Was kann ich gegen das schlechte gewissen nach dem essen tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sammy!

Ich war selbst eine Zeit lang machtsüchtig und kann dich deshalb gut verstehen. Ich weiß wie schwer es ist, ich würde dir vorschlagen, dich abzulenken... Ich hab dann immer ganz gerne Filme angeschaut :) Und denk daran dass 300 kcal überhaupt keinen Unterschied machen. lass dir Zeit, es ist schwer und braucht seine Zeit. Versuch nicht nur einfach das Essen zu steigern, sondern versuche auch umzudenken. Belohne dich, wenn du mehr gegessen hast mit Sachen die du magst, geh shoppen oder sowas! denn so kannst du langsam aber sicher aufhören so viel Angst vor dem Essen zu haben :) und vor allem: Steh es durch. Ich weiß, manchmal willst du einfach nachgeben, aber tu das nicht! Egal wie schlimm es ist, du bist stärker! 

Und das mit dem Zunehmen, ich denke so schnell geht das nicht, wenn du dran bleibst dann nimmst du auch wieder langsam zu. Aber solange du mehr verbrennst als du zu dir nimmst kannst du sozusagen gar nicht richtig zunehmen, aber wenn du wieder normal essen kannst kommt das schon :)

Viel Glück und Kraft bei allem <3

Hallo Sammy! 

 Ich esse jetzt schon länger wieder einigermaßen normal, nasche sogar ab und zu... Aber ich nehme irgendwie nicht zu. Ist das normal? 

Du zählst mit gefährlichem Untergewicht Kalorien und das ist auch sonst nicht normal und typisch für Magersucht. Erst wenn Du ohne Zählen und tägliches Wiegen zurecht kommst bist Du auf dem richtigen Weg. Eltern, Lehrer, Freundeskreis - alle sollten versuchen zu helfen. Alleine kommt man da in der Regel nicht raus.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Hay, Also 1,7-2 Sind doch Okay in deinem alter wenn ich mich nicht irre :)

Das Wird schon, bleib stark und halte durch.

Ich kenne dich nicht, aber glaube daran das du es schaffen kannst :>

Wieso nehme nich nach meiner MAgersucht nicht mehr zu?

Ich bin jetzt schon seit 2 Monaten dabei, meine Magersucht zu bekämpfen. Ich esse 6 mal im Tag und mit dem Essen habe ich kein Problem mehr, doch ich nehme einfach nicht zu :(( Ich bin 17 Jahre, 170 cm gross und wiege im Moment 45 Kilo. Nun was ich so esse:

Frühstück: 1 Becher vollfett, früchte Joghurt (150 g) 1 Brötchen mit Butter und Marmelade 2.5 dl Fruchtsaft

Zwischenmahlzeit 1: 1 Müsliriegel 1 Fruch

MIttagessen: Eine ganze Portion mit Kohlenhydraten, Eiweiss, Gemüse mit Salat und einm kleinen Dessert z.B ein Tam tam

Zwischenmahltzeit 2: 1 grosses Snickers oder irgendetwas mit etwa 300 kcal

Abendessen : Das selbe wie Mittags

Zwischenmahlzeit: 2.5 dkl vollfett Milch mit Schokoladenpullver

Das esse ich jeden Tag, ich treibe keinen Sport mehr und bewege mich kaum.. was gibt es für eine Erklärung, dass ich einfach nicht zunehmen? vor meiner Magersucht wog ich konstant 62 kg. Was kann ich tun damit ich endlich einigermassen gesund zunehme?

danke schon jetzt für eure Antworten:)

...zur Frage

Angst von Magersucht in Binge Eating oder Bulimie zu rutschen?

Ich bin 13 werde im August 14, 1,67m groß und wiege 49,1kg.

Auf Sommerfahrt mit dem Wasserwachtverein habe ich glücklicherweise "nur" 100g abgenommen, ich hätte mit mehr gerechnet...

Da ich dort eher wenig gegessen (Frühs Eine Scheibe Vollkornbrot mit einer halben Scheibe Hähnchenbrust und einer halben Kochschinken und 2 Scheiben Gurke, mittags meist garnichts außer einmal Fischbrötchen und einmal Hühnerfrikassee, abends nur sehr wenig und nur ekliges essen heißt kalt pappig, etc...) und vor allem getrunken habe (Frühs 2-3 Tassen Tee, unterwegs einen halben Liter Wasser mit Vitamintablette Mangogeschmack und abends entweder etwas Wasser oder zum Abendbrot etwas Tee falls es welchen gab) meinte Mama als ich ankam, dass ich vollkommen dehydriert bin, weil wir ja noch zweimal gezwungen wurden bis nach Mitternacht wach zu bleiben und sonst auch erst recht spät gegen 22-23Uhr schlafen gehen konnten.

(Wir sind gestern wiedergekommen)

Zum Frühstück gabs gestern nur eine sehr kleine Scheibe Körnerbrot mit drei Scheiben Gurke und einer halben Scheibe Hähnchenbrust.

Als ich dann zu Hause war hat Mama mir einen Obstriegel, ein Stück von den selbstgemachten Poptarts und ein halbes Knäckebrot mit ein bisschen Gouda zu Essen gegeben. Das war für mich ja schon wirklich viel und ich habe nur geweint und so. Dann habe ich mehrere Gläser richtige Cola getrunken.

Dann gab es für mich Mittag: ca. 100g Forellenfilet mit einer Scheibe VollkornToast.

Zwischendurch ein paar Heidelbeeren und Kirschen und wieder ein oder zwei Gläser richtige Cola.

Gleich ca. eine Stunde später gab es gegen 17 Uhr schon Abendessen: Tomaten-Zucchini Gratin mit Hackfleisch und einer Scheibe VollkornToast.

Dann habe ich gegen 19 Uhr noch einen Joghurt und einen Bananenshake aus zwei großen gegessen/getrunken

Dazu wie immer vor dem Schlafen eine Kleinigkeit zum Naschen, in dem Falle ein Quarki Riegel Kokos.

Das war schon wirklich extrem viel finde ich gestern, aber es hat mir gut getan endlich wieder richtig zu essen.

Ein kleiner Fortschritt: Ich habe jetzt absolut kein schlechtes Gewissen mehr deswegen!💪🏾

Aber da ist auch mein Problem, ich habe Angst, dass ich dadurch, dass ich gestern so viel gegessen habe nur noch so esse und es irgendwann doch zu viel wird, weil ich mich wieder an alte Gewohnheiten gewöhne. Wie halt alle zehn Minuten etwas essen, zu Trinken nur Zuckerhaltiges und so.

Und noch größer ist meine Angst, dass dann noch das Erbrechen dazukommt, wegen dem schlechten Gewissen was gleich danach kommt.

Aber gleichzeitig möchte ich ja auch so wie gestern ungefähr weiter essen nur ohne Cola vielleicht😅

Damit ich zunehme...

Heute früh gibt es Bio Vollkorn Brötchen von Demeter, mittags Nudeln mit Salami und abends zwei überbackene VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken und etwas Käse, dazu einen Joghurt und einen Bananenshake. Also auch gut wie ich finde, es wird immer besser😊

Aber könnte mir jemand einen Rat geben wie ich nicht in so etwas reinrutsche?

...zur Frage

Wird süßes (Süßigkeiten) im Körper schneller als fett angelegt als Gemüse oder Obst?

Wusste nicht genau wie ich meine Frage formulieren soll.. aber ich meine ob wenn ich jetzt über mehrere Tage viel süßes esse aber trotzdem meinen Kcal bedarf nicht überschreite (also dann halt kein Gemüse und Obst) ob ich dann schneller zunehme sprich sich das süße als fett an meinem Körper sichtbar macht

als wenn ich halt hauptsächlich Obst und Gemüse esse und wenig süßes aber die kcal Anzahl die selbe bleibt..??

oder ist das egal weil die Anzahl der kcal ist ja Gleich...

würde mich mal interessieren :)

...zur Frage

Nach Magersucht wie Kalorien steigern?

Hallo Leute,
Ich bräuchte mal eure Hilfe und Erfahrungen :)
Und zwar habe ich Magersucht. Ich wiege im Moment 43,5kg bei 1,63m .. Ich habe ein Riesen Problem mit dem Essen .. Ich esse Sonntag bis Freitag immer nur so 300-400kcal am Tag und samstags muss ich immer mehr essen, da meine Komplette Familie daheim ist.. Da komm ich meistens auf 3000kcal! Aber dieser "refeed"-Tag bringt mir überhaupt nichts, da ich trotzdem pro Woche ungefähr ein halbes bis ein Kilo abnehme!
Aber ich würde gerne endlich wieder normal essen können! Es gestaltet sich iwie nur sehr schwierig:/
Wie meint ihr soll ich meine kalorienzufuhr steigern, dass ich nicht sofort in den Jojo Effekt komme, sondern langsam zunehme? Soll ich jede Woche um 50-100 kcal steigern, oder gleich auf meinen grundumsatz und dann langsam auf 2000 steigern?
Wäre euch sehr dankbar wenn ich mir mit euren Erfahrungen helfen könntet :)
Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Nehme ohne Grund zu?

Hi , [ Achte diesmal nicht auf die Rechtschreibung ] muss schnell gehen .

ich trainiere seit 6 Monaten wieder & habe seitdem , erfolgreich aufgebaut & auch ordentlich abgenommen . Ich hatte eine recht gute Figur als Basis mir aufgebaut & könnte dies auch ohne Mühe halten . Ernährt habe ich mich & tue ich immernoch Gesund und zähle was ich esse . Seitdem habe ich meinen Plan eingehalten & jetzt seit 1-2 Wochen NEHME ich zu ? Dabei kann ich mir überhaupt nicht erklären wieso ??? Ich esse wie früher abwechslungsreich & gesund . Gehe wie früher 3-4 mal zum sport & bin auch tagsüber genauso aktiv . Ich kann mir nicht erklären wieso ich Tag für Tag zunehme . Der JoJo kann es nicht sein da keine Diät stattgefunden hat . Ich habe immer regelmäßig gegessen & mich bewegt . Ich kann mir nicht im Ansatz erklären wieso ich täglich zunehme ich kann , jeden Tag sehen wie mein Bauch wabbeliger wird & fühle das Fett sogar ! Die Unterschiede in 1-2 Wochen sind IMMENS , gefühlt habe ich 5 Kg zugenommen und das nur an purem Fett ! Ich trinke auch nicht & auch fast Food kommt nicht oft in frage . Dazu habe ich auch regelmäßig Sex , was ja eigentlich enorm Kalorien verbrennt & den Testosteron Spiegel steigen lässt - der wiederum den Fettaufbau anregt und Muskelaufbau positiv beeinflusst .

Woher kann diese plötzliche Entwicklung kommen ?? Wieso nehme ich ohne ersichtlichen Geund zu ? In meinem Alltag & leben hat sich nichts geändert und die ersten Monate ging es deutlich bergauf Tag für Tag mit der Figur . Auch ein großer Kaloriendefizit ist nicht eingefahren worden wodurch ein Jo-Jo stattfinden kann .

Bitte um Antworten & Ratschläge .

Meine Optionen -

1) Eine weitere Überarbeitung meines Ernährungskonzepts , Fastfood komplett streichen & deutlich mehr Bewegung .

2) Eine langfristige Löw-Carb für 4-6 Wochen um dem Fettaufbau entgegen zu arbeiten . Zusätzlich mehr Cardio .

3) Kein Fastfood , & Kaloriendefizit von 300 Kcal am Tag - dazu erneut mehr Cardio ~ Total Defizit von 500-600 kcal pro Tag . Keine KH nach 19 Uhr & eine Grenze von 100-120g KH am Tag .

...zur Frage

Kann mir jemand das erklären? Wie kann dass sein?!?

Also es geht um kalorien...

Wenn es heisst ich verbrenne damit am Leben zu sein (Grund Umsatz ) Ca. 1,300 kcal und esse am Tag (und dadurch zunehme) maximal 1000 kalorien dann liege ich doch eigendlich immer noch bei minus 300 kcal wie kann es also sein dass ich trotzdem immer zunehme ?

P.s. bin w 15 165 cm gross und wiege Ca. 52kg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?