Was kann ich für mein KiGe tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kindergeld und auch die Rente wird zu deinem Unterhalt (Wohnung/Ernährung/Kleidung)benötigt.

Erst wenn du nicht mehr zu Hause wohnst und die Mutter keinen Unterhalt leistet, stehen dir die Gelder zu, Ü18. Wenn du U18 bist, nicht zu Hause wohnst gehen die Gelder an die Sorgeberechtigte Person (könnten Grosseltern oder auch eine Sozialfürsorgeeinrichtung) sein. U18 gegen den Willen der Mutter auszuziehen ist nicht, außer Jugendamt/Gericht wird tätig.

Lebst du zuhause? Wovon lebt deine Mutter? Kindergeld und HWR sind kein Taschengeld, auch auf Taschengeld gibt es kein Anrecht.

soviele antworten auf meine fragen...

0
@Rheinflip

Entschuldige,wenn man kaum ans Internet kann,da Rechner,Handy oder Laptop fehlt geht es eben nicht so schnell.

Ich lebe zu Hause jap. Meine Mutter arbeitet in der Kneipe und so wie ich gehört habe ist der Verdienst nicht sonderlich viel,beziehen aber kein Arbeitslosengeld oder so etwas. KiGe uns HWR möchte ich des weiteren auch nicht als Taschengeld werten aber es geht mir einfach darum,dass das Geld nicht so eingeteilt wird,wie es eig. vorgegeben ist vom Jugendamt in unserer Stadt. Und (Entschuldigung,wenn ich falsch liege aber ich gebe nur das Wort für Wort wieder,was man mir auf dem Jugendamt gesagt hat) meine Mutter ist irgendwo dazu "verpflichtet" oder wie man es auch nennen mag mir eine gewisse Summe Taschengeld auszuzahlen.

Mir aber Vorwürfe zu machen es sei alles falsch was ich sage,ist etwas unfair,da das nicht meine EIGENEN Informationen sind.

0

Nein, du hast kenen Anspruch auf das Kindergeld.

Sei nett zu deiner Mutter, sie hat es schwer genug.Sicherlich wird sie dir dann auch mehr Geld gönnen.

Warum sagt mir das Jugendamt dann dass ich's einklagen kann? ich kenn 3 meiner freundinnen die das durch das einklagen ausgezahlt bekommen nur die können mir da nicht viel sagen.

0
@Hardcoregirl13

Du bist 15, wohnst bei Mama. Erzähl doch keinen vom Pferd.

Du hast ein Anrecht auf Taschengeld, mehr aber auch nicht. Vermutlich ist es das, was das Jugendamt meint. Also, es gilt nach wie vor:

sei nett zu deiner Mutter, sie hat es schwer genug.Sicherlich wird sie dir dann auch mehr Geld gönnen.

0
@skyranger

Glaub mir,ich selbst kann so nett sein,zu meiner Mutter wie ich will. Alkohol zu trinken desinfiziert keine alten Verletzungen. Ich leide darunter,mehr sag ich aber auch nicht dazu. Ich habe mich hier auf der Seite angemeldet um sachlich Fragen beantwortet zu kriegen und nichts weiter. Meine Jugendamt Sachbearbeiterin hat mir aber ganz genau gesagt,wenn ICH von meinem EIGENEN Taschengeld Kleidung und Schulsachen SELBER kaufen muss,muss es neu eingeteilt werden,da ja entweder die Halbwaisenrente oder das KiGe dafür zuständig ist. Zwangsweise könnte ich mir auch ein Konto machen und angeben,dass das Geld darauf zugewiesen wird,falls meine Mutter mir das Geld für Kleidung etc. nicht gerecht einteilen SOLLTE. Mehr als das wollte ich garnicht wissen,das habe ich ja jetzt auch rausbekommen

0

Was möchtest Du wissen?