Was kann ich frühstücken was nicht mehr als 197 kcal hat?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist absoluter Blödsinn, so ruinierst du nur deinen Körper und deine Gesundheit.

Entweder du fällst in eine Ernährungsstörung, oder du bekommst einen Jo Jo Effekt und nimmst noch mehr zu, als du vorher schon hattest.

Diäten die so wenig kcal beinhalten, sind gesundheitsschädigend, damit bringst du deinen ganzen Stoffwechsel durcheinander.

Solche Diäten sollten nur, bei einer medizinischen Notwendigkeit, von einem Arzt durchgeführt werden, das ist bei dir, aber nicht der Fall.

Hier habe ich dir ausführlich schon darauf geantwortet: https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-so-wirklich-viel-abnehmen-in-3-wochen?foundIn=list-answers-by-user#answer-185301690

Es kommt gar nicht darauf an, wann man was zu sich nimmt, dein Tages- bzw. Wochenpensum muss nur stimmen und du brauchst deinen Mindestbedarf.

Wenn du Hilfe brauchst, dann suche bitte einen Psychologen auf, de dir auf lange Sicht helfen kann.

LG Pummelweib :-)

500 kcal ist viel zu wenig, bleib beim abnehmen niemals unter Deinem Grundumsatz! Ein gesundes Frühstück ist eine Scheibe Vollkornbrot belegt mit magerer Puten- oder Hähnchenbrust, dazu etwas Tomate oder Gurke.

Ach und Abend fällt total aus? Warum wundert mich das bei dieser Fragestellung nicht?

SO wirst du jedenfalls nicht dauerhaft abnehmen. Aber krank werden.

Nur wenig essen hat noch bei keinem - ohne körperliche und seelische Spuren zu hinterlassen - zu dauerhafter Abnahme geführt.

Und mit körperlichen Spuren meine ich nicht weniger Kilos sondern andere Krankheiten!

Und wie willst du mit 197 Kalorien deinen Alltag bewältigen? Aber als Kalorienzähler weißt du ja besser als wir Lustesser, was nur wenig Energie hat und dich satt bis zum Mittag machen könnte.

Wenn du wirklich abnehmen möchtest, solltest du eine "Diät" finden die du dauerhaft durchziehen kannst. Bei so wenig Kalorien macht dann Körper schlapp und solltest du mal wieder mehr Kcal zu dir nehmen legst du mehr Gewicht zu als du am Anfang hattest. 

Ich möchte dir wirklich ans Herz legen, vielleicht deine Ernährung nochmal zu überdenken, wenn du Hilfe brauchst kannst du gerne mit mir schreiben. 

Lg

Rohkost... Gurke, Tomaten, Grapefruit, Paprika, Kohlrabi, Kürbis. Das hat alles mega wenig Kalorien und du kannst mega viel davon essen. Hält zum Teil auch lange satt. Eine Tasse Tee dabei ist auch noch drin.

Also mein ganz klarer Tipp wäre den Schwachsinn sein zu lassen! Wenn du kein Baby bist, ist diese Menge viel zu wenig.

Mal abgesehen davon, dass jede Diät der völlig falsche Ansatz für nahezu jedes Ziel ist, würde mich mal interessieren worum es sich bei dir handelt.
Je nach dem wie lange du einen derart furchtbaren Lebensstil durchhalten sollst, ist das Ganze nämlich noch ziemlich gesundheitsgefährdend.

Da du vermutlich abnehmen willst, würde ich dir empfehlen deine Ernährung dauerhaft umzustellen und zwar so dass du sie von Aufwand und Menge/Geschmack ein ganzes Jahr lang durchhalten kannst.
Sportliche Aktivität jeglicher Art sind natürlich immer förderlich um den Prozess zu beschleunigen und deinen Körper ein wenig zu "formen".

Humpfdidu 30.11.2015, 08:24

ich mach seit 6 jahren immer wieder solche Diäten und ja ich weiß mein essverhalten ist nicht normal mehr ich weiß dass das gestört ist kann aber auch nichts daran ändern!!!

ich war ja dadurch auch mal schön schlank aber dann musste mit Antidepressiva anfangen und hab davon zugenommen und seitdem geht das gewicht so langsam wieder runter.

Mein körper ist es schon gewohnt wenig zu essen zu bekommen seit 6 jahren.

0
Freezo 30.11.2015, 08:32
@Humpfdidu

ich weiß dass das gestört ist kann aber auch nichts daran ändern!!!

Was ist das denn für eine Aussage?! Du bist die einzige Person auf der Welt die daran etwas ändern kann, je früher desto besser.
Eventuell brauchst du ein wenig professionelle Hilfe dafür, was du hier beschreibst hört sich ziemlich stark nach Magersucht an.

Mein körper ist es schon gewohnt wenig zu essen zu bekommen seit 6 jahren.

Gewohnt heist in dem Fall, dass dein Körper seit 6 Jahren im Überlebensmodus läuft, damit du nicht verreckst!
Dein Kreislauf ist im Keller, du fühlst dich sicherlich ziemlich schlapp und kraftlos, hast vielleicht auch des öfteren Kopfschmerzen, eine recht hohe Anfälligkeit für Krankheiten, höchstwahrscheinlich auch kaum nenneswerte Muskeln, da dein Körper diese ebenfalls geopfert hat.

Eines muss dir klar sein, du folterst deinen Körper und wenn du so weiter machst, wirst du früher oder später im Krankenhaus landen.

1
Bonbonglas 30.11.2015, 08:39

Das einzige, was du damit erreicht haben wirst ist, dass du keine Muskulatur hast und dein Stoffwechsel so untertourig, dass dir jede Kalorie auf die Hüften schlägt, sobald du etwas mehr isst. Du behauptest, du kannst nicht anders, und so Leute würde ich am liebsten am Schlawittchen packen und auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Antidepressiva heilen dich nicht von deiner Depression, sie dämpfen nur die Symptome. Diese Dämpfung soll man nutzen, sich aktiv mit den Ursachen der Depression auseinander zu setzen. Wenn du sie so lange nimmst und so ein DUMMES Essverhalten an den Tag legst, dann muss ich dir vorwerfen, dich nicht mit deinen Problemen wirklich zu beschäftigen. Denke bloß nicht, ich wüsste nicht, wovon ich rede! Es ist nicht allzu lange her, da habe ich einen plötzlichen Tod als willkommenes Ereignis betrachtet und das über Jahre hinweg. Ich weiß, wie man sich aus dem Loch wieder rausholt und kann dir sagen, du vergeudest deine Energie dafür, dich in deinem Loch bequem zu machen, als dass du deine Energie verwendest, dich zu befreien. Für solche Leute, die ihr Leid täglich beklagen aber ihren Hintern nicht hochbekommen, habe ich kein Verständnis mehr!

0
Humpfdidu 30.11.2015, 09:00
@Bonbonglas

Was soll ich daran ändern können alleine kann ich nichts ändern und Therapien bringen mir auch nichts da ich wegen borderline in Behandlung bin aber es bringt nichts.

Krank wird ich nie ich hab nur meine chronische Krankheiten wie itp und eisenmangel. der eisenmangel liegt aber in der Familie ich kann noch soviel Tabletten nehmen der geht nicht hoch der eisenwert.

Da helfen nur noch Infusionen mit 200 mg eisen. jede Woche.

Ich hab keine Depressionen ich hab borderline!

Das ist ein unterschied. und die Tabletten nehm ich eh nicht mehr.

0
Kapodaster 30.11.2015, 09:12
@Humpfdidu

Therapien bringen mir auch nichts da ich wegen borderline in Behandlung bin aber es bringt nichts.

Du machst es dir schön einfach. Vielleicht brauchst du einen anderen Therapeuten oder ein anderes Verfahren. Probier es aus, sonst lässt du dir deine Chancen entgehen.

Glaubst du, bei anderen Betroffenen hätte es gleich beim ersten Mal geklappt? Steck deine Energie lieber in sowas, statt einzelne Kalorien zu zählen!

0

Warte, was? Du isst nur 500 kcal am Tag? Das ist total ungesund, dein Körper brauch die Energie!

Mist, für 198 hätte ich jetzt das perfekte Gericht, aber die 1 kcal mehr geht ja garnicht. Schade!

Topfen 100 gr 100 kcl plus Banane und zimt! zusammen 160 kcal

Super ungesund. Überleg dir mal was du deinem Körper antust.

Also ich esse 150 bis 200 kcal am tag ....also du kannst ein brötchen essen mit kcal armen frischkäse oder ein apfel und Obst 

Luft einatmen. Dreimal sollte reichen.

500 ist zu wenig, du brauchst mindestens 1400...

Was möchtest Du wissen?