was kann ich erwarten wenn ich angebl.gesunde katzen gekauft habe und jetzt sind sie krank?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bei Privatkäufen gibts eben keine Garantie. warum kauft man Tiere bei einem "Hobbyzüchter", wenn man in Tierheimen zumindest wirklich tierärtzlich versorgte bekommen kann?

Was übrigens auch keine Garantie dafür ist, dass die gesund BLEIBEN. Nur Parasiten hätten die dann schon mal nicht. Aber selbst die (Flöhe?) können erst bei Dir geschlüpft sein, wenn die Tiere vorher behandelt wurden! Das tötet nämlich keine Eier ab!

Man muss als Tierhalter eben damit rechnen, dass Tiere viel Geld kosten.

Du kannst bestenfalls einklagen, dass er sie zurück nimmt (feeiwillig wird er das wohl nicht tun).

Tja, da bist du leider einem Vermehrer aufgesessen. Das ist genau das, wo man KEINE Katzen kaufen soll! Finger weg von Tieren aus Privatanzeigen! Grundsätzlich! Hier werden Tiere wild vermehrt, ohne sich um zusammenpassendes Erbgut zu scheren, ohne zu testen, ob BEIDE Elterntiere gesund sind, usw. Aber Hauptsache das Muttertier den Qualen der Geburt ausgesetzt und Geld damit gemacht. Ich möchte wetten, dass die Kitten auch noch keine 12 Wochen alt waren, und noch nicht mal einen Impfpass besaßen... .

Nimm es als Lehrgeld, und tu das nie wieder. Katzen holt man grundsätzlich nur im Tierheim oder über den Tierschutz (da ist jedes einzelne Tier gründlichst untersucht, sowie geimpft, entwurmt und gegen Parasiten behandelt). Alternativ (wenn man´s unbedingt haben muss) von einem IM ZUCHTVERBAND EINGETRAGENEN Züchter. Dort sind Katzen auf Ergutverträglichkeit getestet, und werden ebenso nur alt genug, geimpft und entwurmt abgegeben.

Nun hast du die Kätzchen, wirst sie ja auch nicht wieder abgeben wollen, also musst du leider mit der schlechten Erfahrung leben und für die Kosten aufkommen. Falls dir die Haltungsbedingungen dieses Vermehrers suspekt vorkamen, kannst du das Ganze beim Veterinäramt melden, oder bei der Polizei anzeigen, welche das ans Veterinäramt weiter gibt. Evtl. wird dann mal in diese Wildvermehrung eingegriffen, und dort Katzen raus geholt. Dazu muss es dort aber schon entsprechend schlimm zugehen. Nicht immer hat das Veterinäramt da eine Chance. Dir persönlich wird es jedoch nichts nützen, da du trotzdem auf dem Kosten sitzen bleibst.

Wenn du mal 20 Jahre älter bist, und die Kätzchen einmal nicht mehr sind, denke beim nächsten mal dran, NIEMALS aus privater Hand eine Katze aufzunehmen. Immer nur mit Schutzvertrag über ein Tierheim, Katzenhilfe, Tierschutz oder eben für teures Geld von einem seriösen Züchter, der einem Zuchtverband angeschlossen ist. Möglicher Weise hat sich diese Person mit der Vermehrung sogar strafbar gemacht, wenn sie in einem entsprechenden Gebiet wohnt. In weiten Gebieten Deutschlands gilt bereits das Kastrationsgesetz und es ist schlicht verboten, Katzen zu vermehren, sofern man kein eingetragener Züchter ist.

Man kann doch nicht alles glauben, was im Internet oder Inserate geschrieben steht. Der hat doch nur darauf gewartet, dass sich jemand erbahnt Katzen zu kaufen. Dem geht es doch nur ums Profit und wenn Du keinen schriftlichen Vertrag hast, kannst Du nichts machen und musst die Kosten alleine finanzieren.

Ich hoffe doch, dass Du alles tun wirst, damit die Katzen gesund und ein schönes Leben haben werden.

Dies sollte Dir eine Lehre sein, keine Katzen mehr von privaten Vermehrern zu kaufen. Hole Dir zukünftig Deine Katzen besser aus dem Tierheim, denn da sind sie in der Regel gesund und auch geimpft.

Ich denke nicht, dass Du gegen den Verkäufer viel unternehmen kannst, denn er könnte das vielleicht nicht mal selbst gemerkt haben, denn ich nehme nicht an, dass diese Katzen jemals einen Tierarzt gesehen haben. Sind sie geimpft und hast Du nen Impfpass dafür, denn nur damit hast Du eine Garantie, dass die Katzen überhaupt mal nen Doktor gesehen haben.

Da wirst du wohl nichts machen können. Es sei denn im Vertrag stand ausdrücklich, dass die Tiere gesund sind. Dann müsstest du dich mit einem Anwalt in Verbindung setzen. Aber der kostet auch, wenn man keine Rechtsschutzversicherung hat. Es sind wohl gewissenlose Vermehrer, wo du die Tiere gekauft hast. Mit Katzen aus dem Tierheim wäre dir das nicht so passiert. Falls sich dort nachträglich rausstellt, dass die Tiere krank waren, beteiligen die sich an den Kosten..............

Wenn Du über Ebay Kleinanzeigen gekauft hast, dann gilt der Text der Anzeige und die gesetzlichen Bestimmungen. .
Auch mündliche, ja sogar konkludent schweigende Verträge sind gültig.

Welche Krankheit ist Dir denn 2 Wochen lang nicht aufgefallen?
Warum hast du die Parasiten erst nach 2 Wochen entdeckt?

Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann dürfte das kein Problem werden.

Wenn du bei Vermehren kaufst, bist du selber schuld. Wenn du dem Verkäufer nicht nachweisen kannst, daß er wußte, daß die Katzen krank sind und als Laie kann er das ja nicht unbedingt erkennen, hast du keine Chance.

deshalb nimmt man Katzen erst ab der 12. Woche, wenn sie geimpft, entwurmt und gechipt sind. All das kann man sich nachweisen lassen und dann ist auch ein guter Preis gerechtfertigt. Alles andere spielt nur kriminellen Vermehren in die Hände.

Ich glaube du kannst nichts tun...es könnte aber auch arglistige Täuschung sein und somit anfechtbar, aber auch nur wenn die Miezen von Anfang an krank waren und nicht erst gesund. Die meisten die sich eine Katze holen, lassen sich Impfpass und eine Bescheinigung vom Arzt mitgeben, als Nachweis, ich weiß nicht ob du so etwas bekommen hast... und wenn es schriftlich festgehalten wurde.

nein habe leider nix schriftliches weil sie auch noch nicht geimpft waren. das wusste ich und deshalb bin ich ja auch zum arzt. dann hat man festgestellt die beiden haben wahrscheinlich noch andere krankheiten...die hätten die aber nicht als gesund verkaufen dürfen.

und vermutlich waren die 6 bis 8 Wochen alt, oder??? Man gibt einfach keine Kätzchen ab, die jünger als 10, 12 Wochen sind, und geimpft und entwurmt/entfloht. Außer mal im Notfall...

1

Gar nichts ! Als fürsorgepflichter Mensch sollte es Dir um das wohlergehen des Tieres gehen und nicht um ein paar Euro.

Und ganz ehrlich - Katzen braucht man nicht kaufen. Es gibt genügend, die kein Zuhause haben und im Tierheim darauf warten Katzeneltern zu finden.

Mit dem was Du gezahlt hast, unterstützt Du nur weiter, das Katzen für den Verkauf gezüchtet werden.

wobei man die auch im Tierheim nicht ganz kostenlos bekommt, um die 70 EUR muss man da auch berappen.

Aber: wenn man die von da krank bekommt (was sich oft erst nach einer gewissen Zeit zeigt), werden die dann DA auch weiterbehandelt. Kostenlos.

2
@Blindi56

Das ist aber ein Unterschied, ob damit jemand seinen Lebensunterhalt verdient oder den Tieren ein Zuhause gibt. Futter, Ärzte und ein Dach über dem Kopf kosten ja auch Geld.

Abgesehen davon, würde Dir ein Tierheim auch nichts verschweigen. Die sind nämlich in der Regel am Wohlergehen der Tier interessiert und nicht am Profit.

4
@Blindi56
wobei man die auch im Tierheim nicht ganz kostenlos bekommt, um die 70 EUR muss man da auch berappen.

was heißt denn berappen . ??? eine Kastra , Impfung , Wurmkur kosten im Schnitt schon 200euro . die Schutzgebühr ist viel zu niedrig . das Tierheim zahlt dabei drauf .

3
Katzen braucht man nicht kaufen. Es gibt genügend, die kein Zuhause haben und im Tierheim darauf warten Katzeneltern zu finden.

im Tierheim zahlt man auch eine Schutzgebühr zwischen 80 und 150 euro . und das zurecht dafür hat man eine geimfte , entwurmte und kastrierte Katze.

aber ansonsten bin ich ganz deiner Meinung .

4
@TommyXXL

ich war im tierheim, da gab es nur katzen mit freigang und das nützt mir leider nix. egal. nun ist es so.

0
@conny0980

ich war im tierheim, da gab es nur katzen mit freigang

naja , es gibt immer wohnungskatzen und wenn nicht , dann wartet man ein bißchen oder fährt ins nächste Tierheim . so oder so . was willst du ? Ärger ,Rechtsstreit , Anwaltskosten ? lohnt sich nicht . hast dein Lehrgeld bezahlt , aber laß die Katzen deshalb nicht im Stich . die können nichts dazu .(: nicht böse gemeint

4
@conny0980

Jetzt ist ja auch keine Welpenzeit. Die Frühlingskatzen gibts erst ab Mai/Juni. Jetzt ist es so und du mußt Lehrgeld zahlen. Ich hoff die Katzen werden gesund und du bringst die durch.

3

Im Tierheim war ich, die hatten leider nur freigänger das nutzt mir in der stadt nix.

0

Grundsätzlich gilt : AUCH Bei Privatkäufen gilt die Gewährleistung (NICHT GARANTIE! Die trägt ein HERSTELLER! und ist freiwillig!)

Das heißt, der Verkäufer ist für den versprochenen Zustand einer Ware haftbar und muss nachbessern. Das gilt auch für Tiere, da Tier vom BGB wie Sachen behandelt werden (BITTE: Sie GELTEN nicht als Sachen! Das sit ein feiner Unterschied, sie werden nur wie solche behandelt! Wegen sowas, wie bei dir)

Da Problem bei dir ist, dass du nichts schriftliches hast, zwar gelten auch mündliche Verträge, aber da wird es schwer, zu beweisen, das du die Katzen als gesund übernommen hast. Vor allem, da du offenbar wusstest, das sie nicht geimpft waren...

Ohne Anwalt wird das schwer.

Schau mal hier rein, du kannst dem Verkäufer die darin genannte § um die Ohren hauen (Speziell unter Punkt 2!)

http://www.it-recht-kanzlei.de/gewaehrleistung-garantie-ausschluss-privatverkauf-ebay.html

Und HIER da Ganze nochmal für Tiere, in dem Fall gehts um Pferde, ist aber egal..

pferderecht-kanzlei.de/pferderecht/pferdekaufrecht/

Da kann man überwiegend auf deine Fall übertragen, und darin wird auch klar warum da schwierig für dich werdne wird.

danke, das konnte ich mir schon denken und sowas hab ich auch schon gelesen. werde wohl damit leben müssen. man ärgert sich nur maßlos drüber. danke trotzdem

0
@conny0980

ärgere dich über dich selbst, bitte. Der Fehler liegt ganz auf deiner Seite. du hast dich vor dem kauf nicht informiert udn bist auf "Webung" reingefallen.

1

Puhh habt ihr etwas schriftlich vereinbart? wenn nicht ist es echt schwer das Recht einzufodern ;( Ich hatte auch mal Probleme, aber "nur" mit flöhen. War schon stressig genug. Bitte lass die kleinen nicht im Stich!

Das bist du wohl ziemlich reingefallen!!! Klar lehnt der Blödmann ab! Habt ihr denn Papiere oder was schriftliches gemacht!!

nein leider nicht, haben nur sms geschrieben. ja bin pappe satt

0
@MauBe

"pappesatt" wohl im Sinne von "Schnauze voll"... Ich denke nichht, dass sie über den Stand ihrer Hungergefühle geschrieben hat :o)

2
@Bitterkraut

nein über ebay kleinanzeigen und wir haben uns nur so dann ausgestauscht. ist glaube nix verwerfliches dran!

0
@conny0980

Und ihr seit hin und habt die direkt mit genommen!?!? Man, da kann ich nur sagen, selber Schuld...

1

Was möchtest Du wissen?