Was kann ich dagegen tun Mobbing?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi Alexandra!

Du solltest versuchen herauszufinden, was da genau ab geht. Dazu musst du für dich selbst die Position der Beobachterin einnehmen. Versuche Folgendes herauszufinden:

  • Wie sieht die Sozialstruktur/Rangordnung in der Klasse/Schule aus?
  • Wer ist der Rädelsführer? Wer macht den "Einpeitscher"?
  • Wer ist Mittäter, wer Mitläufer?
  • Wer applaudiert oder lacht darüber?
  • Wer ist Zuschauer?
  • Wer ist Wegschauer?
  • Welches sind typische Situationen, in denen du gemobbt wirst?

Mach dir Notizen (Ort, Zeit, Täter, was ist geschehen?), die dir als Beweismittel dienen können.

Das Beobachten kann dir helfen, etwas Distanz zu bekommen und aus der Opferrolle herauszukommen.

Vermeide alles, was die Täter als Erfolgserlebnis verbuchen könnten. Reagiere so gelassen wie möglich. Biete möglichst keine Angriffsfläche, aber kusche auch nicht vor denen.

Suche dir ein paar gute Freunde, mit denen du dich zusammentun kannst. Mach dein eigenes Ding, pflege deine eigenen Interessen und kümmere dich möglichst wenig um die Meute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe immer wieder zu deinem Klassenlehrer oder zum Vertrauenslehrer. Wenn die auch dann nichts tun, dann gehe zum Direktor. Wenn auch er nichts tut, dann macht er sich, glaube ich, auch strafbar. Dann halt eben wirklich zur Polizei gehen und melden. Die setzen sich dann zumindest mit dem Direx in Verbindung und dann dürfte er Muffensausen bekommen, weil das kein gutes Bild von seiner Schule zeichnet (die Presse ist dann sicherlich schnell mit dabei).

Schulwechsel ist dann wirklich Plan Z. Und das Busgeld (wie zuvor schonmal in einem Kommentar geschrieben, könnten deine Eltern sich vom Sozialamt (sollte die richtige Anlaufstelle sein) zurückholen.

PS: und sollten auch andere aus deiner Klasse von den gleichen Schülern gemobbt werden, dann schließt euch zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Alexandra,

Ich merke dass auch in meiner letzten Schule, dass viele Lehre nicht die Verantwortung übernehmen wollen über das Problem. 

Ich denke, dass einzige was du tun kannst, was auch sehr viel Selbstbewusstsein fordert, dass du es den Leuten die dich ärgern ins Gesicht sagst. 

Mir ist mal passiert, dass in unserer Klasse viel gelästert wurde. Fast alle haben sich über dieses Mädchen aufgeregt aber niemand hat sich getraut es ihr ins Gesicht zu sagen. Gerade wenn schon eine Gruppe die gleichen Ansichten hat, kann man sehr gut die Verantwortung übernehmen und es ihr ins Gesicht sagen, dass sie damit aufhören soll. Verlieren kann man sowieso nichts, weil die meisten ja wissen, wie sie sich verhält. So läuft man nicht die Gefahr dass man sich das alles nur einbildet. 

Ich habe von den beteiligten einen Satz bekommen, dass ich zu leise wäre und dass ich mal den Mund aufmachen sollte. Damals war ich sehr schüchtern und habe mir auch vieles gefallen lassen aber was mich dabei dabei bemerkte, dass sie die Verantwortung immer an andere schieben anstatt selbst das Problem zu lösen und aktiv zu werden. Sie sagen es den Lehrer und dann sagen sie mir, dass ICH den Mund aufmachen soll obwohl sie das selbst nicht können. Dadurch steht ein unangenehmer Kreislauf. Das Mädchen lästert und die angeblich "guten" lästern über sie zurück.

Nehme das Zepter in der Hand und mache etwas dagegen und informiere dich.

LG

Sandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es noch andere gibt, von denen Du weißt, die gemobbt werden, solltet ihr euch zusammen schließen und gemeinsam dagegen vorgehen. Also zum Rektor, und evtl. Polizei. Auf jeden Fall sollte es beim Elternabend zur Sprache kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Problem hatte ich auch, dass es die Lehrer nicht gejuckt hat, die Schulleitung auch nicht. Was man mir leider zu spät gesagt hat, ist dass man noch zum Vorgesetzten der Schulleitung hätte gehen können, also immer höher. Vielleicht hilft dir das ja weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alexandra200219 01.08.2016, 14:30

Wer ist der vorgesetzte von der schulleitung

Die stadt?

0
paranomaly 01.08.2016, 14:35
@Alexandra200219

Das kann ich dir leider auch nicht genau sagen. Aber ich hab mal geschaut und manche sagen dass es das Schulamt, die Schulaufsichtsbehörde, Oberschulamt, Kultusministerium des Bezirks. Etwas in der Richtung. Aber du kannst mal in der Stadt nachfragen.

0

Vllt wäre ein Schulwechsel das Beste für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aleqasina 01.08.2016, 13:25

Das wären 100 Punkte für die Mobber!

0
Alexandra200219 01.08.2016, 13:25

Meine eltern erlauben das nicht sie müssten sonst busgeld bezahlen was sie nicht können

0
WoodsMiner 01.08.2016, 13:43
@Alexandra200219

das könnten sie sich zumindest teilweise vom Sozialamt erstattet bekommen, weil Bildung ist Staatssache.

0

Dann bleibst dir eventuell nur noch die Option übrig die Schule zu wechseln, aber das sollte nur der allergrößte Notfallplan sein.

An deiner Stelle würde ich zu einem Lehrer deines Vertrauens gehen und ihn bitten, dass du vor der Klasse etwas sprichst. Dann würde ich der Klasse erklären wie sehr du unter dem Mobbing leidest.

Was sind denn die Gründe womit sie dich mobben? Eventuell hast du auch eine Teilschuld daran (ich möchte dir nichts unterstellen, aber könnte ja sein, dass du unbewusst auch deine Mitschüler kränkst.)

Ich wünsche dir alles Gute und halt durch, nach der Schule gibt es sowas wie Mobbing nicht mehr so stark. 

Liebe Grüße Lisa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alexandra200219 01.08.2016, 13:27

Ich habe eine hautkrankheit die pickel verursacht und das ist halt das problem das sehen sie als angriffsfläche

0
Schischa3 01.08.2016, 14:07

Wer Mobbt, verhält sich nur kindisch, nichts anderes. Vielleicht werden die irgendwann Erwachsen. Und wer mobbt, hat meistens innerlich irgendwelche Probleme.

Mache Kampfsport oder etwas, was dein Selbstvertrauen stärkt. Es wäre auch gut, jemanden auf deiner Seite zu haben, der dich zuhört und hilft.

Für wen Mobbing egal ist, wird manchmal weniger gemobbt. Ich sehe mich nicht als Opfer, wenn ich anders als andere bin. Die anderen sind Opfer, weil sie nicht sich selbst sein können. haha

1

Zum Direktor gehen und dann zur Polizei anzeigen. Nicht nur die Schüler sondern auch die Lehrer, die nichts tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xLenaa 01.08.2016, 13:24

Richtig so.

0

Was möchtest Du wissen?