Was kann ich dagegen machen, ich kann ihm nicht mehr vertrauen?

5 Antworten

Du hast weder ein Recht darauf, noch ist es sinnvoll, wenn Du alles über Deinen Partner weißt. Umgekehrt natürlich genauso.

Die Frage ist, ob Du so sehr an Deinem Freund klammern würdest, wenn Deine Eltern ihn akzeptiert hätten. Denn das einzige, was Euch immer noch zusammen hält, ist, daß sie ihn nach wie vor nicht mögen.

Wenn Du ihm nicht mehr vertrauen kannst, warum bist Du dann weiter mit ihm zusammen? Um Deinen Eltern zu beweisen, daß sie sich in Deinem Freund getäuscht haben?

Menschen mit Lebenserfahrung und rosarote Brille sehen oft Dinge, die Verliebte nicht wissen wollen. Deine Eltern wollten Dich davor bewahren. Es war jedoch nicht richtig, so zu handeln. Nur wenn Du eigene Erfahrungen machen darfst, kannst Du daraus lernen.

Überlege Dir, ob Dein Zusammensein mit Deinem Freund wirklich auf der Überzeugung beruht, daß er sich geändert hat und Du ihm irgendwann wieder vertrauen kannst, oder ob es eine Trotzreaktion gegenüber Deinen Eltern ist.

Und dann treffe eine Entscheidung, mit der Du gut leben kannst.

Alles Gute für Dich,

Giwalato

Hey :) mein Freund log anfangs aiäuch wegen einigen Dingen damkt ich nicht sauer bin. Er weiß nun auch wie dämlich es war, jedoch war es ein Schutzmechanismus. Rede nochmal mit ihm das es dich belastet und ob er dir wirklich alles sagte, denn wenn du es anderweitig erfährst es viel schlimmer ist und du überlegst es dann zu beenden, da er dann wieder log. Wenn er dir dann immer noch versichert nichts weiter getan zu haben, sollte es die Wahrheit sein :)
Jeder lügt. Er tat es nur aus Angst dich zu verletzen. Klar ist es mies, aber das liegt nun in der Vergangenheit. Ihr seid glücklich zusammen, denke nicht weiter daran sondern an eure tolle glückliche Zukunft :D

Die Frage, die sich mir dabei stellt ist, was erwartest du denn jetzt von ihm?

Was willst du von ihm?

Du sagst, dass du das alles nicht so stehen lassen willst, aber was genau soll er denn nun noch machen oder sagen, das dich vollkommen zufriedenstellen würde? Aber wirklich vollkommen zufriedenstellen.

ängste allein zu bleiben?

Ich habe es sehr schwer meine Emotionen auszudrücken. Aber obwohl ich männlich bin denke ich sehr weiblich und bin generell nicht so auf das eine aus wie meine freunde und möchte eine beziehung um mit jemandem zu reifen.

Aber irgendwie hab ichs so eilig endlich jemanden zu treffen mit dem ich ganz viel reden kann und fühlen kann dass ich manchmal wirklich frustriert bin.

Und sollte ich jemanden nicht gut kennen und plötzlich das gefühl zu haben die person zu lieben dann verliere ich sofort interesse wenn

a) die person gleich am anfang interesse zeigt wie ich und ich mir dann plötzlich denk wie anders sie ist als ich es mir vorstellte und interesse verliere

b) ich die person kennenlerne und dann plötzlich erkenne dass die person irgendwas extremes hat was ich nicht leiden kann (zb alkoholiker ist)


Wie kann ich mich in meiner haut wohler fühlen und annehmen damit ich andere genauso annehmen kann?

...zur Frage

Hilfe? Selbstmordgedanken-Ich will nicht mehr?

Hallo und schon mal vielen Dank für das Lesen. Ich bin ein 16 Jahre altes Mädchen und ich weiß einfach nicht mehr weiter...
Eigentlich würde ich mich gerne umbringen! Aber das kann ich meinem Freund (20) nicht antun... Ich weiß, dass er ohne mich nicht klar kommt und er hat mich schon mehrfach angefleht es nicht zu tun...
Er versucht mir zu helfen...Und weshalb er bei jemandem wie mir bleibt weiß ich auch nicht...Ich liebe ihn, keine Frage, aber man kann mir nicht helfen.

Meine Mutter und ich verstehen uns überhaupt nicht. Ständig schreit sie mich an...[Und ich bin wirklich nicht frech oder trotzig...Sie ist so oft grundlos oder wegen banalen Dingen sauer.] Ich habe sie noch nie beleidigt, aber sie mich schon so oft. Als ich so ca 12 war sagte sie immer, ich solle verrecken. Auch meine kleine Sis muss oft unter ihr leiden. Sie entschuldigt sich aber auch immer und manchmal ist sie auch okay und sehr nett. Sie hatte es auch nicht immer leicht. Aber sie macht mir das Leben schwer...Zu meinem Vater kann ich nicht ziehen, sie erlaubt das nicht und ehrlich gesagt will ich das ebenfalls nicht, da er ein NS Vertreter ist und ich als kleines Mädchen mehrfach mitbekam wie er meine Mutter misshandelte und ihr unter Anderem ein Messer in den Oberschenkel rammte außerdem hat er häufig getrunken. Ich liebe meine Mutter ja auch trotzdem halte ich sie nicht mehr aus.Ich kann ihr nur nie weh tun...

Außerdem habe ich einen schrecklichen Hass auf die Menschheit und Angst vor fremden Kontakten. Außer meinem Freund kennt mich kaum jemand und anfassen darf außer er mich niemand. Ich kann mich nicht wirklich mit gleichaltrigen unterhalten, wenn dann. nur mit älteren und ich habe kryptische Interessen, welche oft nicht verstanden werden.

In der Schule wird über mich geredet, dass ich eine magersüchtige Junkie Ntte wäre...

Meine Gedanken kreisen ständig um den Tod ich würde so gerne sterben, aber ich kann ihn nicht allein lassen. Mit meiner Mutter zu reden ist unmöglich...

...zur Frage

Wieso vertrauen mir fast alle?

In meiner klasse ist es so viele gehen mir aus dem weg. (Ich bin sehr anstrengend) Reden meistens nicht mit mir. (Außer halt freunde) bei denn mädchen ist das so das wenn sie mal mit mir alleine sind Geheimnisse sagen die sonst keiner aus der klasse weis. Es ist bei fast allen so ich weis von 80% der mädchen wer in wen ist weil sie mir einfach blind vertrauen obwohl sie mir sonst aus dem weg gehen. Warum vertrauen sie mir so viel an aber gehen mir aus dem weg?

...zur Frage

Wie komme ich von meiner ersten liebe weg?

Ich war schon immer die Person die sich nicht verliebt hat, war schon immer sehr misstrauisch in Sachen Liebe, Beziehung und Vertrauen. Ich hatte in meinem Leben noch nie eine richtige Beziehung und wollte auch nie eine eingehen weil ich weiss, dass Beziehungen und Liebe nie für immer halten. Klar ich weiss, dass es am Anfang oder Mitten in der Beziehung schön ist, aber es wird alles durch irgentwelche dinge einfach kaputt gemacht. Heisst natürlich : Liebeskummer, „Depressionen", down-Phase, usw.. vorallem weil auch in meinem Feundeskreis bzw schon mehrmals mitbekommen habe, wie meine Freundinnen nach der Trennung gelitten haben. Hab auch schon oft mitbekommen dass der eine die andere betrogen hat, dies und das halt (in sachen Vertrauen). Jetzt habe ich das Problem dass ich meine ersten Erfahrungen in Sachen Zuneigung, „Liebe" usw gemacht habe und ich das Gefühl habe mich verliebt zu haben. Es aber alles nur F+ war und von der anderen Seite aus nichts kam. ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so hart gegen etwas gekämpft habe, ich weiss dass es nicht sein darf und ich will es auch nicht, wie schon gesagt ich kämpfe gegen dieses Gefühl an. Jetzt habe ich die Person seit zwei monaten nicht mehr gesehen, aber hänge immernoch an ihr, ich weiss nicht wie ich von der Person weg komme

...zur Frage

Warum bin ich hässlich? Warum ist das Leben so unfair?

Ich bin männlich und hässlich (das sagen andere junge Frauen zu mir) aber warum gerade ICH? Wenn ich draußen andere, gutaussehende junge Männer sehe, dann werde ich neidisch und habe keine Lust mehr auf irgendwas und werde voll depressiv. Ich gehe selten raus wegen mein Aussehen. Bald werde ich studieren und ich habe schon jetzt Angst dort zu erscheinen mit den anderen Jugendlichen. Natürlich habe ich auch noch nie Kontakt zu einem Mädchen, also keine Beziehung, kein küssen, nicht mal ein Mädchen angefasst etc. Ich habe das schon abgeschrieben mit Frauen, da sowieso keine was mit mir zu tun haben will.

...zur Frage

Oft bzw. Viele Stimmungsschwankungen in kurzer Zeit. Ist das Normal?

Hi, ich bin fast 14, habe eine Freundin, gutes/sehr gutes Zeugnis, recht sportlich und "normale" Eltern. Das erstmal zu mir...

Jetzt zu meinem Bedenken: Gerade bin ich im Urlaub bei meiner Tante mit meinen Eltern, aber schon am Anfang der Sommerferien habe ich so mir wohl so viele Gedanken/Probleme gemacht wie noch nie zu vor. Ich liege nachts in meinen Bett oder sitze tagsüber auf meinem Bürostuhl und denke einfach nur über mein Leben nach... Und das mehr als 4h in 24h. Meistens geht es in meinen Gedanken um meine Freundin, ob ich "cool genug bin" und meine derzeitige Gesamtsituation. Nehmen wir das Beispiel: Meine Freundin - Hauptsächlich denke ich darüber nach wie gut es ihr geht, was sie alles besitzt, was für coole Eltern sie hat und wie sehr wir uns vermissen, weil wir wegen Urlaub uns nicht sehen können... Sie hat alles was sie brauch im Gegensatz zu mir (weil wir nicht sehr viel Geld haben)... - das ist das erste worüber ich nachdenke und dann kommt meistens wie sch Leben eigentlich ist... Das ist dann die Phase, wo ich alles Ernst nehme, nur pessimistisch denke und mir Gedanken mache warum ich eigentlich so lebe und nicht wie paar andere ... - Dann kommt die Phase, wo ich mich selber Versuche aufzuheitern und das meistens zu 30% schaffe. Ich Versuche dann darüber nachzudenken, wie gut es mir geht, das ich doch eigentlich glücklich bin und so... - Und dann kommt das was ich komisch (manchmal sogar lustig) finde: Ich hab die totalen Stimmungsschwankungen, weil ich 2min über mein gutes Leben und meine schöne Freundin nachdenke und direkt danach was mein Leben eigentlich ausmacht und ob es sich überhaupt lohnt in meiner Familie zu leben und warum ich nicht bei meiner Freundin wohnen kann... Das geht dann 1h so bis ich meine Lieblingssommerhits anmache und plötzliche übelst fröhlich bin und manchmal sogar so fühle es hätte ich irgendwas genommen und fühle mich ... Das wiederholt sich 2x am Tag...

Findet ihr das auch komisch oder denkt ihr es ist normal in der Pubertät?

Danke schonmal für alle Antworten! LG Edgar

PS: Wird das evtl besser wenn ich in der Schule meine Freundin wieder regelmäßig sehe?

PSS: Kann es damit zusammenhängen das ich ab-und-zu mal eine Zigarette gönne? (Unteranderem wegen meinen Problemen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?