Was kann ich auf meine Küchenarbeitsfläche machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das ganze nur der reinen Wiederherstellung der Optik und dem Schutz gegen Oberflächenwasser dienen soll, Du zudem handwerklich einigermassen geschickt bist, so misst Du erst mal die Breite , Dicke und Länge Deiner Arbeitsplatte insgesamt aus.

Dann kannst Du z.B. schon mal nach selbstklebenden Dekorfolien für Möbel z.B. in diversen Holzoptiken suchen, die per Rolle für eine nahtlose Beklebung reichen würden.

Wenn Deine Arbeitsplatte also z.B. die Masse :

  - B = 600 mm , L = 3500 mm und T = 40 mm hat, so benötigst Du eine Folienrolle mit mindestens 650 mm Breite zu 3500 Folienlänge auf der Rolle.

Dann besserst Du erst mal alle abgeplatzten Stellen und sonstige Oberflächenschäden mit jeglichen Unebenheiten gründlich und sorgfältig mit Holz-Reparaturspachtel aus ( beschädigte / lose Teile der ursprünglichen Beschichtung vorher sauber entfernen )

Anschliessend Spachtelung durchtrocknen lassen, gründlich mit wenig Seifenlauge ( also nicht zu nass ) abwischen , komplett dann trocken mit feinem Schleifpapier um p 160 - Körnung vorschleifen. Bei vorher "strukturierter" Oberfläche zudem gesamt mit Stahlwolle gründlich die Strukturierung bis in die feinen Unebenheiten trocken nachrauhen.

Mit etwas Spiritus und einem weichen Lappen dann die feinen Schleifstäube gründlich aufnehmen.

Dann die gesamte Oberfläche je nach Grad Strukturierungsgrösse mit Holz-Feinstspachtel in den Poren auffüllen , trocknen lassen und mit Schleifpapier um Körnung P 320 vorglätten und P 600 feinschlichten. Noch mal gründlich feucht die Schleifstäube entfernen.

Dann ein etwaig vorhandenes Kochfeld aus der Arbeitsplatte ausbauen, auch den Spüleneinsatz und die Wandleisten, sofern vorhanden.

Anschliessend die Folierung erst mal über die flächige Länge der Platte in kleinen Schritten mithilfe eines " Rakels " blasenfrei beginnen. Ein Fön kann helfen, die Folie und Klebeschicht weicher und flexibler zu machen für leichtere Aufbringung.

Zur Aufbringung hier immer nur etwa 100  - 150 mm des Trägerpapiers auf der Klebseite unter der Folienbahn abziehen und diese Abschnitte unter leicht erhöhter Haltung der Folienrolle in diesen Etappen jeweils blasenfrei auf den Untergrund aufrakeln.

Wenn die grosse waagerechte Fläche foliert ist, genauso beim Umschlag der Folie erst über die senkrechte Materialstärke vorgehen, und den Rest anschliessend unter die Platte unterbördeln.

Zum Schluss schneidest Du mit einem scharfen Messer / Cutter vorsichtig die Öffnungen in der Arbeitsplatte für das Kochfeld und den Spüleneinsatz aus und setzt diese Elemente ggf. in Silikon zur neuen Abdichtung wieder ein. 

Dieses als Alternativ-Vorschlag wenn Du aus bestimmten Gründen nicht die gesamte Arbeitsplatte austauschen willst oder kannst.

Arbeitsfläche austauschen

Was möchtest Du wissen?