Was kann ich anders machen? Wie komme ich wieder zu mehr Energie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spanne dringend Deine Kinder und Deinen Mann mit ein! Es kann nicht angehen, dass Du, wie es scheint, alles alleine machen musst. Es kommt ja auch der Familie und gemeinsamer Freizeit zugute!

Das ist ganz klar, dass Du ausgelaugt bist! Du musst mal raus. Lege vielleicht bestimmte Tage fest, an denen ihr gemeinsam den Haushalt macht. Vielleicht kannst Du Dich mal ablenken, indem Du mit Freunden einen Abend im Lokal einbaust oder ins Kino gehst.

Dein Mann sollte rücksichtsvoller sein und Dich entlasten. Die Kinder auch! Da Du Perfektionistin noch zudem bist, machst Du Dir das Leben selbst noch unerträglicher. Damit stehst Du ständig unter Strom! Perfekt geht gar nicht! Das bist Du Deiner Gesundheit schuldig! Und dem Familienfrieden!

Als Perfektionistin machst du dir das Leben selber schwer. In einem Haus mit 4 Personen plus 3 Haustieren fällt nunmal immer etwas an. Aber es muss doch nicht jeden Tag wie geleckt aussehen. Kümmere dich mal nur um das Nötigste, teile dir deine Zeit anders ein. Wenn die Kinder älter sind können sie dir auch ruhig im Haushalt helfen, mache zB einen Putzplan mit den Kindern aus. Nehme dir täglich mindestens eine Stunde Auszeit und lasse mal die Beine baumeln. Nur so kommst du wieder zur Ruhe. 

Hole dir Hilfe. Putzfrau, Gärtner, Fensterputzer UND die Kinder räumen auf! 

Wer will die Katzen? Der soll sich kümmern oder die Tiere kommen weg! Wir haben auch mehrere Haustiere und es ist genau so geregelt. Kostet das Abgeben der Tiere Geld ist auch klar wer zahlt.

1. Kind= Kaninchen 2. Kind= Gecos 3. Kind + Frau= Hund

Wenn ich etwas für die Tiere tun muss, weil keine Zeit, vergessen etc kostet es 5,-€ und wenn es nur Wassernapf vollmachen ist.

Ja, also... solche Tipps wie Putzplan und "die Kinder können dir doch helfen" und "nimm dir Auszeit" und vor allem "du machst da was falsch" kriege ich auch immer wieder... Nur: es HILFT am Ende leider nicht!

Auszeit: GEHT einfach nicht, wenn einen überall Aufgaben anstarren! Kann ich nicht, wenn das Unkraut aus den Fugen mich breit angrinst, die Sofakissen sich kreuz und quer fletzen und die Spielsachen (oder anderes Zeugs) auf meinen selbsternannten "Deko-Flächen" mich auslachen...

und WENN man sich ne Auszeit nimmt, hat man nachher die schlechteste Laune ever (und noch mehr Zeitdruck), weil sich halt eben doch nichts von alleine erledigt hat... welch Wunder!

Putzplan: schön und gut, aber die Kinder sind auch nicht immer da, wenn Arbeit anfällt. Obwohl sie ja schon (und auch teilweise freiwillig) helfen, kann ich ja nicht ständig warten (wie mein Mann das wunderbar kann(!)), dass jemand da ist, um bspw. den Spüler auszuräumen, wenn er doch aber schon FERTIG ist...!

AUSSERDEM, finde ich, steht und fällt ein Putzplan mit der Einbeziehung ALLER! Heißt: auch mein Mann sollte seinen Part erledigen, hat aber leider beide Hände an der Kasse abgegeben... (beschwert sich aber über nicht-helfende Kinder! Ich weiß: da läuft was falsch!)

Ich habe 7 Kinder (bin ich auch sehr stolz drauf und eigentlich glücklich mit, also bitte kein Mitleid :o)), KEINE Hunde mehr (!), ein EFH mit entsprechendem Garten, eine Vollzeit-Arbeit... Ich dreh mich auch nur noch im Kreis und fange vorne wieder an, wenn ich hinten fertig bin...

Zum Thema Energie und vllt zu Deinem Trost:

Ich höre in letzter Zeit von vielen (insbesondere Frauen (!) in meinem Alter (!) (Mitte 40)), dass sie total ausgelaugt sind und am liebsten nur noch schlafen möchten... wenn sie könnten...

Sagen wir: es liegt am Wetter (?) am Alter (???? unwahrscheinlich ;o)) und...

HÖRE und STAUNE: daran, dass wir anscheinend IR-GEND-WAS falsch machen...

Trag's mit Humor und lass Dich nicht ärgern... Ich dreh' derweile durch! :oD

Gestiefelte 04.07.2017, 19:20

Mir geht/ging es so und ich bin Single...

DAS ist/war nicht mehr normal. Ich hab ne Schilddrüsenunterfunktion und hatte mega Eisenmangel.

Auch von der Darmpilzdiät kann ich berichten.

Ich will damit nicht sagen, dass du oder die Fragerin alles das auch habt, aber einmal Blut abnehmen kostet nichts und tut nur kurz weh.

Je eher ein Mangel oder so erkannt wird, umso besser.

0

prioritäten setzen sage ich mal.


wenn es 2 verdiener im haushalt gibt, kann man sich auch eine haushaltshilfe leisten, die entlastung bringt... und da sollte man dann auch geld für handwerker ausgeben können, die das haus instand halten.


Was möchtest Du wissen?