Was kann ich an meiner Bewerbung ändern und verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der erste Teil soweit okay. Ab hier furchtbar: Da mich die Tätigkeiten interessieren.... usw. Du zählst  Berufsfelder nur auf (die der Apotheker besser kennt als Du), aber nicht warum dich das interessiert.  Stärken sind auch nicht Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit - das kann man zwar reinschreiben, aber das sollte selbstverständlich sein, das kann man als solches schon formulieren. Aber eher als Nebensatz. Und wenn das deine einzigen Stärken sind, ist das sehr wenig. Bitte erkundige dich doch genau, was ein PTA oder PKA überhaupt so macht, welche Fächer und Stärken wirklich wichtig sind. Dann schreibe hier nochmal. Und tu so, als wenn du der Apotheker wärst, an den die Bewerbung geht. Auch dann merkst du gut, was du besser machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(ich muss auch eine beserbung schreiben, bei uns ist extra so ne frau vorbei gekommen um uns im detail alles zu erklären)
Wichtige punkte:
- sag, woher du von der apotheke weißt, und WARUM du da praktikum machen möchtest
- schleim dich ein bisschen ein und sag du wolltest SCHON IMMER und uuumbedingt sowas machen, weil dus wahnsinnig spannend findest oder so
- rechtschreibung ist wichtig
- sag sowas wie: ich hab schon ehrfahrung als helfer, weil... bla

Im endeffekt musst du ihnen nur klar machen, das du eine hilfe und keine last bist (viele wollen keine praktikanten, weil die denen erstmal ewigkeiten alles zeigen müssen, den kram, wie alles läuft etc.)
Und dass du gut geeignet bist.

Hoffe das hilft ein bisschen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kleid17 02.03.2016, 17:18

danke :D

0
Elizabeth2 02.03.2016, 17:52
@kleid17

bitte nicht "klar" machen, dass man eine Hilfe ist. Das ist sehr überheblich. Und man MUSS einem Praktikanten immer erst zeigen, wie alles läuft. Ich glaube, du solltest, nachdem was du hier schreibst, dein Bewerbungsschreiben überdenken. Wenn du das so verfasst, würde ich sagen: Heiße Luft......Alleine schon, dass du schreibst, wie wichtig Rechtschreibung ist ----zumindest hier sehe ich nichts  davon......

0

welches ich voraussichtlich im Jahr 2018 mit dem Abitur abschließen werde.

Nimm das voraussichtlich raus. Das klingt so als bist du dir nicht sicher, dass du das Abitur schaffst.

Zu meinen Stärken zähle ich Zuverlässigkeit, sowie Pünktlichkeit.

Das sind keine Nennenswerten stärken. Das sind Grundvoraussetzungen für einen Job, die man nicht erwähnen sollte. Lass dir da lieber was anderes einfallen. Etwas, was vielleicht auch in diesem Berufsfeld benötigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elizabeth2 02.03.2016, 17:47

wenn du das voraussichtlich weglässt, kann es aber auch überheblich wirken. Voraussichtlich heißt ja, es kann auch was dazwischenkommen, z.Bsp. Krankheit, Kann man in die Zukunft sehen?  Auch vom Lesen her klingt es doch flüssiger und höflicher, man lässt es drinnen. Da man ohnehin ein Zeugnis vorlegen sollte, gerne auch schon beim Praktikum,sollte man daran schon sehen, dass es zumindest von den Noten her klappt.

0
PurpleMiku 02.03.2016, 17:49
@Elizabeth2

Ich denke mal, dass das auch Ansichtssache ist. Mein Deutschlehrer während der Berufsschule meinte, man sollte solche Worte meiden. Eben weil es so klingt, als sei man sich nicht sicher.

0

Was möchtest Du wissen?