was kann gegen ein vertrag machen der durch drückerbanden zustande kam?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Grisch, bitte bezahle NICHTS!

Der Vertrag ist UNGÜLTIG, da er 1. unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und 2. in einer rechtswidrigen Situation zustande gekommen ist (BGB-Urteil vom 01.04.2004, AZ : I ZR 227/01).

Demnach muss weder der ungültige Vertrag widerrufen, noch gekündigt werden. Du musst Dir also keine Sorgen machen, die möglichen Drohbriefe können Dir gar nichts anhaben. Da es um Betrug, und zwar um bandenmäßigen Betrug, geht, empfehle ich Dir dringlich zur Kriminalpolizei zu gehen, und zwar zur Abteilung Wirtschaftskriminalität: bandenmäßiger Betrug und stelle Strafanzeige nach § 263 StGB, Betrug . Auch der Versuch ist strafbar, also auch wenn Dir noch kein finanzieller Schaden entstanden ist.

Gib der Kripo mein Akten-Zeichen an: 3 00000-072048-11/1
K 31, Bochum-Nord wenn bei Dir es sich um Firmen wie Werbeagentur bzw. Alpha-Pressevertrieb Dorschner handelt oder / und PVZ in Stockelsdorf.

Die Vermittlerfirmen wie Mafo, Tamacon, Data-Prima usw. sind nur Scheinfirmen.

Ansonsten kannst Du mir auch mailen: wilk01@gmx.de

Nur wenn Strafanzeige erstattet wird, wird die Staatsanwaltschaft weiter handeln. Ich bitte daher darum, dass möglichst viele Betroffene dies tun werden, damit endlich eingeschritten werden kann gegen diese bundesweite Machenschaft !!

Falls es Dir damit besser geht, kannst Du der PVZ und Dorschner Agentur noch Folgendes schreiben (per Einschreiben mit Rückschein):

"Ich widerrufe den Vertrag gemäß § 355 BGB. Die Widerrufsbelehrung ist nicht korrekt erteilt worden. Die erteilte Bankeinzugsermächtigung ist erloschen. Unberechtigte Abbuchungen werden zurückgebucht und ich werde unverzüglich Strafanzeige stellen."

Ich würde mich auf eine Nachricht von Dir freuen und wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann hast du die Widerrufsbelehrung denn erhalten? Gleich bei Unterschrift oder erst im Anschreiben? Wenn letzteres: wann kam es an?

Vor allem: welche 19 % zusätzlich?? Wenns die Mehrwertsteuer sein sollte: Die muss für Endverbrauchern immer im Preis enthalten sein, außerdem fällt bei Zeitschriften eh nur 7 % Mehrwertsteuer an.

Allenfalls kannste dich noch auf arglistige Täuschung berufen. Also die Verbraucherzentrale wäre diesbezüglich dein erster Anlaufpartner, weil billiger wie nen Anwalt. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grisch
05.07.2011, 00:28

ich habe gar keine belehrung bekommen .... die meinte nur unterschreib hier mal hab auch durchgelesen aber trotzdem unterschrieben wei die meinte i.was mit 5€ im monat das wäre auch kein problem für mich wenn ich damit tatsäcjlich jemanden helfen könnte....ja dann sind es 7% sorry kenne mich da nicht so aus

also muss ich bei der verbraucherzentrale anrufen oder wie muss ich nun an die sache rangehen ?

0
Kommentar von Grisch
05.07.2011, 00:28

ich habe gar keine belehrung bekommen .... die meinte nur unterschreib hier mal hab auch durchgelesen aber trotzdem unterschrieben wei die meinte i.was mit 5€ im monat das wäre auch kein problem für mich wenn ich damit tatsäcjlich jemanden helfen könnte....ja dann sind es 7% sorry kenne mich da nicht so aus

also muss ich bei der verbraucherzentrale anrufen oder wie muss ich nun an die sache rangehen ?

0
Kommentar von Eichbaum1963
05.07.2011, 00:33

Wenn du noch keine Widerrufsbelehrung in Schriftform erhalten hast, ist diese auch noch nicht abgelaufen. Schau dir das, was du unterschrieben hast, genau an ob da was von Widerruf steht.

http://www.verbraucherzentrale.de/

Und wenn du einen Widerruf absendest: nur per Brief als Einschreiben mit Rückschein!!! Kostet 4,40 €.

0

Du hast dein Widerrufsrecht verloren und kannst somit nur noch fristgerecht kündigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grisch
05.07.2011, 00:01

was kann ich mir darunter vorstellen ?

0

Setze dich mit einer Verbraucherschutzorganisation in Verbindung.Ich glaube, dass du hier

http://www.google.at/#hl=de&xhr=t&q=verbraucherschutz+deutschland&cp=19&pf=p&sclient=psy&source=hp&aq=0&aqi=&aql=&oq=verbraucherschutz+d&pbx=1&bav=on.2,or.rgc.rpw.&fp=e248984eb7a9476e&biw=1280&bih=899

Hilfe bekommen kannst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Vorwürfe, ich bin auch schon auf sowas reingefallen...Ruf morgen mal den Verbraucherschutz an, die helfen dir! Das ganze ist unseriös, außerdem kann man eine Zeitschrift wie den Spiegel normalerweise jederzeit kündigen. Und 500€??Wofür??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grisch
05.07.2011, 00:04

wie bekomme ich die nummer von den ?

ich muss jede woche 5€ bezahlen und das auf 2 jahre und plus die 19% da

0

Hättest sofort kündigen können . Nun hast du 2 Jahre lang ne Zeitung:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?