Was kann für die Ablöse alles verechnet werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage: Was kann Sie für die Ablöse alles verrechnen? Küche und Bad hat sie drinnen gelassen.

Wenn sie nicht Eigetümerin pder Erbin ist, kann sie bei Auszug nichts für Ihre Sachen verlangen.

Im Gegenteilm der Vermieter kann Rückbau der Sachen verlangen und alles was vor Einzug nicht drin war, muss raus.

Gar nichts, warum? Nach 9 Jahren hat sie das ja wieder abgewohnt. Außerdem ist nicht bekannt wie viel Miete sie bezahlt hat.

Verjährung ist ja auch schon eingetreten.

War denn etwas abgemacht, dass Opa was dazu gibt?

kumhartgerda 20.09.2013, 10:25

Danke für Ihre prompte und gute Antwort. Hier noch zum wesentlichen Teil. Sie hat nie Miete bezahlen müssen und die Betriebskosten wurden halbiert. Mit Ihrem Opa - mein Vater wurde nichts vereinbart. Mein Vater hat seine Enkelin im Jahre 2002 als Haupterbe eingesetzt mit der Pflicht, dass Sie uns (wir waren fünf Kinder) ausbezahlen muss und diese wurde auch festgehalten - wie viel. Dann 2008/2009 hat Sie selber gebaut und ist Ende 2009 ins neue Haus eingezogen. Ende 2012 bekamen wir von Ihre Mutter eine Ablöseaufstellung (es wurden 100% verrechnet) wir sollen dies anschauen. Sie wolle das Haus nicht. Sie weiß, dass sie warten muss, bis zum Testamentseröffnung, da mein Vater im Juli verstorben ist. Darum wollte ich wissen, was sie alles verlangen darf und dies überhaupt noch nach 3 Jahren.

0

Was möchtest Du wissen?