Was kann es bedeuten, wenn man ständig Kreislaufprobleme, Müdigkeit , Schlappheit und Durchblutungss

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ärzte bezeichnen diese Symptome als vegetative Dystonie. Zu deutsch: Irgendwas ist faul, aber ich habe keine Ahnung was. Ich würde mal den ph-Wert im Urin messen. Dafür gibt es für wenig Geld so kleine Streifen in jeder Apotheke. Der ph-Wert sollte in der Gegend von 7,4 liegen. Bei den meisten Leuten liegt er bei 5,0-6,0. Das bedeutet Gewebeübersäuerung.

Mediziner lehnen das als unwissenschaftlich ab. Es hat aber schon ein paar Millionen Menschen geholfen. Mir auch. Hier weitere Info's: http://astore.amazon.de/herb33-21/detail/3442142075/028-6955524-1306956

Das Phänomen ist der letzte Aufruf. Der Organismus ist bereits stark überlastet. Die einzelnen körperlichen Probleme sind nicht so störend. Aber die Summe aller Probleme macht es. Verglichen mit einem Wasserfass, ist dieses fast voll. Kommt nun noch die Belastung durch den Wetterumschwung dazu, läuft das Fass über. Die Lebensgewohnheiten umstellen, gesunde Ernährung mehr Obst und Gemüse und viel mehr Bewegung. Hier ist aber schon ein Training angebracht.

Dein Körper ist durstig. Trink einfach 2-3 Liter pro Tag Wasser, möglichst ohne Kohlensäure und das Problem erledigt sich von selbst.

sagt die Glaskugel....???? kritischerBlick

0

Das kann auf ien lädiertes Herz hinweisen. Jedenfalls sind diese Sympthome auch typisch, in einem Vorstadion zum Herzinfarkt. Aber eigentlich brauchst Du diese Begriffe nur in Google eingeben und dann siehst Du das selbst.
Alles was Google anzeigt, kann es dann auch sein.
.

Also: Ab zum Arzt!
.
Ach ja, es kann auch eine popplige, bakterielle Infektion sind - oder auch eine gefährliche im Anfangsstadium.
Möglicherweise hats Du auch eine Lungenentzündung.

Du hast immer so eine wahnsinnig beruhigende Art!:-))

0

gesunde Ernährung = nicht gesunde Ernährung. Die Nahrung sollte auf deinen Körper passen - die richtigen Nährstoffe usw. Es braucht blos ein Organ seine Funktion nicht richtig zu erfüllen - schon brauchst du mehr oder weniger eines bestimmten Nährstoffes.

TIP: verzichte mal etwas mehr auf tierische Fette.

Deine geschilderten Symptome passen auf eine ganze Reihe von Krankheiten und Defiziten. Besser redest du nochmal mit deinem Arzt und lass dich richtig untersuchen. Der Doc ist dein Schlüssel

Weiter untersuchen lassen. Diese Symptome können viele Ursachen haben.

Wenn organisch alles ausgeschlossen wurde, würde ich dir Raten einen Psychiater auf zu suchen der sich auf Psychosomatik spezialisiert hat.

All die Symptome die Du schilderst können auch ein Hilferuf deiner Seele sein und ein Anzeichen z.B. eine Depression, Burnout oder einer Angstsymptomatik sein.

LG Wolpertinger

Das bedeutet eindeutig: Erneut Arzt aufsuchen.

Frage: Welcher Cholesterin-Wert ist erhöht? Chol.gesamt? HDL? LDL??? Das ist nicht unerheblich für die Ursachenforschung... Frag ggf. einen Heilpraktiker wenn die Schulmedizin nicht weiterkommt...

Was möchtest Du wissen?