Was kann die Ursache für plötzlich auftretendes und anhaltendes Sodbrennen sein?

6 Antworten

Die einfachste Ursache für Sodbrennen ist eine Übersäuerung des Magens durch die Nahrung (zuviel Süsses zuviel Scharfes etc.) durch Umstellung der Ernährung und oder Einnahme von Antacida(das sind säurebindende Substanzen wie z.B. Talcid) kann man dies beseitigen.Schwieriger wird es schon wie bei Ihnen, wenn dieses Sodbrennen immer wieder kommt. Hier hilft nur die Abklärung durch eine Magenspiegelung bei einem Internisten oder Gastroenterologen !!!. Nur hierbei wird, wie Sie es wünschen, die URSACHE abgeklärt. Es folgt dann der Rat des Arztes zur zweckmässigen Therapie!!!

Wir schlucken Nahrung und diese geht zur Verdauung, oder teilweisen Verdauung in den Magen. Im Regelfall kann sie von dort aus nicht zurück, da dies durch einen kleinen Muskel verhindert wird. Aber genau dies passiert bei Sodbrennen. Die angedaute Speise will wieder nach oben und durch den nun bestehenden Säuregehalt der Nahrung, bekommen wir Sodbrennen. Das führt auf Dauer zu verätzungen der unteren Speiseröhre. Auslöser für Sodbrennen gibt es viele und wenn man darauf achtet, was man isst und wann man Sodbrennen bekommt, kann man bestimmte Nahrung vermeiden, aber das ist nicht bei allen Menschen gleich. Übergewicht und übertriebener Alkoholgenuss fördern Sodbrennen. Es gibt noch einen Grund für Sodbrennen, das ist die Hiatushernie, eine Fehlstellung des Winkels Speiseröhre-Magen, das kann man operativ sanieren.

Ein sodbrennen wntsteht, wenn die Magensäfte "zu sauer" werden, also i.d.R. verhältnismäßig zuviel Magensäure enthalten. Dann ist oft der Fall, wenn man sich stark aufregt. Mit der Esensaufnahme wird die Salsäurekonzentration wieder gesenkt und es geht einem scheinbar kruzfristig besser, wenn man sich nicht wieder aufregen müßte. Sollten, die Probleme öfters oder dauerhaft auftreten, ist ein Arztbesuch auf jeden Fall angemessen.

komisches verhalten des Körpers?

Hallo, ( ich bin weiblich 15 und habe diese Symptome schon seit 3 Monaten)

ich habe seit einer Weile ein paar sehr seltsame Symptome :

Ich hab kurze Momente an die ich mich nicht erinnern kann ( zum Beispiel hatte ich ein Streichholz in der Hand und in der anderen die Packung zum Anzünden, plötzlich war das Streichholz an ). Ich habe ein Gefühl, dass alles nicht real ist bzw. , dass alles an mir vorbei zieht. Ich habe sehr starke dauernde Müdigkeit und oft Kopfschmerzen. Manchmal kommen weiße Flecken in meine Blickfeld, so als hätte ich zu lange in die Sonne geschaut. Ich hab öfters Sodbrennen und Bauchweh, Durchfall und manchmal Verstopfung. Immer nachdem ich etwas zu mir nehme wird mir sehr schlecht und auch sonst ist mir oft schlecht, aber ich muss mich nie übergeben. Es gibt ein paar Momente in den ich nicht richtig hören kann, hört sich an als ob alles gedämpft ist, dass hält für ein paar Sekunden an und verschwindet dann wieder.

Bitte sagt jetzt nicht ich sollte mal zum Arzt gehen, weil dafür reicht dass Geld leider nicht und ich weiß nicht ob ich zum Psychologen oder was für eine Art von Arzt ich gehen muss. Ich habe diese Frage quasi als Anstoß dafür, dass ich zum richtigen Arzt gehe. Ich will nicht 50 Ärzte abklappern bevor ich weiß zu welchem Arzt ich gehen muss.

Danke schon mal im voraus!

...zur Frage

Lüftung im Auto defekt?

Guten Abend,

mein Auto macht mir leider ein paar Probleme... ich habe es gebraucht im Februar mit Garantie gekauft (Opel Astra J Bj. 03/10). Schon zu Anfang habe ich bemerkt, dass an kalten Tagen ich ziemlich stark in die Füße fror und es extrem lange dauerte, bis der Fußraum warm wurde, habe aber angenommen, dass es wohl nur daran liege, weil ich noch nicht an das Auto gewöhnt war. Allerdings ist mir heute aufgefallen, dass der Fußraum auch gar nicht kühlte, als ich die Klima benutzt habe. Daraufhin habe ich dann Nachforschungen angestellt und festgestellt, dass die Belüftungsdüsen des Fußraumes auf der Fahrerseite auch bei höchster Lüftungsstufe auf der Fußraumeinstellung nur einen Hauch an Luft abgeben. Die restlichen Lüftungsdüsen funktionieren normal, wenn man sie anwählt; auch funktioniert die Fußraumbelüftung auf der Beifahrerseite ohne Probleme.

Worin kann denn die Ursache bestehen? Ich möchte herausfinden, ob die Garantie das deckt.

...zur Frage

Ist Sodbrennen nur unangenehm oder auch gefährlich?

Während der Schwangerschaften hat es angefangen und seither kommt und geht es immer wieder. Kann das ein Problem werden?

...zur Frage

Was hat auffallend schwarzer Stuhlgang zu bedeuten?

Ich habe das heute beobachtet und bin alles durchgegangen was ich gegessen habe. Dabei ist mir nicht aufgefallen. Das einzige was noch auffällig ist, dass ich schon seid ein paar Tagen Sodbrennen habe.

...zur Frage

Pantoprazol nach dem Essen

Hallo Community, Ich habe vor 3 Stunden Mittag gegessen und jetzt starkes Sodbrennen. Dagegen habe ich Pantoprazol bekommen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mein Magen noch sehr "beschäftigt" ist. Kann ich jetzt trotzdem eine Pantoprazol nehmen oder sollte ich lieber noch warten? Danke im Voraus :D

...zur Frage

Tinnitus und dauerhaftes Gefühl der Unwirklichkeit

Hallo,

ich stelle diese Frage für meinen Lebensgefährden, der seit 2 Wochen über folgene Probleme klagt:

Er leidet seit einigen Wochen unter Tinnitus, seit 2 Wochen ist der Tinnitus jedoch so laut bei ihm, dass er Probleme hat, einzuschlafen. Neben Ohrgeräuschen hat er außerdem das Problem, das er seine Umwelt nicht mehr richtig wahrnimmt. Er meint, er würde alles als fremd und unwirklich wahrnehmen und all die Eindrücke der Umwelt kämen nicht mehr richtig zu ihm durch. Desweiteren hat er in letzter Zeit kaum noch Emotionen. Er meint, er fühle sich als wäre er im Autopiloten Modus unterwegs und alles zieht an ihm vorbei. Er ist aber eigentlich völlig bei Verstand und man sieht es ihm auch nicht an, aber er leidet offenbar innerlich sehr darunter, dass ihm in letzter Zeit alles so unwirklich vorkommt und er das Leben dadurch nicht genießen kann.

Er selbst hat rausgefunden, dass es sich um die Symptome einer Derealisation handelt. Allerdings weiß er die Ursache nicht. Der starke Tinnitus und dieses Gefühl des Träumens traten seiner Meinung nach zeitgleich auf. Er hatte schon Wochen vorher beklagt, dass er sich nicht mehr so fühle wie vorher, aber das war nur zeitweise so. Mittlerweile hat er keinen klaren Moment mehr zwischen drin.

Man muss dazu sagen, dass er in letzter Zeit etwas mehr Stress hatte, da er nun ein Geschäft führt. Allerdings meinte er, dass ihm die Arbeit Spaß macht und er keinen negativen Stress fühlen würde. Durch einen etwas zu schmalen Kiefer hat er etwas Probleme mit der Halswirbelsäule (Nackensteifheit), weshalb er in Kieferorthopädischer Behandlung ist. Desweiteren hat er die Nebenhöhlen etwas zu, weshalb er nun Antibiotika nimmt.

Da er allerdings schon seit Jahren chronische Sinusitis hat und auch schon länger einen steifen Nacken hat, vermutet er dies nicht als Ursache seiner Probleme. Dafür traten die Symptome seiner Meinung nach zu schnell auf. Seit seiner Leisten OP letzten Mittwoch - so meint er - sind die Symptome nochmal stärker geworden.

Sein Hausarzt ist momentan im Urlaub und ist erst in einer Woche wieder da. Darum bat er mich, im Vorfeld schonmal hier die Frage zu stellen, was die Ursache seiner Probleme sein könnte. Er erhofft sich, dass es anderen Menschen vielleicht ähnlich erging und diese zu einer Lösung des Problems kamen und ihm eventuell Tipps geben könnten.

Sein letztes Blutbild vor einer Woche war völlig in Ordnung und auch die Schilddrüse zeigt keine Unauffälligkeiten.

Er hat früher öfters Grünes geraucht, allerdings liegt der Abstand zwischen dem letzten Mal Rauchen und dem Anfang der Symptome bei über 5 Wochen. Wäre dies der Auslöser dafür gewesen, wären ja keine 5 Wochen vergangen, in dem es ihm noch super ging.

Ich hoffe, dass uns jemand weiterhelfen kann. Eventuell übersehen wir ja noch eine mögliche Ursache.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?