Was kann die Ursache für meine leichten Schmerzen in er Achselhöhle sein?

5 Antworten

Ich würd das erstmal beobachten. Hört sich nach geschwollenen Lymphknoten an. Hab ich auch manchmal, auch ohne Erkältung - anfangs dachte ich auch immer ohje, ist das jetzt sowas wie Krebs? Weil meist spüre ich dann den geschwollenen Lymphknoten sogar (ganz ordentlich). Aber er ist bisher jedesmal wieder abgeschwollen. Wahrscheinlich gewinnt der Körper da gerade gegen eine Erkältung - so dass die dann nicht ausbricht - oder eben doch noch (wie bei Dir vielleicht?). Also ein paar Tage beobachten. Wenn Du krank wirst und sowieso zum Arzt gehst kannst Du das ja gleich mitanschauen lassen ;) Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen: keine Panik!

durchaus möglich, besser Arzt fragen

DH - Ein Arztbesuch ist empfehlenswert, da Lympknoten einige Tuecken mit sich bringen koennten.

0

Könnte möglich sein das es eine beginnende Grippe ist. Dabei schwellen die Lyphe oft an. Achte ob Du Fieber bekommst. Wenn Du alleine bist, sag Jemandenm bescheid der auf Dich achtet. Ab 40c Solltest Du in jedem Fall ins Krankenhaus. Ansonsten, wenn Du normal bei guter Gesundheit bist und das Fieber nicht zu hoch wird, ist es die beste Impfung.

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Schmerzen, Erkältung)

genau

0
@dasgibtstrafe

hättest du nicht gedacht, was ich so weiß hä! Klappt aber auch nur weil ich von Natur(a.r.sch)blond zu rot gewchselt bin. Künztliche Intelligens!

0

Knoten/Hubel in Achselnähe

Hallo, seit ein paar Wochen ist meinem Vater ein Knoten/Hubel aufgefallen, der unter der Achselhöhle liegt, etwa in Brustwarzenhöhe. Er hat Angst davor zum Arzt zu gehen, da sich vor Krebs fürchtet. Meiner Mutter ist es jetzt jedoch gelungen, ihn doch zum Arzt zu überreden. Ich wollte dennoch fragen, ob jemand weiß, was das sein könnte und ob es Krebs sein könnte. Ein paar zusatzonfos: Mein Vater ist 50 Jahre alt. Er hatte noch nie irendwelche Beschwerden gehabt. Auch in seiner Familie ist kein Krebs bekannt. Er raucht nicht und muss auch nicht husten. Schwitzen tut er auch nicht unnormal viel. Er scheint m.E. auch nicht wenig zu essen, sondern recht viel und Hunger scheint er auch immer zu hben. Schlafstörungen hat er, aber das liegt laut meiner Mutter daran, dass er wachliegt und darüber nachdenken muss, was passieet, wenn er icht mehr ist und was dann mit uns ist etc.. und er deswegen nidht schlafen kann. Ob der Knoten/Hubel schmerzt weiß ich nicht, ich glaube aber nicht, da er ihn immer so abtastet, als würde er nicht schmerzen. Ob er bewegbar ist oder nicht, weiß ich gar nicht.

Und bitte seid vollkommen ehrlich. Danke im vorraus Mfg

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten = geschwächtes Immunsystem?

Ich habe im Nacken seit ein paar Tagen einen leicht geschwollenen Lymphknoten und die Schwellung ist jetzt immernoch nicht ganz weg. Vorgestern war es auch vorne am Hals. Heißt es, das Immunsystem ist geschwächt? Hatte nur eine leichte Erkältung..

...zur Frage

Lymphknoten? wie?

Wie kann man geschwollene Lymphknoten beruhigen/abschwellen lassen ?

...zur Frage

Schmerzen in der Achselhöhle ohne Schwellung der Lymphknoten - was kann das sein?

Hallo. Heute Mittag habe ich (männlich, 39 Jahre) Schmerzen in meiner rechten Achselhöhle festgestellt. Erst war es nur ein Berührungs- bzw. Druckschmerz. Ich habe dabei als Ursache an die Lymphknoten gedacht und durch Abtasten versucht, eine Vergrößerung bzw. Schwellung der Lymphknoten zu entdecken. War aber definitiv nichts zu finden. Nun hat sich - wohl aufgrund der Abtasterei und Drückerei - der Schmerz vergrößert und es schmerzt auch, wenn ich den Arm bewege. Es ist eine ganz bestimmte Stelle, die schmerzt, ca. 0,5 cm groß und direkt im Zentrum der Achselhöhle.. Es schmerzt auch, wenn ich an den Achselhärchen an dieser Stelle zupfe. Es fühlt sich an, als wäre etwas in der Haut entzündet. Ich kann mich auch erinnern, das vor vielen Jahren schon einmal gehabt zu haben. Damals verging es wieder ohne irgendwelche Maßnahmen. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

MfG

...zur Frage

Lymphknoten geschwollen - Erkältung

Seit gestern hab ich halsweh, ist heut aber schon besser. Hab dann nachts schnupfen bekommen, heute morgen war auch ein wenig gelblicher schleim beim schnäutzen. Temperatur ist normal, 36.7°, aber rechts am Hals hab ich schmerzen, glaub die lymphknoten sind geschwollen. ist das gefährlich? was kann ich jetzt am besten gegen die erkältung tun?

...zur Frage

Schmerzen unter der Achselhöhle, was kann die Ursache sein?

Schmerzen bei Bewegungen und anfassen. Allerdings habe ich keinen Lymphknoten endeckt 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?