Was kann die Polizei machen wenn sich die Nachbarn wegen zu lauter Musik beschweren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im "Normalfall" kommt die Polizei vorbei (wenn sie überhaupt kommt, je nach dem was in der Nacht sonst noch so los ist, kann es hin und wieder vorkommen, dass die nichtmal kommt), klingelt, nimmt Personalien auf, ermahnt zur Ruhe und sagt auch gleich, dass es, so man nochmal kommen muß, teuer wird, das wars dann auch.

Wenn der Anzeigeerstatter jedoch sogleich auf eine Anzeige besteht, dann gibt es auch sogleich ein Bußgeld, man muß nicht erst einmal hingewiesen werden, das kann sofort Geld kosten. Von der Polizei (also die Jungs und Mädels in Uniform mit Polizei auf dem Kittel stehen) machen normalerweise gar keine Anzeige bei der Bußgeldstelle.

Muss die Polizei dann aber nochmal aufkreuzen oder aber man zeigt sich bei ersten Besuch uneinsichtig, dann lösen die die Feier auf und beschlagnahmen die Anlage.

Ich schrieb am Anfang "im Nomalfall", es gibt hin uns wieder auch lokale Unterschiede.

Der Polizeivollzugsdienst ist nicht die Behörde, die Polizeibehörde ich dem Polizeivollzugsdienst gegenüber weisungsbefugt in solchen Sachen.

Und da gibt es einige Behörden (bei uns in der Gegend z.B.), die sogleich ind immer einen Bericht über eine Ruhestörung haben wollen, auch dann, wenn nur einmal da hingefahren wurde. Wrum? Weil die Behörde die Gelegenheit beim Schof ergreift und in jedem Fall ein Bußgeld erhebt, auch bereits bei ersten mal und auch ohne Anzeige durch den Bürger, selbstständig.

Es kann Dir also passieren, dass Du sogleich bezahlen darfst.

Zudem werden bei einigen Polizeien auch die Polizeikosten in rechnung gestellt. Zwei Leutchen, Anfahrt, Dienstauto, Zeit, Uhrzeit, Bearbeitung... macht so und soviel Euronen.

Es kann unter Umständen also dazu kommen, dass es sogleich teuer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von deiner Einsichtsfährigkeit ab. Wenn die Beamten den Eindruck haben, dass du nicht bereit bist, den Rest der Nacht ruhig zu sein, nehmen die schon einen Teil der Anlage mit. (Es reicht ja in aller Regel ein bis zwei Kabel sicherzustellen ; - )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei wird dich auffordern, den Lärm zu unterlassen. Müssen die Beamten wiederkommen, gibt es eine Anzeige wg. Ruhestörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du um 2300 Uhr in einem Mehrfamilienhaus laut Musik hörst, und das nicht nur bei einem besonderen Anlass (vorher mit deinen Mitbewohnern abgesprochen), bist du asozial. Die Polizei wird dafür sorgen, dass die Ruhestörung beendet wird, sie wird dich auffordern, die Lautstärke zu drosseln. Dann fahren die wieder weg.

Wenn sie wieder kommen müssen, weil du es wieder laut gestellt hast, werden sie schon ziemlich sauer sein, und dann kannst du eine Anzeige wegen Ruhestörung bekommen.

Aber willst du den Konflikt wirklich? Ich hör auch gern laute Musik, und habe dafür einen prima drahtlosen Kopfhörer, so störe ich niemanden:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie werden gewarnt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esrtmal wird verwarnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?