Was kann die Konsequenz sein, wenn ein Umgangsbeschluss nicht eingehalten wird?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Dem Vater kann sogar Zwangshaft auferlegt werden, wenn er sich weigert (so war es bei meinem Ex-Mann). Er hat sogar offen gesagt, er würde eher in den Knast gehen, als sich zwingen zu lassen. Aber mal ganz ehrlich- solch einen Menschen willst Du dein Kind anvertrauen? Sorge lieber dafür, dass Du das alleinige Sorgerecht erhälst (falls noch nicht geschehen) und siehe zu, dass Du dein Kind vor ihm schützt. (solche Menschen sind unberechenbar).

Ich vertrete zwar den Standpunkt, Kinder brauchen zu der Mutter auch das männliche Pendant, aber in solchen Fällen, ist es contra produktiv. Glaube mir- es ist besser für Euch beide ;) (Am besten schnellstens zum Familiengericht- protokolliere alles, was er nicht eingehalten hat u.s.w.)

Es gilt, alles zum Wohle des Kindes- wenn der Vater sich nicht daran hält, sieht das Gericht ,er ist nicht als Sorgeberechtigter geeignet!

Ich hoffe, Du kannst mit der Auskunft etwas anfangen!

Liebe Grüße

Sesostris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jumba
03.10.2010, 09:21

sorgerecht hat mit umgang garnichts zu tun.

0
Kommentar von nichtkleinmache
04.10.2010, 15:44

Wir haben fast die gleiche Situation..

0

bei mir ist das alles umgekehrt. Mein EX will nicht mit mir reden, das HAndy ist immmer aus.Ich möchte schon dass das Kind den Vater sieht. Der Vater hat selber den Antrag über das Umgangsrecht beim Gericht gestellt,nicht ich. Nach einem Monat ist es ihm regal,er hat keine Lust.Wenn er keine Lust für das Kind hat,wozu dann Macht?Er kommt einfach nicht, ohne vorher abzusagen.Ich und das KInd muss vor der Tür ewig warten. Es tut mir so leid für mein Kind......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es kann ihm sogar das Sorgerecht und das (Aufenthaltsbestimmungsrecht)falls er das haben sollte entzogen werden.Wenn der Vater sich nicht an die besagten Umgangsregelung einhält und er den umgang regelmäßig vernachlässigt,Wird ihm das komplette Sorgerecht entzogen.Das er sich nichts vorschreiben lässt begründet nicht das er sein Kind in dem moment vernachlässigt.Da es in dem moment nicht um seine bedürfnisse geht sondern um wohl des Kindes.Einer Mutter wurde das komplette Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen da sie sich nicht an die Umgansregelung eingehalten hat,wurde dem Vater das alleine Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungrecht zugesprochen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts passiert. du kannst den typen nicht zwingen seine kinder zu sehen. du kannst es nur dokumentieren. das sorgerecht wird dadurch nicht beeinträchtigt. das hat nix miteinander zu tun. der vater hat keine konsequenzen von rechtlicher seite zu befürchten. man kann ihn nur immer wieder ermahnen und ins gewissen reden, zu eltergesprächen laden oder mediation vorschlagen. geht er darauf nicht ein passiert garnix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tampres1
03.10.2010, 21:50

das stimmt nicht so ganz ihm wird das komplette sorgerecht entzogen.

0

entweder erzählst du irgendwann deine geschichte in kurzen zusammenhängenden stichpunkten oder du lässt es sein. wer kann denn dir auf so verquere und halbdeutsche sätze eine vernünftige und richtige antwort geben? oder der hass auf deinen ex erstickt dich so sehr, dass du nicht mehr geradeaus schauen kannst. das ist nicht unbedingt sehr kindeswohlfördernd. werd erwachsen und akzeptiere deinen ex als einen eigenständigen menschen. wenn du das gepackt hast, bist du schon großes stück weiter. nimm psychologische hilfe in anspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxime1975
03.10.2010, 23:10

Hey Jumba.... heb deine schlagenden Argumente bitte für andere Menschen auf, denen du damit sicher helfen kannst, doch meine Frage hier habe ich auf Grund deines BERECHTIGTEN Kommentares, mit der gleichen Überschrift, als allgemeine wiederholte Frage beschrieben, um neutrale Antworten zu bekommen... DIE VÄTER vorallem sich auch mal aussprechen dürfen und sich nicht immer nur der Macht der Mutter beugen sollten..... Smile... Aber Respekt, du bist echt klasse in all deinen Beiträgen, was dieses Umfangreiche Thema angeht.....lg

0

Du kannst das einfordern. Schmutzige Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxime1975
03.10.2010, 07:51

... Sehe ich auch so, aber die Frage bezieht sich nicht auf mich.....!! smile

0
Kommentar von hoermirzu
03.10.2010, 07:53

Hoffentlich bekommt das Kind nichts davon mit.

0

Was möchtest Du wissen?