Was kann der Grund für einen Rückstau im Abfluss sein - nur bei Lauge...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das abpumpen von Lauge ist ein großes Problem vieler Waschmaschinen-Herstellern. Dieses Problem wird meist nur durch überdosiertes verwenden von Waschmittel ausgelöst.

Eine Pumpe (jeder Typ) kann nur flüssigkeiten wie Wasser effektiv Pumpen. Lauge z.B. führt dazu, das Schaum entsteht. Und was ist Schaum? Einfach gesagt ist Schaum nichts anderes als starke Luftbläschen im Wasser. Und das kann schwer abgepumpt werden.

Hatten bei unserer neuen Miele sogar dieses Problem. Weil das Waschmittel oft überdosiert war, konnte die Pumpe den Schaum nicht abpumpen. Nach und nach setzte sich dann im inneren Wassertank immer mehr Schaum ab. Und dieser Schaum verfestigt sich mit der Zeit (Durch Dreck etc.). Bei uns wirkte sich dies dann auf das Schleudern der Maschine aus. Wir dsachten erst es wäre ein Lagerschaden. So hörte es sich damals klar an. Aber dies kam daher, das die Trommel im Schaum lief und dadurch entstanden die Geräusche.

Zu deinem Problem zurück --> die vom Hersteller angegebene maximale Förderhöhe muss eingehalten werden. Habt ihr keine möglichkeit woanders die Lauge abfließen zu lassen? Ansonsten würde ich mich mal bei eurem Hersteller erkundigen was es für solche Problemfälle für Lösungen gibt...

PeggyDoo 30.06.2014, 10:17

Hallo MartinitusS,

wir haben dafür ja extra eine externe Hebeanlage angeschafft, das heisst unsere Maschine muss garnicht mehr hochpumpen, die pumpt das Wasser nur auf Bodenhöhe in die Hebeanlage, und die übernimmt den Rest. Es geht nur um das danach folgende Proble oben in den Abwasserrohren.

0

Waschlauge setzt sich im Ausfluss ab, insbesondere dann, wenn der Abfluss zu wenig Gefälle hat und der Durchmesser der Abwasserrohre zu gering ist.

Da hilft nur, die Rohrleitungen zu demontieren, zu reinigen und für einen freien Abfluss in die Kanalisation zu sorgen.

Danach muss die Abwasserleitung druckfest (d.h. verklebt) wieder montiert werden - mit ausreichend Gefälle.

Möglicherweise ist es sinnvoll, hinter der Hebeanlage einen dicken Schlauch statt der jetzigen Rohrverbindung zu installieren - dieser Schlauch muss aber mindestens 2,5 oder besser 3 Zoll Innendurchmesser haben.

PeggyDoo 30.06.2014, 10:09

Danke Ballerbirne, das klingt einleuchtend - auch wenn ich nicht weiß was "absetzen" in so einem Fall bedeutet.

Das heißt da muss wieder ein Klempner ran, gell?

Die Rohrleitungen sind ganz neu, zumindest die hinter dem Hauptrohr, das direkt aus der Hauswand in die Kanalisation geht. Das Problem muss meiner Meinung nach dahinter liegen.

Wessen Aufgabe ist das? Muss sich Vermierter oder wir als Mieter darum kümmenrn? Weißt du das zufällig auch?

0
PeggyDoo 30.06.2014, 10:12

Ach so, der SChlauch hinter der Hebeanlage hat bereits 3Zoll durchmesser, aber dann verjüngt sich das ganze oben wirder - aussage der Klempners: "das geht nicht anders".

0

Hast du schon einmal das Fusselsieb gereinigt? Häuftg ist die Ursache ein verstopftes Fusselsieb.

PeggyDoo 30.06.2014, 10:06

Fusselsieb im Abfluß? Wo soll denn das sitzen?

Der Stau entsteht ja oben in den Abflußrohren und nicht im Abflußschlauch der Waschmaschine.

0
MartinitusS 30.06.2014, 10:15
@PeggyDoo

Wie gesagt, Lauge kann nur schwer gepumpt werden... Die Förderhöhe bei Waschmaschinen liegt bei 1 bis max. 1,5 m

0
PeggyDoo 30.06.2014, 10:28
@MartinitusS

Die Förderhöhe der Waschmaschine ist hier nicht ausschlaggebend, wir arbeiten ja mit einer externen Hebeanlage.

0

Was möchtest Du wissen?