Was kann das sein (Herz/Lunge)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hypochondrischer Couchpotatoeism.

Eine Krankheit, die viele Junge Menschen befällt, die Mischkonsum betreiben und eher der eigenen unklaren Diagnose vertrauen als einer klaren ärztlichen.

Ich frage mich ja ernsthaft warum noch keiner der Ärzte auf die Idee gekommen ist, mal psychosomatische Hintergründe zu hinterfragen. Ich kann mich ja irren, aber ich meine zwischen den Zeilen zu lesen das dein Leben nicht gerade sehr befriedigend verläuft. Also mit 18 zwei Tage kiffend und fressend im Bett zu liegen, lässt nicht gerade auf einen aktiven Freundeskreis schließen. Bist du zufrieden mit deinem Leben,oder beamst du dich nur weg, um deine Unzufriedenheit nicht zu spüren? Einsamkeit,Ausgrenzung,ein Gefühl nichts Wert zu sein oder kein Ziel und Sinn zu finden sind für dein Alter,und den Zeitraum deiner Beschwerden nicht ungewöhnlich. Dies kann zu einer Anzahl von Stresssymptomen führen.Und wenn sie verdrängt werden äußern sich psychische Belastungen durchaus auch in körperlichen Anzeichen wie z.B. Herzstechen. Auch die hypochondrischen Ansätze lassen auf eine gewisse Unsicherheit und Lebensangst schließen. Ich kann mich natürlich irren. Aber du solltest in erster Linie mal versuchen dich selber und deine Gefühle zu hinterfragen. Solltest du dabei auf eine eklatante Unzufriedenheit und/oder Leere stoßen, ist es vielleicht ratsam die Sache von psychologischer Seite her zu betrachten,und sich an einen Psychotherapeuten oder Psychiater zu wenden. Und keine Sorge. Man wird dich dort nicht für verrückt erklärt. Verrückt wäre lediglich diesen Aspekt außer Acht zu lassen. Denn je mehr sich psychosomatische Zustände,wie z.B. Depressionen,festsetzen, um so schwieriger und langfristiger wird ihre Behandlung. Und nochmals, es gibt dabei überhaupt keinen Grund sich zu schämen.

Du bist 18... also noch "im Wachstum"

Dein Körper reagiert sehr sensibel...

Desweiteren kiffst, ab und zu mal "ein Gläschen in Ehren"... aber nicht so dass Du Dich vergißt...

... und die Ärzte bringen einen "harten Amsterdam-Trip" in die Diagnose ein. Du warts ja ehrlich und legst Deine Karten offen.

Du liegst kiffend seit 2 Tagen im Bett.. zuviel Fastfood und jetzt ja "keine Moralapostel bitte"

Sorry- ich lach mit gerade einen Ast!

Ich bin kein Moralapostel... aber Du weißt sehr genau was mit Dir los ist.

Und weil Du die dazu passende Antwort nicht hören willst, schiebst Du den gesunden Menschenverstand beiseite... und stempelst diese Meinungen an moralisch wertend ein und somit für Dich verwerflich.

Lies Dir das doch selber durch... und stell Dir vor, ein Dr bisher Unbekannter stellt Dir diese Frage, nachdem ihr Euch gerade kennengelernt habt.

Was würdest du dem sagen?

Genau!

Junge... Du lebst ungesund... und wenn bei Dir noch Übergewicht dazukommt... und davon gehe ich fast aus.... dann hast Du ein erhebliches Problem.

Wie sollen wir etwas finden, das wenigstens Ärzte nicht diagnostizieren konnten?? Ich wette, die haben Dir schon sehr deutlich den einen oder anderen Hinweis gegeben. Aber das wolltest Du nicht hören.

Du kiffst lieber, ißt Fastfood ..und ab und zu mal "Party und Suff"

Mein Rat: Verändere nichts, stirb jung! Denn Du hast keinen Bock!

Google nach Hypochondrischem Couchpotatoeism... (genial übrigens!!), denn Du würdest Milchtüten falten und Tempotaschentücher glattbügeln und die Haustür vernageln wenn Du damit so weiter machen kannst wie bisher!

Also regle Deine Angelegenheiten! Und dann warte einfach ab! Der Tod kommt von ganz allein, da musst Du nicht rufen!

Sincerly Norbert

ginatilan 24.08.2012, 10:43

wow, DH!

0

Hör mal auf Pfeife zu rauchen, das ist sehr schädlich für das Herz. Es wird auch empfohlen mindestens eine halbe Stunde zwischen den Hüten zu warten. Hast du manchmal Herzrasen nach dem Hutrauchen?

Versuch außerdem weniger auf einmal zu rauchen. Also auch wenn du jetzt Ofen rauchst, mach sie nicht dick damit du nicht so plötzlich einen starken Rausch bekommst.

Links unter den Rippen liegt die Leber, ich denke sie kann sogar von ungesundem Essen so sehr belastet werden, dass sie ein bisschen weh tut.

Wenn du besser Atmen können willst, solltest du auch weniger Tschick rauchen.

Polyneuropathie plus Drogenpsychose plus Sauerstoffmangel durch erhöhte Entgiftungsarbeit der Leber plus Nikotinvergiftung plus gereizte Lunge.

Erinnert mich stark an Früher. Nur daß ich noch um einiges mehr Alkohol konsumiert hatte.

Was möchtest Du wissen?