Was kann das "kribbeln" sein, was ich am linken Bein (Außenseite vom Oberschenkel) zeitweise habe?

4 Antworten

Wie stets gilt: "Keine Diagnose durch die Hose." Sehr wahrscheinlich sind Duchblutungstörungen. Eventuell hast Du Dir im Augenblick eine ungünstige Schlaflage angewöhnt, das würde dafür sprechen, daß dieses Kribbeln nach dem Aufstehen auftritt. Wenn das die Ursache ist, gibt sich das i.d.R. wieder von ganz alleine.

Danke! Ich werde mal darauf achten, irgendetwas im Bett anders zu machen!

0

Das kann beides sein! Hast Du mal ein Magnesiumpräparat probiert- das senkt die "Nerven-Überaktivität" ein wenig! Nimmst Du irgendwelche Medikamente die eine entsprechende Nebenwirkung provozieren könnten? Bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen würde ich aber auch zum Arzt gehen- das kann ernster sein...LG

Danke! Regelmäßige Medikamente brauchte ich bisher nicht. Aber das mit dem Magnesium könnte ich mal versuchen. Habe noch solche Brausetabletten da.

0
@Herold

Das ist aber nur um die Symptome zu präzisieren- zum Arzt solltest Du so oder so (strengerblick) Gute Besserung! :o)

0

Es kann sein, dass du dir beim Schlafen den Nerv im Rücken einklemmst, der für das Bein "zuständig" ist.

Ah, das kann natürlich auch sein. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?