Was kann das für Ursachen haben, das mein Handy warm (nicht heiß) ist?

2 Antworten

Ein Handy läuft im Betrieb normalerweise mit einer Idle-Temp (Ruhezustand) von ca. 30° Celsius.

Da Handys rein passiv gekühlt werden durch das Gehäuse, ist es ganz normal das sich das Gerät irgendwann erwärmt wenn es die Wärme durch z.b. einer gefütterten (also Dämmenden) Jackentasche nicht mehr ableiten kann.

Dies kann bei einem dauerhaften Zustand (ich rede hier von mehereren Tagen/Wochen nicht von 3-6 Stunden) dazu führen das entweder der Prozessor einen Hitzetot stirbt oder (eher wahrscheinlich) der Akku überhitzt und sich dabei ausdehnt (Explosionsgefahr).

Lange Rede kurzer Sinn. Lass es eine weile offen liegen oder schalte es Aus, dann sollte alles wieder gut sein.

Wie oben beschrieben ist es aber die ganze Zeit ausgewesen...

0
@Rukichan

Das hab ich wohl Überlesen :D

Trotzdem gilt das was ich geschrieben habe. Das Gerät konnte die Wärme schlicht nicht ableiten. Wenn du es offen liegen lässt, sollte es also auskühlen.

1

sofort den Akku raus und weg damit, bevor er dir um die Ohren fliegt.

Das Problem scheint ja inzwischen schon allgegenwärtig zu sein.

Was möchtest Du wissen?