Was kann bei mir in der Kindheit schief gelaufen sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin der Meinung dass es etwas mit deinem Selbstwertgefühl zutun haben wird. Natürlich ist solche eine "Diagnose" aus der Ferne immer mit Vorsicht zu genießen und wenn eine Meiner Aussagen nicht stimmt, dann sieh es bitte nicht als Vorwurf.
Dein Vater war nie da und deine Mutter ist ebenfalls krank, hört sich in meinen Ohren so an als hättest du grundsätzlich keine Aufmerksamkeit bekommen, welche du jedoch gerne gehabt hättest. In der Kindheit ist eine gewisse Betreuung schließlich wichtig und wenn man diese bekommt, wirkt sich das auf den Menschen aus.
In manchen Fällen wird es so sein, dass der Mensch abweisender wird und diese Aufmerksamkeit nicht mehr haben möchte. Man zieht sich zurück und lebt für sich.
In deinem Fall ist es eventuell das Gegenteil. Du bekamst selten Aufmerksamkeit und irgendwann war es dir egal, wie du diese bekommst. In deinem Fall eben durch Sex. Warum genau das sexuelle bei dir eine Rolle spielt kann man wohl ohne weiteres nicht bestimmen. 

Aber wie gesagt. Ich schätze dir fehlte irgendwo der Platz in der Welt, sodass deine Existenz Sinn ergibt. 
Deine Sorgen solltest du wirklich mal mit jemanden behandeln. Wenn es nicht der Therapeut ist, dann solltest du dir eventuell eine andere Person suchen, der du vertrauen kannst. Eine Person die mit deinen "Informationen" keine Missetaten anstellen kann. 
Misstrauen kommt oft daher, da Personen mit dem Wissen negatives tun könnten. Und redest du mit einer Person, die dir gern zuhört und mit dir redet, mit den Infos aber nichts tun kann bzw. sie nicht gegen dich verwenden kann, hast du vielleicht nicht diese Angst dich zu öffnen. 

Wie bei vielen Sachen ist das anstauen das Problem. Stell es dir als eine Art Druck vor, den du nicht loswerden kannst. Und somit entstehen andere Veränderungen, die meist im Kopf passieren. Wenn du jemanden findest mit dem du reden kannst, öffnest du eben dieses Ventil, der Druck kann raus und das Problem nimmt ab. 

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen und wenn Fragen auftreten solltest, kommentier einfach. 

Alles Gute. (:

MissMariposaa 04.08.2017, 12:59

Ja genau ..

Und jetzt bin ich wie ersteres also zurückgezogen und für mich lebend in einer Hölle der Einsamkeit ..

Ja es ist leider echt schwer jemanden zu finden ich möchte auch echt nicht mehr reden , da es Schwäche zeigt . So anonym Internet ja aber sonst , ne besser nicht ... Hatte oft mehr Probleme durch Therapie bekommen .. Hab eine Traumafolgestörung und mein Trauma will quasi nicht konfrontiert werden und wenn doch Rutsche ich leicht in starke Flashbacks rein trotz geschulter Ärzte . Leider 

0
BeGa1 04.08.2017, 13:03
@MissMariposaa

Warum zeigt es denn Schwäche? Du redest über ein Problem um es zu behandeln. Du bist in einem Loch und um dort rauszukommen, musst du eben mit Leuten reden und das Problem behandeln.
Schwach ist es hingegen, wenn man sich aufgibt, in dem Loch bleibt und die Kommunikationsleiter (Kleine Metapher) erst gar nicht anrührt. 

Ich bin vorerst nicht anwesend, also wenn du ein weiteres Kommentar schreibst, antworte ich wohl erst später. 
Damit du dich nicht wunderst. (:

0
MissMariposaa 04.08.2017, 13:15
@BeGa1

Nein , reden hilft nicht und bringt Erinnerungen hervor die mir nachhaltig mehr schaden als helfen . 

Ich vertraue auch niemandem mehr . Wird schon , man wird mit den Jahren härter im nehmen . Reden tuen doch nurnoch " Mimosen " :D jedenfalls hat mir genau das , dass leben immer wieder bestätigt .

0
BeGa1 04.08.2017, 19:20

Naja es gibt Menschen die das Reden zu schätzen wissen. Wenn ich einer Freundin etwas anvertraut habe, ist das doch eine Art Vertrauensbeweis UND sie weiß das zu schätzen. Nur weil hier und da Menschen negativen Einfluss auf dich haben, ist das nicht auf die Allgemeinheit zu beziehen. Ich sag's dir nur so wie ich es denke und Gedanken auf Dauer für sich zu behalten ist wohl der falsche Ansatz, um über etwas hinweg zu kommen. Das Ziel ist doch, damit klar zu kommen und nicht, es für immer im Unterbewusstsein von Seite zu Seite zu schieben.

0

Du hast dir die Frage doch schon selber beantwortet:

Meine Mutter ist auch psychisch krank und mein Vater war fast nie da ..

Vermutlich hat dir einfach Liebe und Zuneigung gefehlt und die hast du dir bei den Typen gesucht, ganz egal ob positive oder negative Zuneigung. Und das nur mal so von mir als komplett ungeschulte Person.

Hm.. im Endeffekt kann ich dir nur den Rat geben die Vergangenheit ruhen zu lassen. Nicht nur heute sondern für immer. Sie wird sich immer wieder einholen!
Ich denke du hast öfter versucht in dich zu gehen und dich selbst zu fragen was passiert sein könnte.. offenbar erfolglos. Wenn sogar therapeutische Hilfe nichts mehr nützt, solltest du wie erwähnt die ganze sche**e vergessen. Es ist viel leichter gesagt als getan aber anders wirst du niemals abschließen können.

Ich würde das ganze auch nicht auf deine Familie reduzieren, sicher könnten da einige Dinge mit einfließen aber lass es einfach dir fragen zu stellen auf die du vermutlich nie eine Antwort kriegen wirst. Das Leben ist zu kurz für so eine sche**e. Lern damit zu leben und schon geht's Berg auf!
Mfg

Entweder warst Du  Sexsüchtig oder wolltest Anerkennung/Dein Selbstbewußtsein durch Sex mit Männern stärken.

Über die Vergangenheit zu Grübeln bringt nichts, die kannst Du eh nicht ändern. Sieh in die Zukunft immerhin weißt Du ja schon was Dir gut tut und was nicht.

MissMariposaa 04.08.2017, 12:40

Ja ich glaub das war eine Form von Anerkennung suchen und selbstbestrafung .. So ein zwanghaftes handeln irgendwie .

0

Es kann viele Auslöser gegeben habe, aber du wirst es nie mit Sicherheit wissen. Fast immer sind es viele Dinge, die zusammenwirken. Auch jemand aus einem glücklichen Elternhaus kann abrutschen. Viel wichtiger ist es, dass du dich darauf konzentrierst in der Gegenwart zu leben, statt ewig nach einer Antwort zu suchen, die du niemals finden kannst.

MissMariposaa 04.08.2017, 12:35

Mich belastet es so sehr , da ich so riskant auch mit meiner Gesundheit / Selbstachtung umging ... Ich hätte echt krank werden können , da hat Gott , wenn es ihn gibt mich wohl geschützt .

Es war leider sehr extrem und darum macht es mich so nachdenklich .

Ob es eine unbewusste selbstbestrafung war ? Wer weiß ....

0
SerenaEvans 04.08.2017, 12:38
@MissMariposaa

Du wirst es nie wissen. Umso wichtiger, dass du dich jetzt anders verhältst. Sex ist nichts schlimmes, solange du dich schützt.

1

Das kann man so nicht sagen. Wie wäre es wenn du mal mit deiner Mutter sprichst ob es da irgendwas gab bzw vorgefallen ist.

Höchstwagrscheinlich euer gestörtes Familienverhältnis als du aufgewachsen bist. Vielleicht hast du auch als Kleinkind Ablehnung und Erniedrigung erfahten, sowas kann dazu beitragen.

MissMariposaa 04.08.2017, 12:38

Ja das war aufjedenfall ein Thema . 

Meine Mutter , die ich nichtsdestotrotz sehr liebe war leider nicht seelisch da wegen ihrer eigenen psychischen Krankheit . 

Und hab wohl auch ein Bindungstrauma , was Trotz das ich jetzt erwachsen bin , eigentlich mein ganzes Leben negativ beeinflusst ...

0

Was möchtest Du wissen?