Was kann bei einem kreuzbeinband passieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Kreuzdarmbein ist die Knöcherne Verbindung der Wirbelsäule zum Hüftgelenk.

"Beidseitig raus..." ist sehr ungenau. Wäre es beidseitig raus, könnte das Pferd keinen Schritt mehr tun.

Es könnte eine Überlastung, eine Verspannung (Das Gelenk ist in ein riesiges Muskelpaket eingepackt), oder ein Problem mit den Gelenkflächen sein.

Heutzutage wird nicht mehr Dauerruhe verordnet, sondern Bewegung, da hierbei die betroffenen Stellen besser durchblutet werden und damit die Heilung schneller von Statten geht. Immer unter der Maßgabe, daß die Bewegung nicht zu einer Verschlechterung des Zustandes führt.

Wenn das Pferd nur im Schritt geführt werden darf, liegt der Verdacht nahe, daß damit auch Stallruhe gemeint ist. Wenn das Pferd auf die Koppel darf, darf es normalerweise auch traben.

Genauere Informationen bekommst Du vom TA.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?