Was kann bei einem illegalem Webshop passieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was kann auf mich zu kommen ?

Bußgeld wegen Nicht-Anmeldung eines Gewerbes. Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Das wäre das Worst-Case Szenario.

Es muss nur ein unzufriedener Kunde mal auf die Idee kommen dich zu verpfeifen (keine Rechnung oder fehlerhafte Rechnung, oder verweigerte Nachbesserung etc.)

Also

  • Erlaubnis der Eltern einholen
  • Vormundschaftsgericht aufsuchen und Erteilung der vollen Geschäftsfähigkeit beantragen (vorher vielleicht sicherstellen, dass du grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse hast).
  • Gewerbe anmelden und ggf. Bußgeld akzeptieren.

Das dümmste was dir passieren kann ist dass deine Einnahmen geschätzt werden.

Außerdem kann es sein, dass die Verträge, die du über diesen Shop abschließt nichtig sind und du evtl. schadensersatzpflichtig wirst. Theoretisch kann das auch strafrechtlich relevant sein.

Eine Gewerbeanmeldung ist aber auch für Minderjährige möglich. Brauchts halt mindestens die Genehmigung der Eltern und die Zustimmung des Vormundchaftsgerichts. Hast du das, dann kannst du das Gewerbe anmelden und bis damit in dem Bereich dann unbeschränkt geschäftsfähig.

Solange du als kleiner Fisch unter dem Radar der Abmahnanwälte, des Finanzamtes und des Ordnungsamtes, solange ist das zwar blöde, aber noch nicht weiter kritisch.

Da du Entwickler geschrieben hast, kannst du anderes Probleme bekommen, wenn deine Entwicklung einen Schaden anrichtet. Dann nämlich bist du schadensersatzpflichtig, was vielleicht dein größeres Problem ist. Aber das haben alle Gewerbetreibenden in Kauf zu nehmen, nur bei dir wird es spätestens dann zu unangenehmen Fragen kommen.

Das, was du da machst, ist nämlich Schwarzarbeit: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzarbeit

Aber sicher hast du ein Gewerbe, nur hast du es nicht angemeldet.

Als Minderjähriger ohne Erlaubnis der Eltern und des Vormundschaftsgerichtes kann und darf er kein Gewerbe anmelden.

Wie auch immer, er hat keines, tritt aber wie ein Gewerbetreibender auf.

1

Was möchtest Du wissen?