was kann bei einem defekten Zweimassenschwungrad passieren Metallisches Geräusch unter Last T4 TDI Meister sagt, das schlimmste wäre Ausfall der Kupplung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

FÜR DIE VOLLSTÄNDIGKEIT :   das ZMS war es nicht, die Kupplung und das ZMS wurden erneuert (Kupplung war total runter, ich habe sie gesehen) ABER !!!!! Die Rasselgeräusche sind immer noch da seit ca. 7000 km und werden wohl auch bleiben, niemand weiß was es ist, also falls Ihr einen alten TDI ACV T4 habt und ein rasseln ab 2000 U, meist unabhängig von Drehzahl, dann müsst Ihr Euch wohl nicht IMMER Sorgen machen, bin gespannt ob  das nochmal jemand löst. Danke nochmal allen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, normalerweise geht das Teil nicht Kaputt. Schätze mal die Kupplung wird einen weg haben und selbst wenn sich da was löst, kann dieses Material nur schwer einen Schaden am Schwungrad verursachen.

Wurde die Kupplung denn schon erneuert und der Meister hat gesagt das Schwungrad ist defekt, weil es blau angelaufen ist? Dann will er dir n neues andrehen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
grafvonsinnen 28.09.2016, 09:37

Hallo psyke, errstmal tausend Dank für schnelle Antwort, Kupplung könnte die erste sein, hab keine Unterlagen. Der  Meister will nichts andrehen, meint nur er könnte es auf der Hebebühne nichts hören, also soll ich weiterfahren bis es lauter wird, es ist aber schon recht laut und immer wenn ich beschleunige (metallisches Schleifen) wenn man dann Gas etwas wegnimmt und sachte fährt, ist es weg. Hab nur Angst weil ich oft 500 km Touren mache .....dass da was total kaputtgeht.  LG  und schönen Tag

0
Psyke 28.09.2016, 15:55
@grafvonsinnen

Lass den Wagen mal an, leg den 4ten gang ein und lass die Kupplung langsam kommen. Merkst du wiederstand und der Wagen will absaufen sofort wieder Kupplung durchtreten. Das Ding ist dann in ordnung.  Lass dein Diesel nur nicht absaufen...

Wenn du die Kupllung ohne große ruckler loslassen kannst und der wagen steht immernoch bei laufendem Motor, dann ist sie schon durch, bzw greift nur noch minimal. Wirst "das" aber schon früh genug merken.

Es koennte sein das deine Kupllungsscheibe einfach einen Weg hat und die Kupllung fast runter ist. Wichtig ist jetzt einfach schonend Fahren. Nie den Fuß auf dem Kupllungspedal lassen. Selbst bei minimalen Kontakt schleift sie schon. Langsam beschleunigen bis in einen höheren bereich (vorzugsweise bis kurz vor Geräuschen, dann fällt auf wenn es schlimmer wird) und dann schnell aber sanft hochschalten.

Wenn du mal voll beladen bist und an einem Berganfahren musst, wirst du es beim beschleunigen merken. Der Motor dreht hoch, aber der Wagen beschleunigt kaum. Wenn es soweit ist, fahre deine Tour sehr schonend zu ende und danach direkt in die werkstatt eine neue einbauen lassen. Wenn es so weit ist kann es sein das du mit Last versucht einen Berg anzufahren und dir dabei den Rest der Kupplung wegschleifst (desto beladener, desto schneller geht es). Wenn das passiert koennte es sein das die Kupplung danach garnicht mehr greift und du da stehst.

Es koennte aber auch einfach an einem Zylinder liegen. Wie lassen sich die Gänge denn einlegen? Butterweich, oder hakelig und mit großem zu überbrückendem wiederstand?

1
grafvonsinnen 28.09.2016, 20:17
@Psyke

Nochmal danke für die Antworten, also die Kupplung funktioniert, d.h. er säuft ab im 4. wenn ich das teste wie vorgeschlagen.  Es muss also direkt das ZMS sein. Wenn ich vorsichtig Gas gebe also ganz sachte fahre, dann kann ich z.t. ohne Geräusche klarkommen aber so wie man unter Last fährt, z.b. überholen möchte, dann rasselts und geht bei Dauerlast in ein metallisches Schleifen über.

Gänge lassen sich gut einlegen, schalten geht auch wie immer, ohne Kupplung schalten (hoch) geht auch wie immer.

0

Was möchtest Du wissen?