Was kann auf mich zukommen Betrug in 6-8 Fällen als Heranwachsender?

7 Antworten

Du hast dich auf Kosten anderer bereichert. Denke mal an deine Opfer! Glaubst du, die können den finanziellen Verlust so einfach verschmerzen? Wie würdest du reagieren, wenn du betrogen und um dein Geld gebracht wirst???

Zeige Reue und versuche, den Schaden bei deinen Opfern wiedergutzumachen, selbst wenn es nur ganz kleine Raten sind, die du monatlich überweist. Das kommt beim Gericht und der Staatsanwaltschaft positiv an und wirkt in vielen Fällen strafmildernd.

Nein, ins Gefängnis wirst du vermutlich nicht müssen. Möglicherweise bekommst du eine Bewährungsstrafe gegen Zahlung einer Geldbuße und/oder anderen Auflagen. Die Strafe ist natürlich von den Tatumständen, der Beweislage und deinen Vorstrafen abhängig, so dass hier niemand die Entscheidung des Gerichts vorwegnehmen kann. Man kann folglich nur Vermutungen aussprechen.

ja sicher! aber vermutungen reichen mir sogar schon. ich möchte einfach wissen in welche richtung ich mich auf was gefasst machen muss

0
@wwefreak95

Deine Prognose scheint gut zu sein. Das wird beim Strafmaß berücktsichtigt werden.

0

Hi,

naja, es kommt darauf an, ob dir gewerbsmäßiger Betrug gem. §263 Abs.3 StGB vorgeworfen wird und der Richter auch auf dieser Grundlage entscheiden wird.

Dann ist eine Freiheitsstrafe mit Bewährung das mindeste Strafmaß.

Da du nicht weiter vorbestraft bist, der Schaden ca. 2.000 € beträgt, du deine Lebenssituation jedoch sehr gebessert hast, sind 6 bis 9 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung ( 2 Jahre Bewährungszeit ) ausgesetzt sehr realistisch.

Eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung ist in deiner Situation ziemlich unrealistisch. Vorausgesetzt du gestehst deine Taten ehrlich und bereust diese vor Gericht.

Auch ohne Geständnis würdest du eine Bewährungsstrafe erhalten. Nur höher.

Was möchtest Du wissen?