Was kann alles passieren wenn eine Person jemanden Anklagt weil der jenige Videomaterial auf YouTube veröffentlicht hat ohne seine Erlaubnis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf den Einzelfall an da müsste man schon mehr Details wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle.

- Wo ist was aufgenommen wurden? (Öffentlichkeit oder Privat)

- von wo wurden die Aufnahmen gemacht

- sind Personen direkt oder nur indirekt sichtbar

- liegt ein öffentliches Interesse vor  ect ect.

Da hilft nur der Anwalt .

Was passieren könnte?

Geld - oder Haftstrafe wegen zB. Verletzung der Intimsphäre

Ist das auch noch ohne Zustimmung im privaten Bereich geschehen,kommen noch paar Straftatbestände dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelmutWeizig10
22.07.2016, 10:44

Das ist auf einer Plattform namens "Chatroulette" passiert wo es 2 Kameras gibt. In der einen war die Person die das ganze aufgenommen hat zusehen und in der anderen die Person ohne Erlaubnis online gestellt wurde. Die Person hat weder etwas gesagt (also man hat nur ihn liegen sehen wie ein normaler Mensch) noch irgendetwas peinliches gemacht so das man nicht denkt, dass die Person die das hochgeladen hat das wegen Cybermobbing gemacht. Man hat lediglich nur ihn gesehen und das für 14 Sekunden auf der Plattform Chatroulette ohne Erlaubnis. Kann so etwas teuer werden?

0

Die person in den videos könnte den anderen theoretisch anklagen wegen verletzung von privatsphare, worauf man eine saftige bisse kassieren kann. Je nach dem was auf den videos drauf ist (pornografie) kann auch mehr passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland kann nur ein Staatsanwalt anklagen. Du kannst einen Anwalt beauftragen eine Abmahnung vorzunehmen.

"Wird ein Bild ohne vorherige Zustimmung der abgebildeten Person veröffentlicht, kann der Abgebildete die weitere Verwertung verbieten. Mit einer Abmahnung wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung und Abmahnkosten (Anwaltskosten) verlangt."

www.medienrecht-urheberrecht.de/fotorecht-bildrecht/158-recht-am-eigenen-bild-personenfoto.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?