Was ist zu empfehlen für eine Wanderung? Gaskocher oder Benzinkocher?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

gaskocher sind in der handhabnung einfache und ungefährlicher, keinesfalls jedoch effektiver. die leistung der erhältlichen benzinkocher übersteigt die der gaskocher bei weitem. problematik bei wind ist ebenfalls bei benzinkochern hinfällig, ausser beim vorwärmen.

Na, ein Benzinkocher stinkt meist, dafür ist Benzin an jeder Tankstelle erhältlich. Bei Gaskochern (meist Kartuschen) ist das Koch-Verfahren besser (gezieltere und konstante Erwärmung), dafür sind die Kartuschen etwas scherer zu bekommen (Baumärkte, an Ladenöffnungszeiten gebunden). Es hängt davon ab, wo du wandern willst; in der Zivilisation ist ein Gaskocher mit Reserve-Kartusche besser; im brasilianischen Busch sicher ein Benzinkocher.

Ich benutze immer die kleinen blauen Campinggas-Kocher, für die es weltweit Kartuschen nachzukaufen gibt, natürlich nicht bei jedem Bäcker, aber je nach Länge der Wanderung nimmst Du ggf. 1-2 Ersatzkartuschen mit.

Auf alle Fälle einen Gaskocher. Ist handlicher, ungefährlicher und auch effektiver!

Stimmt. Außerdem weniger empfindlich bei Wind.

Außerdem schüttelst Du einen Sprituskocher beim Wandern und meistens schwappen kleine Menge über - das riecht ekelhaft.

0

hallo,

hier ist eine gute auflistung von Kochern mit den versch. Vor- und Nachteilen:

http://www.unterwegs.biz/kocherolympiadeoutdoor-specials1.html

hatte immer nur gas und würde auch nix anderes empfehlen......

Ich wandere mit dem einfach Esbit-Kocher von der Bundeswehr. Er ist klein, leicht und kocht, mehr brauche ich nicht.

Purist, was? :-)

0

Was möchtest Du wissen?