was ist zu beachten wenn ich eine katze aus der türkei mit nach deutschland nehmen möchte?

4 Antworten

die katze braucht tollwutimpfungen. dann nen monat warten. dann bruacht es eine tollwuttiterbestimung in einem vom der eu zugelassenen labor. dann 3 monate wartezeit. und DANN erst darf die katze eingeführt werden

dazu bruacht sie nen chip und nen ausweis

wenn die katez diese bestimmungen nciht erfüllt liegt es im ermessen des zöllners was passiert. quarantäne, zurückschicken oder töten. und leider ist letzteres die günstigste variante..

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland/Einschraenkungen/Tiere-und-Pflanzen/Schutz-Tierseuchen/Regelungen-Heimtiere/regelungen-heimtiere.html hier ist das nachzulesen, das ist die zollseite

um eine im urlaub liebgewonnene katze einresiefertig zu machen sollte man am besten auf die hilfe von freunden oder einem tierschutzverein zurückgreifen. die 4 monate die das dauert kann man meist nciht im urlaubsland bleiben. man sollte sich aber auch darüber im klaren sein dass diese reise ein sehr stressiges erlebnis für die katze ist das man ihr besser ersparen sollte

  • Chip / Tätowierung
  • nachgewiesene und gültige Tollwutimpfung
  • Tollwutantikörpertest in einem zugelassenen EU-Labor
  • Vom Zeitpunkt der Blutentnahme bis zur Einreise nach Deutschland ist eine Wartezeit von mindestens drei Monaten einzuhalten

Einfach mal das hier durchlesen:

http://www.tierklinik.de/ratgeber/reisezeit-urlaubszeit/einreisebestimmungen-im-ausland/tuerkei

Die Frage ist, ob sich der zeitliche und finanzielle Aufwand lohnt. In deutschen Tierheimen gibt es unzählige Katzen die ein zuhause suchen. Warum sich nicht dort mal umsehen?

hallo micha, erstmal vielen dank für deine informationen. ich werde mir die informationen hinter dem llink gleich in ruhe ansehen. meine tochter und meine enkelin sind ja zur zeit in der türkei und haben sich in die katze verliebt. meine reaktion war auch direkt, hier in deutschland gibt es 1,5 millionen heimatlose katzen.gottseidank gibt es ja inzwischen auch in der türkei einen tierschutzverein, nur halt zuwenig. vielleicht kann man da mit kleineren spenden doch helfen. ich kann meine tochter verstehen, aber ich denke auch an die armen tiere in deutschland die niemanden haben der sich kümmert.

2
@crissy1949

Ich kann das durchaus verstehen. Man kann sich schnell mal in ein Tier verlieben. Es ist aber dadurch, das die Türkei als Drittland gilt, aus gutem Grund recht aufwändig und langwierig ein Tier nach D einzuführen. Hinzu kommt ja noch die Wartezeit, d.h. man muss entweder selbst in drei Monaten hinfliegen um das Tier zu holen oder einen Paten finden, der das Tier mitnimmt und in D übergibt. Letztendlich muss es jeder selbst entscheiden. Am besten nach reiflicher Überlegung.

0

Sicher wie auch bei einem Hund..sie muß geimpft..entwurmt sein und einen Impfausweis besitzen.

Nur eine Vermutung..genau weiß ich es nicht!

Was möchtest Du wissen?