Was ist Winzip, was tut es, wofür ist es gut? Muss man das haben?

5 Antworten

Winzip ist ein Komprimierungsprogramm, d.h. Du kannst umfangreiche Daten komprimieren, um z.B. Platz zu sparen auf der Festplatte, oder um sie als Mailanhang zu verschicken oder auf einem USB-Stick mobil mitnehmen usw.
Des weiteren werden umfangreiche Datenpackete gerne per Zip-Datei versandt, dann brauchst du Winzip oder ein anderes ähnliches Programm, um die Dateien wieder zu entpacken.

Ich bin eben auf Winzip gestoßen, weil ich ein kleines Spiel runterladen wollte und dann das Fenster kam, dass die 45-Tage-Testphase abgelaufen sei. Es war das erste Mal, habe den PC knapp 10 Monate und hatte einen Bekannten alles einrichten lassen, weil ich keine Ahnung davon habe.

0
@critter

http://www.zipgenius.it/eng/index.php
ich nutze zipgenius, ist kostenlos und kann das gleiche wie winzip, probiers mal aus.

0

WinZip beherrscht sehr viele Datei-Pack-Formate , ist aber ein Shareware-Programm,d.h. ist bei dauerhafter Benutzung über einen Testzeitraum hinaus kostenpflichtig. Kostenlose Alternativen sind 7ZIP und FilZip.

Kann man diese STATT Winzip benutzen oder nur zusätzlich? Ich kenne mich ja absolut nicht aus.

0
@critter

ja kannst du anstatt benutzen, das sind alles Packprogramme, die mehr oder weniger das gleiche können.

0
@Mikatto

Allen ein herzlichen Dankeschön für die Aufklärung, jetzt muss ich mich nur noch für eins entscheiden. Aber das ist ja nicht so schwer, das schaffe selbst ich noch!

0

Zusatz zu den Antworten von Mikatto unf Fiphh: Das Programm ist schon immer Shareware gewesen, aber früher konntest du es auch nach der Probezeit weiter nutzen. In den neuen Versionen geht das nicht mehr, entweder du hast einen Freischaltcode oder kannst nicht mehr mit dem Programm arbeiten.

Früher, als die Datenspeicher noch nicht so groß war, war es üblich, Daten in komprimierter Form zu archivieren.

Die ersten Datenkomprimierprogramme waren recht kryptische Kommandozeilenprogramme, die allerdings schon damals sehr mächtig waren und sehr gute Kompressionsalgorithmen mitbrachten.

Unter Windows hat sich das ZIP-Format als Quasi-Standard für Datenkomprimierung von Dateien durchgesetzt -- und WinZip ist eines der am weitesten verbreiteten Windows-ZIP-Programme.

Das Komprimieren von Dateien zu Archivierungszwecken steht bei den heutigen Festplattenkapazitäten und preiswerten Datenspeichermöglichkeiten auf DVD etc. nicht mehr so sehr im Vordergrund. Aber gemäß Murphys Gesetz wachsen Dateigrößen immer parallel zur Erweiterung der Festplattenkapazitäten.

Wichtig ist das Zippen und Entzippen eigentlich nur beim Datentransfer über E-Mail, weil es immer noch viele Provider gibt, die die Dateigröße pro einzelner E-Mail begrenzen. Da prinzipbedingt E-Mails noch nicht binär übertragen werden können, sondern im ASCII-Format übertragen werden müssen, werden also auch alle binären Dateianhänge (wie ZIP-Archive) beim E-Mail-Versand nochmal umkodiert (aus 8-Bit-Binärinformationen werden 7-Bit-ASCII-Informationen), meistens im sog. MIME-Verfahren.

Dadurch kommt es, dass eine E-Mail mit einem 10-MB-ZIP-Archiv beim Versenden und Empfangen ca. 13,5 MB groß ist, weil das MIME-Umcodieren die Binärdaten nochmal um etwa ein Drittel aufbläht.

WinZip sollte jede/r unter Windows haben, weil es einfach so praktisch ist, mit einem Rechtsklick im Explorer ratzfatz Dateien komprimieren oder Archive auspacken zu können.


In Apples Mac OS X hat man vor geraumer Zeit den mitgelieferten Packer von StuffIt auf Zip umgestellt. Die Zip-Archive sind auf allen Plattformen kompatibel. Allerdings belästigt Apple die Anwender/innen nicht mit dem Begriff "ZIP". Dort macht man einen Rechtsklick auf eine Datei und wählt aus dem Kontextmenü einfach "Archiv von 'xy' erzeugen" - fertig.

Ebenso reicht am Mac ein Doppelklick auf ein Archiv, und es wird automatisch korrekt mit der gesamten darin enthaltenen Ordnerstruktur am selben Platz wie das Archiv entpackt.

http://www.winrar.de kann man auch nach der Testphase weiter nutzten. Zudem kennt es mehr Formate (.rar) und Teilarchive. Auch wenn das etwas für fortgeschrittenen downloader ist.. im Internet stösst jeder von Zeit zu Zeit auf .Zip oder .Rar Dateien. Die können ohne so ein Programm nicht benutzt (geöffnet und entpackt) werden.

Könnte man beide - Winzip unnd Winrar - benutzen, oder muss man sich für einen entscheiden?

0
@critter

Ja, du kannst beide auf Deinem Rechner installieren und dann wählen, mit welchem Programm Du eine gepackte DAtei entpacken willst.
Gruß wiele

0

Was möchtest Du wissen?