Was ist Winmail.dat?

4 Antworten

winmail.dat "Anhänge" und auch unsichtbare Anhänge lassen sich mit dem "winmail-opener" öffnen. winmail.dat "anhänge" entstehen zumeist dann, wenn der Sender das mailprogramm outlook benutzt, und zusätzlich zu dem eigentlichen Anhang in seinem Mailtext (mailbody) einen "schönen" Font, oder z.b. Fettschrift benutzt. dann versucht outlook die ganze mail im html-format zu übermitteln. um auch die schöne textformatierung senden zu können. die mailanhänge werden dann auch "gekapselt" (encapsulated). diese Kapselung verstehen aber andere Mailprogramme ausser outlook nicht. deshalb werden die ganz normalen Anhänge (pdf, oder was auch immer) dorte dann als winmal.dat angezeigt. das kleine progrämmli winmail-opener entfernt die Kapselung und alles ist wieder ok.

  • der sender kann das "kapseln" vermeiden, indem er seine mails im text-format verschickt. er kann auch wählen, dass nur an bestimmte empfänger immer im textformat verschickt wird. dan gibt es keine winmail.dat. der einzige nachteil dabei: der text im mailbody ist nicht mehr so schön formatiert...

    :) pierrot

Es handelt sich dabei um eine Datei des MIMI-Types

application/ms-tnef. Dies ist ein Format, dass von Microsoft entwickelt wurde. Dieses Format wird praktisch nur von der Outlook-Produktfamilie eingesetzt. Email-Programme anderer Hersteller können mit diesem Format meistens nichts anfangen.

Wenn Sie eine wichtige E-Mail mit einem Anhang namens "WINMAIL.DAT" bekommen, dann denken Sie vielleicht zuerst an einen Versuch, auf Ihrem PC einen Virus einzuschleusen.

Tatsächlich passiert dies aber durch ein missglücktes Zusammenspiel zwischen dem Mailprogramm Outlook und Software anderer Hersteller. Nämlich dann, wenn der Absender Outlook verwendet verwendet und formatierte Mail im Rich Text Format mit Anhängen sendet.

Ohne Hilfsmittel können Sie der Datei nichts Sinnvolles entlocken. Denn Sie enthält die Daten in kodierter Form.

Um den Anhang aus der merkwürdigen Datei WINMAIL.DAT zu extrahieren, brauchen Sie das Freeware-Tool Fentun von http://www.fentun.com

Was möchtest Du wissen?