Was ist wichtiger, Familienglück oder seinen Weg gehen.....?

10 Antworten

Familienglück... du schreibst dieses Wort selber. Denke nach, was bedeutet es?

Bedeutet es, dass du dein eigenes Glück opferst, damit der Familienfrieden nicht gestört wird? Ein Leben zum Schein führen willst, nur damit deine Eltern glücklich sind? DAs Mädel heiraten, dass deine Eltern für dich wollen.

Hier geht es zum Teil um sehr weitreichende Entscheidungen.

Ich verstehe, dass du deine Eltern glücklich machen willst. Ich verstehe, dass du nicht aus diesem Familiengefüge herausfallen willst.

Allerdings finde ich es traurig, dass es bei deiner Familie nur top oder flop gibt. Ist denn umgekehrt deiner Familie dein Glück nicht wichtig?

Ich finde es auch komplett in Ordnung, wenn du bei ein paar Dingen den Wünschen deiner Eltern nachkommst.

Wenn es um dein eigenes Leben oder um deine Zukunft geht, musst du machen, was dich glücklich macht.

Allerdings kannst du dich bei den Gesprächen mit ihnen diplomatischer anstellen. Du kannst ihnen offen und frei sagen, dass du sie liebst und dass du weißt, dass sie dich auch lieben und nur dein Bestes wollen... Damit kannst du ihnen vielleicht etwas Wind aus den Segeln nehmen.

Du musst ihnen sagen, dass du irgendwann ausziehen musst, du jedoch nicht möchtest, dass der Kontakt mit ihnen abbricht.

Kannst du wirklich dein Leben nach deinen Eltern ausrichten? Meinst du, das macht dich glücklich?

Hallo Heiny90,

Was mir beim Lesen Deines Posts als allererstes in den Sinn kam: Du brauchst ganz dringend eines, den letzte Schritt zum Erwachsen-Werden! Und das ist die Abnabelung von zu Hause. Und auch Deine Eltern müssen sich umgekehrt von Dir abnabeln.

Es kann nicht sein, dass Du mit 20 noch derart unter ihrem Einfluss stehst, als wärst Du 5 Jahre alt! Du musst Deine eigenen Fehler machen dürfen, Du musst selbst daraus lernen dürfen und Du musst selbst entscheiden dürfen, was gut und richtig für Dich ist. 

Das sollten Deine Eltern dringend anerkennen - und ich finde es schwach, dass sie dafür den Glauben oder die Religion vorschieben. Die Abnabelung ist auch auf Seiten der Eltern oft kein einfacher Prozess. Aber: Du bist ein Mensch mit eigenen Bedürfnissen und Wünschen - und wenn die Religion Deiner Eltern keine passende Lebensweise dafür vorsieht (oder in ihren Augen nicht vorsieht), dann sollte diese Religion nicht DEIN Leben bestimmen können.

Und wenn Du ein eigenes Leben auf eigenen Füßen beginnen möchtest, hat das nichts damit zu tun, dass Du Deine Eltern nicht liebst oder ihre Einstellung nicht respektierst - im Gegenteil: Im Grunde ist es doch der Beweis, dass sie alles richtig gemacht haben und nun einen für das Leben gerüsteten Menschen aus ihrer Obhut entlassen können.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du einen Weg findest, Dein Leben so zu gestalten wie Du möchtest, ohne, dass Du dafür gleich mit Deinen Eltern brechen musst.

Danke Allyluna...

Das ich von zu Hause weg muss ist mir bewusst. Ich habe es auch schon geplant und meinen Eltern gesagt. Meine Mutter hat geweint und ich habe es nicht über Herz gebracht. Ich fühl mich allein mit meinen Gedanken und unverstanden, gerade weil ich ja nix mehr will als endlich selbstständig zu sein.

Ich danke dir für deine Antwort, aber ich fürchte ich stehe nach wie vor da mit der Entscheidung, meine Träume und Bedürfnisse oder der Herzenwunsch meiner Eltern.........

2
@Heiny90

Meinst Du nicht, Deine Eltern sind letztendlich glücklich, wenn Du es bist? 

Du hast ja nun nicht vor, nach Panama auszuwandern, dort mit 15 Frauen 60 Kinder zu zeugen, Krokodile zu töten und ihre Haut durch Kinderarbeit zu Handtaschen zu verarbeiten - Du möchtest nur ein ganz normales, eigenständiges Leben! Eines, das sie ja wohl auch führen... 

Erfahrungsgemäß ist es schon so, dass sich Eltern damit ganz gut abfinden (auch, wenn es vielleicht etwas Zeit braucht - das ist das, was ich mit Abnabelung meinte), wenn die Kinder eben nicht exakt den Weg einschlagen, den sie sich erhofft haben - so lange sie selbst aber damit glücklich sind und es ihnen gut geht.

2

Du bist 20! In deinem Alter ist es völlig normal und üblich, dass sich Kinder von ihren Eltern abnabeln. Deshalb solltest du ausziehen. Natürlich fällt es deinen Eltern schwer, dich gehen zu lassen. Auch das ist völlig normal, denn du bist und bleibst ihr Kind, das sie lieben. Das wird bis zu ihrem Lebensende so sein.

Natürlich befürchten sie sicherlich auch einen Kontrollverlust, denn sie wollen nur dein Bestes und glauben, dass "dein Bestes" nur gewährleistet ist, wenn sie ein Auge auf dich werfen und das geht am besten, wenn du bei ihnen wohnst. Auch das ist normal. Nichtsdestotrotz müssen sie begreifen, dass du flügge bist und ein Recht auf dein eigenes Leben hast.

Deine Eltern werden sich daran gewöhnen (müssen), dass du dein eigenes Leben führen möchtest - und sie werden es nach einiger Zeit akzeptieren.

Bei dem Mädchen, das du kennengerlernt hast, sei vorsichtig. Du kennst sie noch gar nicht persönlich. Beim persönlichen Kennenlernen können sich deine Gefühle für sie ändern oder auch ihre Gefühle dir gegenüber. Sich nur zu schreiben, besagt noch nicht viel, außer einer anfänglichen Sympathie, die sich nicht fortsetzen muß, wenn man sich kennt. Du brauchst sie deinen Eltern jetzt noch nicht vorzustellen. Lerne sie erst etwas näher kennen und wenn du dann das Gefühl hast, dass ihr länger oder sogar für immer zusammenbleiben wollt, kannst du sie dann deinen Eltern vorstellen.

Um unabhängig zu werden, mußt du ausziehen. Mit dem Mädchen kannst du dich jetzt schon heimlich treffen, wenn es nicht anders geht.

Ich finde es übrigens super, dass ihr trotz dieser augenblicklichen Zwistigkeiten, die vergehen werden, ein tolles Familienleben habt! :-)

Alles Gute! :-)

Danke für deine Antwort.

Das mit dem Mädel...:) Ich wollte sie auch noch nicht jetzt vorstellen, sondern generell mal... aber das wäre ja schon das Problem wenn sie (genu wie ich) nicht getauft ist usw..

0
@Heiny90

Sehr gerne! :-)

Es mag sich hart anhören, ist aber keinesfalls so gemeint: Du mußt dich, ob du willst oder nicht, durchsetzen. Du lebst DEIN Leben und nicht das Leben deiner Eltern. Deine Eltern werden sich an die neue Situation gewöhnen. Du wirst sicherlich nicht weit wegziehen und sie können dich besuchen und du sie. Der Sohn geht ihnen folglich nicht verloren.

Deine Eltern werden auch lernen müssen, dass auch nicht getaufte Menschen gute Menschen sein können.

4

mutter verbietet mir mich mit meinem freund zu treffen was nun?

ich (15) habe einen freund der halt 6 jahre älter ist als ich. Meine Eltern kennen ihn auch und sie mögen ihn auch sehr gerne nur sie wissen nicht das wir eine Beziehung führen, jedoch will meine mutter nicht das ich mich öfter mit ihm treffe und sie lässt mich auch nicht bei ihm schlafen.

Was soll ich tun? Danke im Voraus

...zur Frage

Wie ist das Leben eines Pornodarsteller/in?

Da sind ja echt hübsche Frauen. Aber wie ist das Leben eines Pornodarsteller/in? Heiraten die nur andere Pornodarsteller/in oder führen die ein ganze normales Leben?

Warum haben sich denn einige für so ein Job entschieden?

...zur Frage

Kleiner Bruder gestorben, werde damit nicht fertig aber ich will weiter arbeiten und mein Leben führen, was tun?

Mein kleiner Bruder (19) ist vorgestern Abend gestorben, da er nach einer Party betrunken Auto gefahren ist und einen Unfall hatte. Mein Vater hatte ihm noch gesagt dass er vorsichtig sein sollte aber er vertraute ihm schon. Das Ding ist, ich bin jetzt richtig fertig und komme damit einfach nicht klar, er war so ein lieber kleiner Bruder und ein toller Junge. Meine Eltern sind auch richtig fertig. Mein Vater wollte mir schon helfen und hat mich auch getröstet, aber ich fühl mich einfach nicht so als könnte ich mein Leben jetzt weiter führen, er war noch so jung, er hätte noch eine Karriere vor sich gehabt und er hätte mal so alt werden können wie ich aber jetzt ist alles vorbei.

...zur Frage

Beste Freundin stellt mich vor die Wahl! Sie, oder mein fester Freund! Für wenn soll ich mich entscheiden?

BITTE DURCHLESEN

Es ist so ich bin Schwul, und mein Freund hat mich mehrmals betrogen mit anderen Männer! Er versichert mir aber das er mich über alles liebt! Und er braucht die Abwechslung im Bett, aber liebt mich sehr, was ich ihm auch glaube!

Meine beste Freundin hat davon mitbekommen das er mir ständig fremd gegangen ist, und seither sind die beiden Streithähne geworden!

Meine beste Freundin hat ihm gesagt das er mich nicht verletzen soll usw. Aber ich habe ihr gesagt das ich es super finde das sie sich so für mich einsetzt, aber ich habe nix dagegen wenn er mit anderen Männer schläft, solange er mich liebt finde ich das inordnung!

Jetzt meinte meine beste Freundin das sie nicht länger zusehen will wie er sich mit anderen vergnügt, während ich angeblich dabei kaputt gehe was nicht stimmt, und deshalb die Freundschaft beendet, wenn ich nicht mit ihm schluss mache, den es gibt noch soviel andere Schwule Männer da draußen die ich nehmen könnte!

Ich will sie als beste Freundin nicht verlieren, ich will aber auch meinen Freund nicht verlieren ich liebe ihn so sehr! Ich weiß ja das er während unserer Beziehung Sex mit 2 anderen Männer hatte, aber für mich ist das ok, weil Sex und Liebe ist ja nicht das gleiche! Ich persönlich würde ihm nie fremd gehen, aber er hat mir auch versichert das es nie wieder vorkommt! Ich versicherte ihm das selbst wenn er mit einem anderen Mann schlafen will das er das darf aber mir Bescheid geben soll, daraufhin meinte er aber das er gemerkt hat das ich seine große Liebe bin und das er mir nie wieder Fremd gehen wird!

Ich weiß ja selber das Fremd gehen ein tabu Thema ist, aber ich will mich nicht von ihm trennen dafür liebe ich ihn so sehr! Ich werde mich auch nicht von ihm trennen! Meine bester Freundin will ich auch nicht verlieren, ich stecke in einer Zwickmühle! Wie löse ich das am besten? Weil ich will beide nicht verlieren, und trennen von meinem Freund werde ich mich nicht dafür liebe ich ihn zu sehr! Was soll ich tun?

...zur Frage

Ich will mit ihr zusammen kommen aber beste Freundin liebt mich auch?

Und zwar: Mädchen A und ich lieben uns. Aber Mädchen B ist ihre beste Freundin und liebt mich auch. Ich aber nicht. In den letzten Typ war sie 2 Jahre verknallt obwohl sie ihn nie sah und er ihr nur Körbe gegeben hat. Mädchen A würde Mädchens B Leben aber damit zerstören wenn sie mit mit zusammen kommt. Die beiden sind seit 9 Jahren beste Freundinnen. Ich brauche eure Hilfe. Mädchen A ist sie Frau meines Lebens ich würde mich vor den nächsten Zug werfen würde das nicht klappen. Solange Mädchen B aber auch mich steht klappt das nicht.

...zur Frage

Dürfen Eltern eine 18 Jährige vor die Tür setzen?

Wenn das zusammen leben mit dem Jugendlichen unmöglich wird. Die gerade mal 18 Jährige um die es sich handelt, beklaut ihre Eltern und jüngeren Geschwister udn verhält sich so als wären alle nur da um ihr zu "dienen". Meines Erachtens hat das Mädel keinerlei Unterstützung seitens der Eltern mehr verdient und sollte vor die Tür gesetzt werden (was für sie aber Obdachlosigkeit heisst). Es kann nicht sein das die ganze Familie durch ein Familienmitglied regelrecht terrorisiert wird. Die Eltern befürchten das sie aber weiter für sie "aufkommen" müssen und sie nicht so ohne weiteres vor die Tür setzen können. Weiß jemand genaueres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?