Was ist wenn trump wirklich Recht hat und es wahlbetrug gab und sogar von Joe Biden aus?


06.11.2020, 17:34

BITTE NUR BEANTWORTEN WENN IHR DIE FRAGE ERNST NIMMT, Danke

das es unwahrscheinlich Ist weiss ich selber

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal muss er dafür Beweise vorlegen, bei Gericht.

Nein, es wird kine Neuwahlen geben.
Es wird in Wisconsin neuausgezählt, in Pensylvania muss erst der Supreme Court darüber entscheiden, eventuell auch Geogia.

Wie auch immer, Trump versucht ein Patt zu erreichen, damit es zu einer Abstimmung im Repräsentantenhaus kommen könnte.
Ob ihm das gelingt ist ungewiss, die Chancen sind nahezu gering.

Der Gedanke ist so abwegig, wie der Vorwurf an sich. Wozu sich da also Gedanken machen

weil es mich interessiert, das könnte in letzter sekunde alles nochmal drehen und sehr sehr viele Trump skeptiker umdrehen das er doch kein schlechter verlierer ist und die demokraten die schlechten sind

Ist nur eine Theorie und ich wollte wissen was ihr denkt was dann passieren Würde

0

Biden würde nicht angeklagt werden ! Die Täter würden es !

Neuwahlen müssen auch nicht sein , da man neu auszählen würde ( ohne die falschen Stimmen ) Denn für eine Anklage muss man genau diese ja nachweisen.

Einfach so von Wahlbetrug zu sprechen reicht auch in den USA nicht aus.

Und Trumpanhänger glauben den Mist alleine deswegen, weil Biden mittlerweile gut 3 Mio Stimmen mehr hat . Das kann ja nur Betrug sein . Schulbildung ist so wichtig !

"Was ist wenn trump wirklich Recht hat und es wahlbetrug gab und sogar von Joe Biden aus?"

Dann wird das seine Konsequenzen haben denke ich und die Schuldigen werden zur Verantwortung gezogen.

Nun, diejenigen die Trump absetzen wollten, freuen sich. Die anderen gehen demonstrieren und greifen vielleicht auch zu den Waffen.

Naja wenn das rauskommen würde ( nur ausgedacht ) dann würde Trump doch erst recht an der macht bleiben weil sogar normale demokraten gegen wahlbetrug wären und nichtmehr joe biden / und seine nachfolger wählen wollen würden

0
@sgsdgsdgsdg

Ach Unsinn, selbst Republikaner haben keine Unregelmäßigkeiten der Wahl feststellen können.

Es ist nun mal so wie es ist. Derjenige der gewonnen hat, also wäre es Biden hat es dann eben ganz knapp. Trump ist nicht mit Mehrheit bestätigt worden und Ende im Gelände. Das Gericht wird ihn mit der Polizei/oder Militär aus dem weißen Haus verjagen. Punkt.

Er wäre mMn gut beraten buchstäblich "den Schwanz einzuziehen" und freiwillig zu gehen .

0
@Huflattich
Ach Unsinn, selbst Republikaner haben keine Unregelmäßigkeiten der Wahl feststellen können.

Aber Wenn doch und es dafür ganz klar 100% eindeutige Beweise gäbe

„Wenn“ bedeutet nur mal angenommen

so wie wenn man darüber spekuliert was passieren Würde wenn man bigfoot finden würde

bitte nicht schonwieder schreiben das es keine beweise dafür gäbe und das Trump ein schlechter verlierer ist, darum gings nicht und ich bin auch kein trump anhänger

0
@sgsdgsdgsdg

Warum darf man nicht sagen, dass es keine Beweise gibt? Liegt es daran, dass du - wenn du diese Tatsache akzeptierst - davon ausgehen musst, dass Trump ein Lügner ist? Dass er es ist, der das amerikanische Volk betrügt? Der Vorwurf des Wahlbetrugs setzt voraus, dass es Betrüger gegeben haben muss. Die sind dann zu benennen und werden bei klarer Beweislage von den zuständigen Gerichten verurteilt. Wann und wo ist das deines Wissens passiert? Meines Wissens überhaupt nicht. Wie nennt man eigentlich einen Vorwurf, den jemand wider besseren Wissens erhebt? Lüge? Üble Nachrede?

Und warum soll man sich mit einem Szenario auseinandersetzen, dass herbeigelogen wurde? Was wäre, wenn ... : Wo ist das Problem? Ist doch klar wie Kloßbrühe: die Betrüger werden verurteilt und müssen ihre Strafe erhalten. Und das muss übrigens auch für einen präsidentiellen Betrüger gelten.

0

Was möchtest Du wissen?