Was ist wenn meine Katze ohne Papiere wirft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du bei einem Züchter eine Katze kaufst, unterschreibst du in der Regel im Vertrag, dass du keine Erlaubnis hast, mit der Katze zu züchten.

Dasselbe gilt für Tierheimschutzverträge. - Ein Verstoß kann hier dazu führen, dass man dir die Katze weg nimmt.

Katzen müssen mit 6 Monaten kastriert werden, dafür gibt es auch in weiten Gebieten Deutschlands bereits ein Kastrationsgesetz.

Selbst, wenn du keinen dieser Verträge mit dem Vorbesitzer hast, widerspricht es dem Tierschutzgedanken, Katzen zu vermehren! Jedes Jahr landen 40000 davon im Tierheim, die keiner haben will, da muss man nicht noch dazu beitragen.

Versuche wenigstens das beste daraus zu machen, und lass deine Katze sofort 6 Wochen nach der Geburt kastrieren!!!

Die Kitten gib bitte frühestens mit 12 Wochen geimpft und nur paarweise oder zu einer vorhandenen Katze dazu ab.

Ich hoffe, die Katze ist wenigstens unter tierärztlicher Überwachung, Anzahl der Kitten im Bauch bestimmt, damit keines im Mutterleib verstirbt und unbemerkt drinnen bleibt (Leichenvergiftung der Mutter). Und ich hoffe, sie ist alt genug, damit es keine Komplikationen gibt (mindesten 1-1,5 Jahre).

Sollte das Tier noch keinen Tierarzt gesehen haben, ist es höchste Eisenbahn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verboten: Nein! Allerdings ist es moralisch verwerflich katzen bewusst decken zu lassen. Jedes jahr gibt es tausende von Katzenbabys. Und das jawohl die tierheime schon über Quellen. Es ist unverantwortlich unter diesen Umständen zur Explosion der Katzen Population beizutragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmperorWilhelm
05.04.2016, 18:54

Vielleicht nimmt er sie ja auf...

0
Kommentar von melinaschneid
05.04.2016, 18:57

und dann? Anstatt die Katze werfen zu lassen und die Tiere dann zu behalten. (Das können auch gerne mal 6 Katzen im Wurf sein) Könnte man sich stattdessen katzen aus dem tierheim holen. Man muss keine neuen katzen produzieren.

2

Vielleicht solltest du vorher auf dem Standesamt nachfragen, ob sie nicht doch gemeldet ist, sonst kannst du den Kindern keinen Familien Namen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht verboten! 

Denn dann dürfte fast keine Hauskatze werfen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
05.04.2016, 21:49

Darf sie in weiten Gebieten Deutschlands, in Österreich und der Schweiz auch nicht. Da gibt es ein Kastrationsgesetz, dass einen Halter verpflichtet, seine Katzen kastrieren zu lassen. Verstöße können ein Bußgeld kosten. Durch streunende Katzen ersticken die Tierheime regelmäßig jedes Jahr wieder an der Kittenflut, ebenso, wie durch verantwortungslose Halter, die noch nichts vom Katzenelend in Deutschland und anderswo gehört haben... . 

Da kannst du mal nachschauen, wo es überall eine Kastrationspflicht gibt:

https://www.peta.de/mediadb/TMB-2015-08-26-Uebersicht_Katzenkastrationspflicht.pdf

1

Was möchtest Du wissen?