Was ist wenn man den TÜV 8 Monate überzogen hat und dann hinfährt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal kann es Dir natürlich passieren, dass Du auf der Fahrt zum TÜV hin von der Polizei kontrolliert wirst. Dann gibt es neben einem Bußgeld auch Punkte in Flensburg. Darüber hinaus ist der TÜV auch berechtigt, Dir hier höhere Gebühren für die TÜV-Abnahme zu berechnen. Meiner Information nach kann er Dir bis zu einem doppelten Gebühr berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bis vor kurzem war es noch so, dass du nicht die vollen 24 Monate TÜV bekommen hast, sondern die Monate die du drüber warst, wurden dir abgezogen. Mittlerweile ist es so, dass du jedoch etwas mehr zahlen musst als für den regulären TÜV. Dies wird damit begründet, dass der Prüfaufwand höher ist - in meinen Augen auch gerechtfertigt.

Strafe bekommst du nur wenn dich die Polizei anhält, aber nicht vom TÜV selbst. Die zu erwartenden Strafen sind im Bußgeldkatalog aufgeführt, aber die habe ich momentan nicht im Kopf :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
01.11.2015, 14:41

Mehrgebühr bei der HU ca 14 EUR, dafür aber volle 24 Monate neue Frist (Bei bestandener HU bzw bestandener Nachprüfung). 25 EUR, wenn man von den Kontrollbehörden erwischt wird.

0

Die Prüfgebühr ausschließlich AU wird um 20% angehoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RasierterMann
01.11.2015, 10:00

Naja 20 % geht ja noch

0

Da passiert nichts. Du bekommst allerdings dann keine volle TüV Zeit, sondern die 8 Monate werden angerechnet. Vertrödeln bringt einem also nichts :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Startrails
31.10.2015, 19:33

Nein, das gibt es nicht mehr!

0
Kommentar von RasierterMann
31.10.2015, 19:33

Ach so also nur 16 Monate statt 24

0

Was möchtest Du wissen?