Was ist wenn in der mitte des Universums ein planet ist der nicht wie ander eine Anziehungskraft hat sondern eine Abstoßungskraft hat?

7 Antworten

Hallo Acedia1812

Mal von den ganzen Kleinigkeiten abgesehen - kein effektiver Mittelpunkt des Universums, etc. pp...........

Was dir vorschwebt ist offenbar ein Weißes Loch (WL) - das ist die theoretische Umkehrung eines Schwarzen Loches (SL). Und um das schon mal vorweg zu sagen, so etwas wurde bisher nicht beobachtet, aber man müßte es beobachten können, denn der Energieoutput müßte um Größenklassen höher als der eines Quasars sein (den man durch das gesamte Universum beobachten kann). Ist also höchst unwahrscheinlich, daß so etwas existiert.

Als Vorstellung - ein SL ist im wesentlichen eine Massenkonzentration mit der Tendenz immer mehr Masse zu konzentrieren, wobei letztlich die supermassiven SL das Resultat sind. Eine Obergrenze scheint es nicht zu geben.

Ein WL "bläst" gewissermaßen Masse heraus, so schnell es irgend geht. Das beschränkt schon mal die maximale Lebensdauer auf den Zeitpunkt, an dem es auch die letzte Masse "ausgeblasen" hat.

Um ein SL herum existiert ein Ereignishorizont (EZ), jenseits dem die Fliehkraft die Lichtgeschwindigkeit übersteigt - es kann also nichts wieder herauskommen. Ein WL besitzt ebenfalls einen EZ, aber hier ist es genau umgekehrt: man müßte die Lichtgeschwindigkeit überschreiten, um dort hinein zu gelangen.

Das WL hätte also eine gravitativ abstoßende Wirkung, aber da Masse stets eine positive Gravitation ausübt, müßte dort drin wohl eine (exotische) negative Masse oder Energie konzentriert sein - dazu gibt's auch keine Beobachtungen (die kosmische Inflation ist etwas völlig anderes).

Gruß

Hallo! Das geht nicht. Die Schwerkraft ist eine Eigenart jedweder Materie. 

Jede Masse zieht jede andere Masse an. Abhängig von der Größe der Masse - und der Entfernung.

Masse / Größe : Wärst Du in der Schwerelosigkeit und würde man alle anderen Kräfte ausschalten so würde ein Kugelschreiber Dich umkreisen. Und zwar mit einer elliptischen Bahn im deren einem Brennpunkt Du  Dich befindest.

Entfernung : Die Schwerkraft ist dem Quadrat der Entfernung umgekehrt proportional. Zunächst nur ein physikalisches Gesetz - aber ein Beispiel : 

Die Auswirkungen des Mondes sind Dir was die Schwerkraft betrifft bekannt - die Gezeiten gehören dazu. 

Aber ein dicker Mensch der direkt neben Dir steht übt - zumindest physikalisch - eine größere Anziehungskraft auf Dich aus.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Ich nehme an, das bezieht aich auf die Ursache der Ausdehnung des Universums.

Es bewegen sich aber nicht die Galaxien im Raum auseinander, der Raum selbst dehnt sich aus und dabei werden die Entfernungen zwischen den Galaxien größer. Die Wachstumsrate beträgt etwa 70 Kilometer pro Megaparsec und Sekunde. Das bedeutet, dass in jeder Sekunde jede Strecke, die 1 Megaparsec (3,086 * 10^19 Kilometer) goß ist, um knapp 70 km wächst.

Einen bestimmten Mittelpunkt des Universums, an dem der Urknall begann, gibt es daher nicht. Der Urknall war gewissermaßen überall.

Außerdem gibt es keine Antigravitation. Selbst Antimaterie (falls du an einen Planeten daraus gedacht hast) hat eine normale Masse und daher auch normale Gravitation.

Was möchtest Du wissen?