Was ist wenn ich nichts mehr fühle und mir alles egal ist?

8 Antworten

Ich kenne das aus meiner Pubertät... Weiss auch nicht - dieses Grundgefühl ist mir immer geblieben, aber es geht mir sehr oft sehr gut. Aber ich tauche immer wieder mal ab in diesen Bereich, wo ich keinen Sinn sehe. Ich habe mir das so zusammengereimt: das traurigsein gehört zu unserem Leben. Wer nie nach einem Sinn fragt, wer nie unsicher ist, ob, was er macht auch gut ist, der ist ja schon tot.

Nimm diese Stimmung entgegen als Teil von dir, gegen den du dich nicht wehren musst, denn du kannst sicher sein, es geht vorüber. Das ganze Leben geht vorüber. Es scheint mir normal, dass du, am Anfang deines Lebens, die Spannung spürst, dass dein Leben auch mal enden wird.

Ich wünsche dir alles Liebe ;)

Falls es nur Momente sind, gehört das vielleicht zu Deinem Alter ...

Wenn es aber eher grundsätzlich so ist - sprich mit Jemandem Erwachsenen, dem Du vertraust und schau, ob er Dir Hilfe vermitteln kann. Schon allein der Schule wegen - was jetzt schleift, ist später kaum aufzuholen

kann es sein, dass du einfach keinen Lebenssinn hast... dann fänd ich auch jeden Tag langweilig und sinnlos... naja ich bin christ ich habe einen lebenssinn...kannst ja mal in eine beratung gehen

Beerdigung meiner Großmutter hin gehen oder nicht?

Ich habe am Sonntag erfahren dass meine Großmutter die in frankreich lebt innerhalb von 2-3 tagen sterben wird. Also habe ich frei genommen und bin 700km gefahren . Habe sie gestern noch gesehen. Und nun ist es soweit, ich mache mir sorgen weil ich heute schon einmal in der Berufsschule gefehlt habe, und ich kein einserkanidat bin. Nun fährt mein onkel morgen wieder nach Deutschland um meine Kusine zu holen. Die sache ist jetzt, das ich nicht genau weiß wann die Beerdigung ist. Und ich meine familie auch an weinachten vor ort sehen möchte. Was sonst wegen Urlaub usw probleme geben könnte. Ich selber komme mit dem tod Meiner Großmutter recht gut klar. Weiß aber nicht was ich tun soll.

...zur Frage

Leere in sich selbst?

Hey, ich habe mich hier mal vor 2 Jahren wegen meines besten freundes ausgeheult und trauriger Weise hat sich nichts verändert aus seiner Sicht, aus dem Grund hab ich den Kontakt abgebrochen. Seit Oktober bin ich schon auf Abstand und in dieser Zeit hat sich in mir eine Leere gefüllt. Ich meine keine Depri Phase sondern mir liegt einfach niemand mehr am Herzen. Verluste machen mir ebenso nix aus, egal wie lange die Person schon an meiner Seite war. Ich bin reif genug für meine fast 16 jahre. Ich bin auch nicht naiv aber ich habe alles einfach satt. Ich träumte lange meinen Ersten Kuss mit Jemanden besonderen zu haben aber zack vor 2 Wochen hab ich ihn an einen Jungen überlassen den ich nicht einmal richtig kenne. Es liegt mir einfach nicht mehr am herzen seit fast einem halben Jahr kann keiner mehr die Freude in meine Augen bringen oder andere Emotionen. Ich finde es selbst komisch da ich immer das Gegenteil war.

...zur Frage

Fühle mich Tod und leer obwohl ich glücklich sein sollte

Hallo Community,

ich fühle mich seit langem innerlich Tod und leer, ich empfinde nichts mehr, egal ob etwas schönes oder etwas schlechtes passiert ist. Ich fühle nichts, aber ich habe das dringende Bedürfnis danach. Ich will wieder spüren und fühlen egal ob gut oder schlecht, aber auch wenn ich es versuche, ich kann es einfach nicht. Eigentlich sollte ich mich glücklich schätzen, das ich so viel im Leben geschenkt bekomme, wie Eltern, ein Zuhause, warmes Essen, ein warmes Bett, Freunde und Bildung. Eigentlich habe ich es gar nicht verdient mich so zu fühlen. Ich sollte doch glücklich sein, oder? Natürlich habe ich viel schlechtes im Leben erlebt, das passiert jeden Menschen nun mal, aber das Leben geht weiter...Aber warum bin ich so Gefühlskalt und habe so eine innere Leere?

Ich weiß nicht mehr weiter.

lg

...zur Frage

Sind Freunde wichtig oder kommt man im Leben auch allein zu recht?

Hey Leute seit tagen mach ich mir Gedanken ob die Freunde die ich habe auch wirklich Freunde sind die für immer ein teil im leben von mir sein werden einerseits macht es mich traurig weil ich mich total allein fühle als hätte ich gar keine Freunde anderseits denke ich mir auch ach egal Freunde kommen und gehen du findest neue mich erwartet ja noch so viel sieht ihr es genauso das es egal ist allein zu sein da ich mit meinen 18 Jahren wahrscheinlich noch Freunde in meinem Berufsleben finden werde oder spätestens dann wenn ich einen mann habe und seine Familie wie Freunde sind

...zur Frage

Mir ist es egal ob ich sterbe oder nicht?

wie oben schon steht, es ist mir völlig egal, wie lange ich lebe. Mir ist es wichtig das meine Freunde und Familie gut geht usw. etc. Aber dieser Gedanke hab ich schon immer. Mal mehr mal weniger. Mein Leben ist auch nicht so wichtig. Wenn ich z.B. ein Unfall habe und schwer verletzt bin, würde ich lieber daran sterben als in Krankenhaus aufzuwachen. Ich habe auch keine Angst vor dem Tod oder so, mir ist völlig egal. Wer hatte auch solche Gedanken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?