was ist wenn ich bei einer virtuellen maschine keine iso datei angebe?

4 Antworten

Mit einer virtuellen Maschine kannst Du z.Bsp. auf einem Linux ein Windows in einem Fenster starten.

Damit das funktioniert muss so wie am lokalen Rechner auch in der virtuellen Maschine ein Windows per CD oder eben ISO-Datei installiert werden bzw.
von diesem gestartet werden.

Gibst Du keine CD/ISO-Datei an beim Neuanlegen an ist das wie ein neuer Rechner ohne Betriebssystem.

Das virtuelle Bios wird dir dann sagen, dass kein System installiert bzw. kein Datenträger eingelegt wurde.

Dann steckt im virtuellen CD/DVD/BD Laufwerk eben keine Disc.

Somit kannst du von der auch nicht booten.

Da in der Standardeinstellung für die Installation eines Betriebssystems jedoch ein ISO File gebootet wird, wird die VM zwar hochfahren aber dann nix mehr machen können.

Es sei denn du verwendest ein schon existierendes VM image.

Dann passiert das gleiche, wie wenn du einen PC ohne Laufwerke einschaltest.

No bootable device found

Was möchtest Du wissen?