Was ist wenn fast alle aus der Klasse die letzen Aufgaben aus der Mathearbeit nicht lösen konnten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entweder der Lehrer gibt zu er hätte gewisse Inhalte der Arbeit nicht ausreichend vermittelt und rechtfertigt damit das Streichen der letzten Aufgaben. Das passiert in der Regel aber nicht. Weil Menschen grundsätzlich keine Fehler zugeben mögen, vor allem Mathematiker nicht.

Eine andere Variante mit bedeutend höherer Wahrscheinlichkeit eintreten wird: euer Lehrer wird die Schüler, die die Aufgabe geschafft haben hervorheben und euch einen Vortrag halten, dass ihr euch ein Beispiel an ihnen nehmen sollt und wie wichtig doch die Mathematik für eure Zukunft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Wenn 2 Schüler die Aufgabe gelöst haben, und die würde gestrichen, und die Beiden würden benachteiligt, wäre es nicht möglich.

Das ist aber eine Aufgabe die die Lehrerin zu Entscheiden hat = Weisungsrecht.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland.

Bley1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte passieren, müsste die Lehrerin dann aber selbst entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Lehrer nett ist, kann das sein, ja.
Könnte auch sein, dass sie rausgestrichen werden und es nur Zusatzpunkte gibt, wenn man sie doch richtig hat (wurde in meiner Klasse oft gemacht).
Aber das entscheidet letztendlich der Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht. Manche Aufgaben sind extra so schwer, damit man feststellen kann, wer ein 1er Kandidat ist und wer eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiexyzz
07.03.2017, 21:59

Aber das war ca die Hälfte der Arbeit und wir haben sehr viele 1er Schüler die die Aufgaben dieses Mal auch nicht geschafft haben

0

Was möchtest Du wissen?