Was ist wenn einem was aus dem Handgepäck abgenommen wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt drauf an was dir abgenommen wird. Nehmen wir als Beispiel ein Taschenmesser. Wenn dieses eine Klingenlänge von 6 cm überschreitet, darf es nicht im Handgepäck oder an der Person mitgenommen werden. Du hast dann mehrere Alternativen. Entweder in einer Tasche als Reisegepäck einchecken, in die Gepäckaufbewahrung geben, per Post nach Hause oder ans Reiseziel verschicken, eventuell an einen Zubringer geben, oder als letzte Möglichkeit das Messer abgeben. Heißt dann in unserer Fachsprache Besitzaufgabe. Das Messer wird in einen Sammelbehälter geworfen, der regelmäßig geleert wird und wird anschließend vernichtet. So verhält es sich mit einigen Sachen. Ein Stativ oder ein Regenschirm sind kein Problem.

Gruß vom Kontrollpersonal :)

Das kommt drauf an, wann es Dir abgenommen wird:

- Direkt beim einchecken bekommt es einen Gepaeckanhaenger und gut ist. Eventuell musst Du nachzahlen; haengt von der Airline ab.

 - Oder bei der Sicherheitskontrolle, was aber eher selten ist, wenn es nicht gerade ein verbotener Gegenstand ist. Dann kannst Du Dich davon verabschieden oder Du gehst zurueck und checkst es als Koffer ein.

- oder direkt am/im Flugzeug, wenn die Faecher zu klein oder schon voll sind. Das passiert bei groeßeren Maschinen eher selten (nur wenn sie voll sind und zu bestimmten Destinationen). Bei kleinen Maschinen (unter 100 Sitzplaetze, z.B. CanadairJet) aber wird das regelmaeßig gemacht, weil alles, was groeßer als ein kleiner Rucksack ist, einfach zu groß fuer die Ablagefaecher ist und das ungesicherte Kabinengepaeck ein zu großes Sicherheitsrisiko waere. Bei den kleinen Maschinen bekommt man aber das Handgepaeck beim Aussteigen direkt am Flugzeug wieder ausgehaendigt.   

wird wohl nicht passieren, wirst mitnehmen können. hatte vor kurzem nen Schirm mitgenommen.

Was möchtest Du wissen?