was ist wenn ein mahnverfahren gerichtlich eingeleitet wird?

8 Antworten

Dann kommt der Gerichtsvollzieher. Und Du bekommst einen Eintrag bei der Schufa, so dass Kredite, Handyverträge etc. erstmal unmöglich werden. Vorbestraft bist Du nicht, da das nichts mit dem Strafrecht zu tun hat.

vorbestraft bist du nur, wenn du gerichtlich verurteilt wurdest und eine straftat begangen hast. ein mahnverfahren wird ohne verhandlung abgehandelt. irgendwann steht der gerichtsvollzieher auf der matte- das kann über taschenpfändung bis hin zur komplettpfändung und wohnungsverlust führen. vorbestraft nur dann, wenn eine straftat begangen wurde und du dafür abgeurteilt worden bist. mahnverfaren = keine straftat.

ist man dann vorbestraft oder sowas?

nein ist ja kein Strafverfahren, sondern ein Zivilverfahren.

oder was passiert dann?

wenn die Forderung berechtigt ist und Du keinen Widerspruch einlegst oder zahlst, beantragt die Gegenseite einen Vollstreckungsbescheid und kann Dir damit den Gerichtsvollzieher ins Haus schicken.

falls die Forderung unberechtigt ist und Du Widerspruch einlegst, muß die Gegenseite den Anspruch begründen, dann findet ein Gerichtstermin statt indem es zu einem Urteil oder Vergleich kommt.

dringend rat nötig wegen kita-gebühren!

es betrifft meine freundin.

sie hat ein schreiben von ihrer kita bekommen, dass sie über 250euro offen hat und dass gegen sie ein mahnverfahren eingeleitet wird, wenn das geld nich in den nächsten tagen auf deren konto ist.

in dem schreiben steht, dass das jugendamt darüber informiert wurde

frage. was passiert jetz wegen dem jugendamt? was werden die vom ju.amt machen?

.... und JA ich finds auch unmöglich, dass sie offensichtlich nich regelmäßig ihren kitabeitrag gezahlt hat. -.-

hätte aber bitte trotzdem gern einen rat und bitte keine beleidigungen oder sonst was.

danke

...zur Frage

Gerichtliches Mahnverfahren ohne Post/Einschreiben vom Gericht?

Hallo Community, Also folgendes, ich habe vor einigen Monaten eine nicht gerechtfertigte Rechnung bekommen, und dem Unternehmen klar mitgeteilt, dass diese ungerechtfertigt ist. Die waren sehr freundlich und verständnisvoll, Alles war soweit geklärt... von wegen. Nach dem darauf folgenden Hin und Her mit einem Inkassounternehmen, dem ursprünglichen Unternehmen, welches mir versicherte der Sachverhalt wäre geklärt, bekam ich vor einiger Zeit Post von einem Anwalt, Inhalt angeblich Gerichtliches Mahnverfahren und ich solle diesem Anwalt den Betrag plus Anwaltsgebühren und Gerichtsgebühren zahlen. Von besagtem Gericht habe ich seit 8 oder 9 Monaten seit besagter Rechnung bzw. Mahnung nichts gehört, kein gelber Umschlag, nichts. Ich weiß aber dass ein gerichtliches Mahnverfahren mit gelber Post vom Gericht eingeleitet wird (gelernt, nicht aus Erfahrung) In Panik habe ich eine Ratenzahlung mit der Kanzlei ausgemacht, aber inzwischen ohne den Wisch vom Gericht klingt das irgendwie nicht rechtens um nicht zu sagen nach Betrug.

Was meint ihr? Hilfe bitte

...zur Frage

Zahlt die Rechtschutzversicherung für Mahnverfahren?

Ich habe ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet und der Schuldner hat Widerspruch eingelegt. Ich bin rechtschutzversichert. Weiß jemand ob die Versicherung gewöhnlich für einen Anwahl für so einen Rechtsstreit aufkommt?

...zur Frage

Durch gerichtliches Mahnverfahren Eintrag im Führungszeugnis?

Frage steht oben. Wenn inkasso androht und es wird gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet, habe ich dann eintrag im Führungszeugnis?

...zur Frage

Gerichtliches Mahnverfahren von falscher Person wirksam?

Hallo,

ich bin wahnsinnig am zittern. Schon vorab Danke für die Antworten.

Vorwissen:

Ich habe ein Spam-Email Konto. (Also quasi eine Wegwerf-E-Mail, die man braucht um sich irgendwo zu registrieren und dann nicht mehr)

Jetzt zum eigentlichen Thema:

Ich schaue heute in dieses E-Mail-Postfach und dann der Schock. Eine E-Mail von einem Inkassounternehmen. Ich solle ca. 200€ innerhalb der nächsten drei Tage überweisen um den gerichtlichen Schritten aus dem Weg zu gehen. Es handelt sich um einer Rechnung der Firma 'save.tv' (Unternehmen existiert).

Von dieser Firma habe ich noch nie etwas gehört, bzw. ich habe bei save.tv noch nie einen Vertrag oder ein Abo abgeschlossen.

Das Schreiben richtet sich an die Frau Kunze. Das bin ich auch nicht.

Habe save.tv bereits kontaktiert, jedoch noch ohne Antwort.

Jetzt stellt sich mir die Fragen:

Kann ich dafür verantwortlich gemacht werden?

Wird dann das gerichtliche Mahnverfahren gegen mich eingeleitet?

Kann ich überhaupt 'angeklagt' werden, da ich noch Minderjährig bin(17).

Herzlichen Dank für eure Mithilfe. Ich bin wahnsinnig nervös im Moment.

...zur Frage

Mahnbescheid....Ratenzahlung

Hallöcicen Leute ,

ja. Ich habe Mist gebaut,dazu stehe ich....ich weiss es.

Gegen mich wird ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet....das Schreiben erwarte ich in den nächsten Tagen. Es geht um eine Summe von 450 Euro....ich möchte den Betrag in zwei Raten zahlen. Tue ich das mit dem Gläubiger,dem Gericht oder dem zwischendurch eingeleiteten Inkassounternehmen ?

Danke

Gruss Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?