Was ist Weinachten aus katholischer Sicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo triglu,

jetzt mal originalkatholisch aus dem Gotteslob (Gebet und Gesangbuch der katholischen Kirche in Deutschland, alte Ausgabe:

Die weihnachtliche Festzeit:  Im vierten Jahrhundert wollte und mußte die Kirche die Gottheit Christi gegen alle Leugner festlich bekennen; so sind die beiden großen. Feste der Weihnachtszeit entstanden. Die römische Kirche hat den 25. Dezember gewählt, den heidnischen Festtag des unbesiegbaren Sonnengottes. Sie feiert damit Christus. als die wahre Sonne, der in seiner Geburt der Welt aufgegangen ist-, der im Tod nicht untergehen konnte. und der wiederkommt in Herrlichkeit. Die Kirchen des Ostens haben den 6. Januar bevorzugt. Mit ihnen feiern wir an diesem Tag die Erscheinung (Epiphanie) des Herrn, das Kommen Christi als König in die Welt. Wahrnehmbar ..wird diese Epiphanie in der Huldigung der Weisen vor dem neugeborenen Kind, in der Stimme des Vaters bei der. Taufe. Jesu im Jordan und in den ersten Wunderzeichen des Herrn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist das Hochfest : Gott selbst wird Mensch.

an irgend einem Termin muss es schliesslich stattfinden.Warum also nicht am 25 Dezember?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit der katholischen Kirche zu tun, sondern das ist im Christentum überall so (oder ähnlich). An Weihnachten wird an Jesu Geburt gedacht, also sozusagen Geburtstag gefeiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburtstag von Jesus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Weihnachten wird Jesu Geburt gefeiert und da die heiligen 3 Könige das Jesuskind mit gold Weihrauch und mürre beschenkt haben, schenken sich die Menschen heute untereinander sachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?