Was ist wanderfeldbau mit brandornung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das heißt Wander-Feldbau, weil die Bauern und Felder von Jahr zu Jahr wandern. Das ist notwendig in Gebieten, die nicht sehr fruchtbar sind, um Dünger zu sparen und dann immer wieder neue Gebiete für den Ackerbau zu verwenden, die dann nach kurzer Zeit ausgelaugt sind und damit unfruchtfbar werden.

Und das zweite Wort bedeutet Brand-Rohdung, also dass der Wald abgebrandt wird um dieses Gebiet ddann anschließend für den Ackerbau zu verwenden.

Hört sich gut an, ist aber schlechter als die Verwendung von Dünger, weil regelmäßig Wald abgebrandt wird und diese Fläche dann nach ein paar Jahren als Wüste zurück bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Brandrohdung werden die Wirtschaftsflächen in einem bestimmten Rhytmus gewechselt, da die Böden bald erschöpft sind. Der Wanderfeldbau ist eine Form des Ackerbaus in den Tropen und Subtropen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?