Was ist vom Anspruch schwerer. BWL an einer Durchschnitts Uni oder ein durchschnittliches Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

BWL 100%
Gymnasium 0%

6 Antworten

BWL

Definitiv BWL, als ich nach dem Abitur mit dem BWL-Studium angefangen habe, habe ich den erhöhten Schwierigkeitsgrad, die deutlich mehr geforderte eigene Nach- und Vorbereitungszeit und die schwierige Darbietungsform (sprachlich und z.B. mathematisch anspruchsvoller) deutlich gemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BWL

Ich halte ja von BWL auch nicht sehr viel, aber dennoch muss man an der Uni immer mehr lernen als das bisschen auf dem Gymi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BWL

Ein Studium ist an sich schwieriger. Auch BWL ist nicht zu unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BWL

Ich drücks mal so aus:
Studium ist schwerer als Gymnasium.
BWL ist leichter als die meisten anderen Studiengänge.

Ob nun BWL oder Gymnasium schwieriger ist, kann ich nicht wirklich beurteilen.
Kenne nur Gymnasium, habe danach was Anderes studiert und nicht den Loser BWL (Sorry, der musste sein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BWL

BWL ist ein relativ schwerer Studiengang-Gymnasium ist leichter als universitätsstudium. Sehr viel leichter. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BWL

Natürlich das Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?