Was ist Vogelmiere?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

vogelmiere, botanisch stellaria media, gehört zu den nelkengewächsen (caríophyllaceae) ist im garten ein außerst lästiges unkraut. erst mal ausgesamt, wird man es nur schwer wieder los. der samen ist 40 jahre keimfähig. nicht nur für ziervögel und anderes gefieder ist vogelmiere ein leckerbissen, auch lässt sich für die menschliche ernährung ein gesunder und schmackhafter salat bereiten. sie sollte auf keinen fall in den normalen kompost (wegen der samen). sie wächst praktisch das ganze jahr und erfriert im winter nicht.

Also Vogelmiere ist sowohl Kraut als auch Unkraut. Man findet es wie schon gesagt wurde auf Wiesen und Weiden, Aber ab und zu kann man es auch in seinem Garten entdecken. Wenn es gut gewachsen ist dann hat es ganz lange "Arme" die sich überall in der erde festhalten, so wie es der Efeu an der wand es macht. Diese Kraut ist ungefährlich und wird von jedem Federvieh gern verspeist.

Im Hobbygarten ist es Unkraut. Man muß aber nicht die chemische Keule auspacken da es ganz leicht aus der Erde zu ziehen ist. Man sollte es aber trocknen bevor es kompostiert wird.

Meine Wellis stürzen sich darauf, aber Vorsicht: Es gibt Kraut, welches sehr ähnlich aussieht - das ist giftig. Petersilie fressen Vögel aber auch gerne

Auf der Wiese, ist ein Kraut und fraß unser Kanarienvogel gerne.

Was möchtest Du wissen?