Was ist Unterschied zwischen Eau de Parfum und Eau de Toilette?

7 Antworten

Eau de Toilette

Die Menge purer, unverdünnter Duftöle, die in einem Flakon Verwendung findet, gibt den verschiedenen Parfüm-Konzentrationen ihren Namen.

So ist in einem Duft, der als Eau de Toilette verkauft wird, in der Regel eine maximal 6 – 8 prozentige Konzentration reiner Essenzen verarbeitet.

Dies macht das Eau de Toilette zu einem starken aber doch noch nicht allzu intensivem Duft, der sowohl tagsüber als auch abends gut funktioniert.


Eau de Parfum

Ein Eau de Parfum ist höher dosiert, als ein Eau de Toilette. Mit 8 – 12 Prozent reiner Duftstoffe eignet sich diese Parfüm-Variante daher auch primär für abendliche Gelegenheiten, da die Wirkung tagsüber schnell zu intensiv wirkt.

Aufgrund dieser hohen Konzentration sollte das Eau de Parfum nur sehr sparsam verwendet werden. 1 – 2 Sprühstöße auf gut durchbluteten Körperpartien (wie Handgelenke oder Nacken) reichen für den täglichen Gebrauch vollkommen aus.

Statt einer Duftöl-Konzentration von zehn bis 14 Prozent finden sich in Eau de Toilette gerade einmal sechs bis neun Prozent Duftstoffe. Dafür ist Eau de Toilette aber oft gut ein Drittel günstiger als Eau de Parfum.

Was möchtest Du wissen?