Was ist unter einer Holzpaneele?

6 Antworten

Oh je wenn ich so was wie Konterlattung und so höre bekomm ich schon die Krise. Logisch ist da ne Lattung darunter wie sollen die Paneelen den sonst halten. Was wirklich darunter ist kann dir aber nach deinen Infos keiner sagen. Es gibt auch bei GF keine Hellseher die durch den Bildschirm unter deine Decke schauen können. !!!!!!! Ist es ein Holzhaus , oder ein massiv gebautes mit Betondecken oder der gleichen. Ohne diese Info kann du keine vernünftige Antwort erwarten. Ich habe schon alles in der Richtung erlebt sogar ein Bad wo an die Decke der selbe Teppich wie am Boden geklebt war. In einem Bad waren sagenhafte drei unterschiedliche Deckenverkleidungen aufeinander angebracht. Wenn du es genau wissen möchtest frag den Vorbesitzer, sollte der aber auch einen Vorbesitzer haben, reiss den Sch...ss runter und mach es nach deinen Wünschen egal was darunter zum Vorschein kommt.

Ich würde die dann nämlich einfach runter nehmen Rauhfaser tapazieren und gut ist. So einfach ist es nur wenn man keinen Wert auf Schönheit legt. Sollte da eine Lattenkonstruktion auf einer Betondecke sein, hast da nach dem abmachen erst mal sehr viele Dübellöcher---- die müssen zu. Eine Betondecke die man einfach nur tapezieren kann gibt es nicht. da sind schon Vorbehandlungen nötig.

0

Das kann ganz gut gehen... glaube auch, das die holzpanelen, durch eine Lattenkonstruktion befestigt sind... Vorsicht wegen den Leitungen...

gruss raveland

Wie @Siggi1910 schon schrieb, was drunter ist, wissen die Götter. Ich würde die Paneele abnehmen, schauen was darunter ist und notfalls auf die selbe Unterkonstruktion, wenn sie noch in Ordnung ist, Rigipsplatten für Feuchtraum anbringen, denn eine "gelöcherte" Decke nur zustöpseln und Tapezieren ist murks und die Löcher werden, falls die Decke nicht sorgfälltig behandelt wurde immer zu sehen sein. Viel Glück

Altbau Wände streichen

Wie streicht man so, dass zwischen Wand und Decke eine gerade Linie ist? Die Decken sind nur ca. 2.30 m hoch und die Ecken sind alle krum und schief. Die Decke soll ja weiss bleiben, die Wände will ich farbig streichen. Wie macht man das ? Dem Vorgänger war das egal. Alles Rauhfaser und Weiss. Das gefällt mir aber nicht. Weiss jemand Rat?

...zur Frage

Wie decke Streichen?

hallo zusammen,

ich wollte meine Decke streichen nur musste ich leider feststellen das beim streichen die alte Farbe die ich überstreichen wollte an dem Farbroller kleben blieb.... was tun ???

Die Decke besteht aus Rigipsplatten und ist mit Rauhfaser Tapeziert, d.h wenn ich die Tapete runterreisse gehen die Rigipsplatten kaputt. Grundieren soll Laut einem Baumarkt Mitarbeiter auch nichts bringen.

Hoffe ihr kennt ein paar gute Tricks für mein Problem.

...zur Frage

Hallo, unsere Decke ist neu mit Rigips Wir wollen flüssige Rauhfaser verwenden. Tiefengrund ist klar , aber muss ich die Decke vorher weiß streichen oder?

unsere Decke ist neu mit Rigips Wir wollen flüssige Rauhfaser verwenden. Tiefengrund ist klar , aber muss ich die Decke vorher weiß streichen oder reicht Tiefengrund . Schimmert es durch?

...zur Frage

Sporige, schimmlige Badezimmerdecke streichen?

Hallo,

wir haben im Badezimmer nur ein "Fenster" aus Glasbausteinen, einen davon kann man kippen, was natürlich nicht zu einer super Lüftung des Raumes führt. Die Paneeldecke hat über der Badewanne einige Stockflecken. Nach jeden Duschen/Baden ziehe ich mit einem Wischer die Wände und die Wanne ab um den Großteil des Wassers zu entfernen und lass die Tür offen stehen. Hoffe, dass ich damit den Fortschritt verlangsamen kann, aber ist natürliche keien Lösung. Nächstes Jahr wollen wir ein richtiges Fenster einbauen lassen und dann auch die Decke erneuern.

Aber mich stören die Flecken zur Zeit immer mehr. Kann ich die Decke einfach streichen und falls ja mit was am besten?

Wie gesagt soll nur eine Übergangslösung sein um das Bad wieder ansehnlicher zu machen und den Schimmel bzw. die Stockflecken bremsen.

Viele Grüße, Lila

...zur Frage

Profilholz von der Decke wegen Schimmel entfernen ?

Nach einem Wasserschaden der durch das Dach kam befürchten wir das es unter der Profilholz Paneelen auch schimmelt wie an der Wand und dem Putz zuvor auch.

Darf man sowas als Mieter einfach entfernen auch wenn der Vermieter es besser nicht entfernen will ?

Dieser meint man wisse ja nicht was darunter ist... ich glaube da is nur Rauhfaser Tapete drunter.

An einer Stelle dort war schwarzer Schimmel, sollten wir die dann nicht besser entfernen ?

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?