Was ist unter einem Schwerpunktstreik zu verstehen?

1 Antwort

Der Schwerpunktstreik auch Punktueller Streik ist der Normalfall beim Arbeitskampf.

 Im Gegensatz zum Vollstreik verspricht er beim geringsten Einsatz der Mittel (Streikgeld) die größte Effizienz. 

Ausgesuchte Betriebe eines Wirtschaftszweiges, die Schlüsselpositionen einnehmen, werden bestreikt, und als Folge davon werden große Bereiche des Wirtschaftszweiges lahmgelegt. 

Ähnlich verfährt man, wenn ein einzelnes Unternehmen bestreikt wird. Anstelle des gesamten Unternehmens werden nur einzelne Unternehmensbereiche (beispielsweise die Lackiererei eines Automobilherstellers) bestreikt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerpunktstreik

Was ist richtigi ?

-

Zeitlich begrenzte Warnstreiks in wechselnden Betrieben zur Demonstration der Kampfstärke

-

Streik einer einzelnen Gewerkschaft in ausgewählten Betrieben

-

Streiks in allen Betrieben eines Tarifbezirks einer Einzelgewerkschaft

-

Alle Gewerkschaften streiken für Lohnerhöhungen

-

Gleichzeitiger Streik einer Gewerkschaft in allen Tarifbezirken

0

Warum verstehen sich Albaner und Serben?

...zur Frage

DAS RECHT GEWÄHRLEISTET DIE FREIHEIT wie soll ich das verstehen?

DAS RECHT GEWÄHRLEISTET DIE FREIHEIT wie soll ich das verstehen?

1.Warum schränkt es die freiheit ein und 2. warum gewährleistet es die freiheit???

...zur Frage

Tarifvertrag Vodafone!.,

Ich habe ein Tarifvertrag bei Vodafone in dem steht „Telefonieren in alle deutschen Netze" heißt das nun das es umsonst ist oder wie soll ich das verstehen

...zur Frage

Warum verstehen viele Muslime kein Arabisch aber lesen den Koran und beten Gebete?

Ich habe gehört, dass viele Muslime, z.B. Türken, kein Arabisch verstehen, tortzdem den Koran lesen ohne ihn zu verstehen und sprechen das Gebet auf Arabisch.

...zur Frage

Braucht man viel geld im leben?

Ich mache derzeit mein Abitur und habe große pläne für die Zukunft, wie zb ein studium. Jedoch gefallen mir nicht alle studiengänge und einige Ausbildungsberufe sprechen mich im endeffekt doch mehr an... Tendenziell ist es ja tatsächlich so, dass akademiker besser vergütet werden, klar sie besitzen wesentlich mehr fachspezifischeres, naturwissenschaftliches wissen und können bzw. müssen dies auch in der Praxis anwenden. Man braucht sich ja nur folgende Berufe anschauen:

Arzt vs Medizinischer fachangestellter

Apotheker vs phamazeutisch-technischer Assistent

Chemiker vs chemielaborant

Biotechnologe vs biologisch-technischer assistent

Usw usw.

Meine Ansprüche zum leben sind vergleichsweise sehr gering, da ich schon mit frühen jahren mit sehr wenig geld aufgewachsen bin. Theoretisch könnte ich jetzt nun Ausbidlung starten, eventuell glücklich werden, früh mein geld verdienen und ggf. Fort,-Weiter und Ausfstiegsweiterbildungen besuchen um mir das gehalt nach und nach aufzustocken. Aber unsere rentenkasse macht mir angst, genau so wie die hohen mietspreise, die in meinem bundesland schon für eine lausige 1- 2 zimmerwohnung mehr als 600€+ betragen( sehr selten, im besten falle).

Sollte ich nach dem Abi eine lehre beginnen und mir weniger sorgen ums existenzminimum machen?

...zur Frage

Welche weiterbildungen in der pflege lohnen sich?

Wenn ich jetzt ausgelernt wäre und in die EG9 kommen möchte, was ja durch eine Weiterbildung zu begründen ist: welche weiterbildungen sind denn empfehlenswert? Wundmanagement oder painnurse? Welche weiteren weiterbildungsmoglichkeiten gibt es und welche ist die billigste und die, die man am schnellsten absolvieren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?