Was ist ungesünder? Shisha oder Zigarette rauchen?

7 Antworten

Hallo Merkado,

leider macht die Information, dass Shisha ungesünder sei als Zigaretten seid vielen Jahren die Runde. Grund dafür ist eine Studie des Bundesamtes für Risikobewertung. Leider hat dieses überhaupt keine Ahnung vom Rauchen einer Shisha oder davon, wie man beispielsweise einen Kopf vorbereitet.

Das Amt hat damals einfach den Test durchgeführt, der für eine Zigarette verwendet wird: Sie haben einen Kompressor an das Mundstück angeschlossen und eingeschaltet. Würde in der Realität jemand über eine so lange Zeit permanent ziehen, würde jeder Kopf "heiß laufen" und deshalb der Tabak verbrennen, wobei sogenannter Teer entsteht.

Der zweite Fehler war der verwendete Tabak. Zu diesem Zeitpunkt hat man hier in Deutschland nur trockenen Tabak legal kaufen können. Wenn man den aber raucht -> verbrennt -> Teer.

Das dritte war, dass die den Kopf einfach komplett voll gemacht haben und damit keinen Abstand zwischen Tabak und Kohle gelassen haben. Du ahnst es schon -> Teer.

Auf diese Weise sind die Tester dann auf so Aussagen gekommen wie "100x schädlicher als eine Zigarette". In der Realität gibt es leider immer noch keine brauchbaren Studien zu dem Thema, deshalb kann niemand mit Sicherheit sagen was schädlicher ist.

Hier ein paar Gedanken zu dem Thema:

Nikotin: Viele Raucher haben mir gesagt, dass ihnen zwar meine Shisha schmeckt, da aber "zu wenig Nikotin" raus kommt um ihre Sucht zu befriedigen. Ob das stimmt kann ich nicht sagen. Es könnte auch sein, dass dem Raucher einfach der "Hit" (der gefühlte Schlag auf die Lunge) fehlt und ihre Sucht deswegen nicht befriedigt wird. Da der Tabak aber nicht verbrannt wird, kann ich mir zumindest vorstellen, dass weniger Nikotin gelöst wird, als wenn die gleiche Menge Tabak verbrannt wird.

Kondensat (Teer): Ein GUT GEMACHTER Kopf, bei dem der "Rauch" zum größten Teil aus Wasserdampf besteht entwickelt mit Sicherheit weniger Teer als beim Verbrennen.

Kohlenmonoxyd: Die Kohle, die oben auf der Shisha liegt gibt definitiv viel mehr CO ab als die Spitze einer Zigarette. Deswegen kann einem schnell ein wenig schwindelig werden, wenn man zu tief an einer Shisha zieht. CO ist aber für den Menschen sehr giftig.

Andere Stoffe: Das Glyzerin im Tabak zerfällt beim verbrennen in einen hochgiftigen Stoff dessen Name mir leider entfallen ist. Dieser bleibt angeblich zu 99% im Wasser der Bowl, aber eben nicht zu 100%. Auch die tausenden anderer Stoffe im Tabak sind bestimmt in bestimmten Anteilen im Shisharauch enthalten.

Zeitfaktor: Eine Shisha muss aufgebaut und vorbereitet werden. Man trägt sie selten mit sich herum. Zigaretten hat man immer dabei und konsumiert sie üblicherweise auch jeden Tag über den ganzen Tag verteilt. Die Sucht liegt hier natürlich näher.

Im Endeffekt ist Rauchen IMMER ungesund. Einem Shisha-Raucher kaufe ich es allerdings ab, wenn er mir sagt, er Raucht nicht weil er Süchtig ist, sondern aus Genuss. Ein Zigaretten-Raucher der das Sagt belügt sich in der Regel eher selbst.

Alles Gute

Thomas

Hallo! Was und wie immer man raucht - es ist ungesund. Aber nach derzeitigem Stand der Untersuchungen hat Shisha nur 5 % der Risiken normaler Zigaretten

Und macht nicht oder selten abhängig

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Was möchtest Du wissen?