Was ist, und warum wird die EUSt verrechnet?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ist Warenpreis plus Transportkosten in EG plus Verbrauchssteuer (wenn angefallen) plus Beförderungskosten ergibt die Bemessungsgrundlage für die EUst; das ganze mit dem Steuersatz 7 oder 19 % multipliziert und schon hast du das Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Professor031
08.08.2016, 10:11

Sorry, aber das ist kompletter Blödsinn!!

Genau das Gegenteil ist der Fall. Hier handelt es sich um die Einfuhrumsatzsteuer, die ausschließich bei Umsätzen mit dem NICHT-EG Ausland anfällt.

Z. B. bei einer Wareneinfuhr aus den USA fällt EUST an (das hat aber auch rein gar nicht mit der EU zu tun!!!).

Die EUST wird vom Zoll erhoben. Im Geschäftsverkehr wird das in den meisten Fällen vom Frachtführer erledigt und dann zusammen mit der Abrechung der Frachtkosten dem Empfanger in Rechnung gestellt.

Die EUST wird beim Empfänger als solche gebucht und kann ebenfalls in Abzug gebracht werden wie eine "normale" Vorsteuer. Endverbraucher müssen diese Steuer lediglich zahlen.

Grüße

der Prof.  

0

Was möchtest Du wissen?