Was ist typisch Italienisch für euch...?

11 Antworten

ich hau mal Stereotypen und meine eindrücke von meiner einwöchigen Romreise raus: Mode-und Stilbewusst, familienorientiert, gute Köche, lebenslustige, gesprächsfreudige, freie Menschen mit einer Liebe zur unbeschwerten Dramatik...wenn man das so sagen kann...und das Land hat allein künstlerisch und architektonisch natürlich wahnsinnig Geschichte. Die Leute haben gute Grund, auf ihre Kultur stolz zu sein.

Dunkle Haare, dunkle Augen braun grebrannt, Bart, Vespa & hinten Pizza drauf. Wie im Film.

Kommt auf die Gegend an. Je südlicher, je brauner. (Farbe) 

Da fiel mir sofort dieses Foto ein, das ich schnell mal abfotografiert habe aus meinem Buch "Italia mia" von Gina Lollobrigida.

Und - aus Italien kenne ich keine Situationen und somit keine Fragen à la
Meine Nachbarn sind zu laut - was kann ich tun?
Heißt - die Toleranzschwelle für das Leben an sich ist höher.
Aber auch das ist natürlich nur mein privater "Ausschnitt".

Das hat jetzt zwar nichts mit dem Charakter zu tun, aber typisch italienisch ist es auch - die Trinkwasserbrunnen:
http://www.acea.it/GetMedia.aspx?id=e6a1306c0bf44329bba33d0354d1b790&s=4

In Rom nennt man sie i nasoni, weil die Hähne an eine große Nase erinnern, in Mailand hingegen le vedovelle - die Witwen. Dort sieht man das stetig laufende Wasser als ihre Tränen.

 - (Italien, Italienisch, typisch)

Leute, die ein offenes Herz haben und eine fröhliche Seele. Leute mit einer schönen Sprache.

Was möchtest Du wissen?